graupapageibaby frisst zu wenig!

Diskutiere graupapageibaby frisst zu wenig! im Graupapageien Forum im Bereich Papageien; na das wurde ja mal höchste eisenbahn.....aber wenigstens machst du das jetzt richtig.....:zustimm:

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. ~Mone~

    ~Mone~ bekennende Zicke

    Dabei seit:
    24. Mai 2006
    Beiträge:
    1.740
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Rheinland
    na das wurde ja mal höchste eisenbahn.....aber wenigstens machst du das jetzt richtig.....:zustimm:
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #122 selinamulle, 18. April 2007
    selinamulle

    selinamulle Selinamulle

    Dabei seit:
    3. Mai 2005
    Beiträge:
    1.290
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Lotte
    darf ich mal Fragen für wieviel Du den Kleinen gekauft hast und wie alt er da war? Ich finde es vom Züchter schon sehr Verantwortungslos Dich als "Laien" in der Handaufzucht mit der Aufzucht des Kleinen so gänzlich alleine zu lassen! Für mich grenzt das schon fast an Tierquälerei, den bei der Aufzucht (ich habs letztes mal am eigenen Laib erfahren müssen) können so viele Komplikationen auftreten...

    Das soll kein Angriff gegen Dich sein, aber kein vernünftiger "Züchter" würde so etwas machen. Finde es ist das mindeste von Ihm, dass er den Kleinen wieder aufpäppeln will...

    Ich denke, dass man eine Handaufzucht nur Futterfest abgeben darf...

    Gruß
    Sabine
     
  4. CocoRico

    CocoRico † 7. Juli 2016

    Dabei seit:
    27. August 2005
    Beiträge:
    6.504
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    76... Karlsruhe
    Für den kleinen Winzling kann ich nur hoffen, dass er wieder gesund wird.

    Ich hoffe doch sehr, dass du zu dem Züchter ehrlich gewesen bist und er darüber informiert wurde, dass der kleine krank ist, denn immerhin kommt er jetzt zu seinem Bestand, der doch gesund bleiben sollte.

    Weiterhin wünsche ich mir für dich, dass du daraus eine Lehre gezogen hast, dass man nur futterfeste Papageien kaufen soll und keine, die man dann als Laie selbst großzieht.
    Einen richtigen Vorwurf gehört dem Züchter aus Holland gemacht, bei dem du den Grauen gekauft hast. Er wird weiterhin sein Geschäft mit Laien und vor allem Anfängern machen.

    @Sabine: Der Papagei ist in Holland gekauft worden, der Züchter, der jetzt wohl das Baby aufzieht scheint von hier zu sein, also nicht der gleiche Züchter.
     
  5. Reginsche

    Reginsche verstorben am 11.02.2010

    Dabei seit:
    8. Juli 2003
    Beiträge:
    4.161
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Wolfenbüttel
    Hoffen wir, dass es gut ausgeht.
    Aber noch immer bleibt die Frage warum der Kot so stinkt?

    Bitte sag das deinem Züchter und laß das noch vom Tierarzt abklären.

    Wer weiß was der Züchter aus Holland ihm da für Futter mitgegeben hat.
    Vielleicht ist es nicht das Richtige.

    Ich kann nur für den Kleinen hoffen, dass er das übersteht.
     
  6. Tierfreak

    Tierfreak Foren-Guru

    Dabei seit:
    27. Juli 2005
    Beiträge:
    12.875
    Zustimmungen:
    4
    Ort:
    Westerwald
    Genau das brennt mir auch auf der Seele.
    Bitte sag dem Züchter ganz genau, wie es um den Kleinen steht und versucht weiter einen vogelkundigen Tierarzt zu Rate zu ziehen.

    Ich drück die Daumen, dass es dem Kleinen bald wieder gut geht.
     
  7. ~Mone~

    ~Mone~ bekennende Zicke

    Dabei seit:
    24. Mai 2006
    Beiträge:
    1.740
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Rheinland
    wäre es nicht sinnvoll mit dem kleinen vorher nochmal zum vk ta zu gehen bevor er zum züchter geht????

    ja auf jeden fall muß der züchter über den krankheitszustand des kleinen wissen....allein wegen seinem eigenen bestand
     
  8. shokhak

    shokhak Guest

    @Reginsche: Das Futter ist ein Brei von NutriBird A19!!
    Es ist nicht "irgendein" Futter, sondern das Geeignete.


    Ich weiss auch nicht, warum der Kot so stinkt, jedoch wird er vom TA behandelt und ich glaube die Tierärtzin weiß es besser, wie er behandelt werden soll und nicht ihr!
     
  9. ~Mone~

    ~Mone~ bekennende Zicke

    Dabei seit:
    24. Mai 2006
    Beiträge:
    1.740
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Rheinland
    dann stimmt definitiv was mit dem kleinen nicht.....denn das futter hat meine kleine auch bekommen....und hatte keinerlei kot probleme...

    also ganz ganz schnell noch mal zu einem tierarzt mit dem kleinen....und nicht vorher wieder rausgehen bis wirklich alles abgeklärt ist....
     
  10. Reginsche

    Reginsche verstorben am 11.02.2010

    Dabei seit:
    8. Juli 2003
    Beiträge:
    4.161
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Wolfenbüttel
    Ähm Moment mal.

    Dein Tierarzt weiß es besser!?
    Solange er vogelkundig ist ist das auch richtig.

    Auf was wurde denn der Kleine untersucht?
    Wurde ein Abstrich gemacht?
    Wurde der Kot auf Krankheitserreger untersucht.
    Wurde das in ein Labor geschickt.

    Diese Fragen sind alle noch offen.
    Egal was er hat ob E.Coli oder sonst welche Bakterien. Daraufhin muß er behandelt werden.

    Warum bist du denn eigentlich so bockig.
    Wir fragen doch nur und versuchen zu helfen aber irgendwie hab ich das Gefühl, du willst dir gar nicht helfen lassen.
    Du gibst nun die Verantwortung an einen anderen weiter. Und dann????
    Was ist wenn der Vogel eine ansteckende Krankheit hat.
    Verschweigst du dem Züchter das?
    Aber ich denke der Züchter wird es ganz schnell selbst merken.
    Auf alle Fälle ist er dort besser untergebracht.
     
  11. ~Mone~

    ~Mone~ bekennende Zicke

    Dabei seit:
    24. Mai 2006
    Beiträge:
    1.740
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Rheinland
    danke regina.....

    diese worte lagen mir schon lange auf der zunge....

    für mich ist und bleibt er verantwortungslos.....sorry aber....wie lange soll das spiel noch zu lasten des kleinen gehen....bis er wirklich daran kaputt geht?

    und ich sage jetzt mal klar und offen : du shok solltest besser keine tiere halten und schon gar keine so hoch sensiblen tiere wie die grauchen es sind....

    da bekomm ich ja zuviel mit wieviel ignoranz du das leben des kleinen aufs spiel setzt..

    im sinne des vogels hoffe ich das der züchter alles ins reine bringen kann....
     
  12. #131 Claudia5124, 18. April 2007
    Claudia5124

    Claudia5124 Foren-Guru

    Dabei seit:
    27. Oktober 2005
    Beiträge:
    952
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    29633 Munster
    Hallo Shokhak,

    habe die ganze Zeit nur mitgelesen, aber nun muss ich auch mal was dazu sagen. Ich kann es nicht verstehen, warum du dich hier persönlich angegriffen fühlst (so kommt es mir nach deiner letzten Bemerkung vor), denn es geht hier nicht um dich, sondern um deinen Grauen, dem alle versuchen wollen zu helfen.

    Natürlich sollte deine vogelkundige Tierärztin es besser wissen als wir hier, aber deshalb weisst du anscheinend immer noch nicht, warum der Kot so stinkt. Viele hier haben schon lange Papageien und haben leider auch schon einiges an Krankheiten miterlebt, die nicht immer gut ausgegangen sind oder aber von anderen Betroffenen davon gehört/ gelesen, wie in deinem Fall halt.
    Gerade weil es so viele ansteckende Krankheiten gibt, die auch auf einen vorhandenen Bestand übergreifen können, sollte es doch dein Bestreben sein, dieses zu verhindern und den Züchter über den Gesundheitszustand deines Babys zu informieren. Ich unterstell dir jetzt einfach mal, dass du es noch nicht getan hast.

    Auch weisst du sicherlich, dass Papageien ihre Krankheitssymptome lange verstecken und es deshalb häufig sehr dringend istetwas dagegen zu tun, gerade bei einem so jungen Vogel. Auch ist nicht jeder Tierarzt vogelkundig, dazu gehört noch eine spezielle Ausbildung dazu.

    Ich glaube auch nicht, dass du ignorant bist, sondern, dass dich das ganze ein wenig überfordert und du deshalb die Ohren dicht machst und dich nur verteidigen möchtest, aber das ist der falsche Weg. Du hast es nicht besser gewusst, als du den nicht futterfesten Grauen gekauft hast, aber nun solltest du auf das Wissen von anderen hören, damit du noch lange Spaß an deinem Vogel hast.

    Ich hoffe, dass sich die Gemüter von dir und Mone wieder beruhigen, denn hier geht es um das Wohl des Babys und um nichts anderes.

    In dem Sinne
     
  13. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  14. #132 shokhak, 18. April 2007
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 18. April 2007
    shokhak

    shokhak Guest

    Danke Claudia für deinen netten Beitrag.


    Der Kleine ist inzwischen in Lohmar bei einem erfahrenen Züchter. Hab 130 € bezahlt, damit er ihr weiter für mich aufzieht und das Tier dem Tierarzt vorstellt.
     
  15. Naschkatzl

    Naschkatzl Foren-Guru

    Dabei seit:
    10. November 2004
    Beiträge:
    3.160
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Auen
    Da der Kleine ja jetzt bei einem Züchter ist können wir ja mal hier das Thema schliessen.


    Grüssle
    Corinna
     
Thema: graupapageibaby frisst zu wenig!
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. graupapageibaby kropfentzündung

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.