Jetzt mal im ernst, Freiflug???

Diskutiere Jetzt mal im ernst, Freiflug??? im Aras Forum im Bereich Papageien; Der Fall hatte nichts mit Freiflug zu tun. (...) Der Fall hat ebenfalls nichts mit Freiflug zu tun, die Tiere wurden aus ihrem Käfig geholt....

  1. #181 mäusemädchen, 5. Februar 2008
    mäusemädchen

    mäusemädchen -

    Dabei seit:
    6. August 2003
    Beiträge:
    1.407
    Zustimmungen:
    25
    Ort:
    NRW
    ... jedoch mit evtl. Kontakten zu weiteren (fremden) Menschen, die bei einem Freiflug durchaus möglich werden können. Wie solche Resultate aussehen können, ist meinem Posting 177 zu entnehmen. Und daß Du nicht immer alles richtig "aufnimmst", bestätigt der "Nachwuchsthread".

    Was die Motivation einer bestimmten Userin angeht: selbige ist unschwer zu erkennen.

    Unter Ausschluß der Öffentlichkeit zu agieren, das wäre in der Tat angebracht. Genau diese Vorgehensweise schlug ich vor geraumer Zeit vor - ehe hier noch Nachahmer auf den Plan gerufen werden.

    Ein Paradoxon hat nicht selten opportunistische Komponenten. Ein Kreter sagt: "Alle Kreter lügen".

    Gruß
    MMchen
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #182 mäusemädchen, 5. Februar 2008
    mäusemädchen

    mäusemädchen -

    Dabei seit:
    6. August 2003
    Beiträge:
    1.407
    Zustimmungen:
    25
    Ort:
    NRW
    Um denjenigen "FF-Praktikanten" (hoffentlich) und letztendlich klarzumachen, daß sie sich mit ihrer "Praxis" (auch) auf rechtlich sehr dünnem Eis bewegen, möchte ich Euch (dem betreffenden Personenkreis) die bescheidene Einschätzung des zuständigen Referenten beim BfN (Herr Böhmer / Tel.: 0228/8491-1361) nicht vorenthalten. Entfliegt beim "Freiflug" ein gefiederter Exot und gelangt dies zur behördenseitigen Kenntnis, so ist es a) unerheblich, um welche Anzahl "entflogener" Exemplare es sich handelt, b) unerheblich, ob die "Freisetzung" beim "Freiflug" fahrlässig oder grob fahrlässig erfolgte, c) im Ermessen des jeweiligen Bundeslandes, ob und welche Ordnungsstrafen als angemessen anzusehen sind. Die Grundlagen bietet (wie bereits mehrfach gepostet) das Artenschutzrecht. Herr Böhmer ist unabhängig davon der Ansicht, daß die (teilweise gesonderten und mehrfach verschärften) Regelungen für den Einsatz von Greifen keinesfalls in Bezug auf Papageien anwendbar sind und entsprechende (Sonder)regelungen für Papageien außerhalb jeder Diskussion stehen.

    Vielleicht noch ergänzend: Beim BfN handelt es sich nicht etwa um eine hinsichtlich von Rechtsvorgaben irrelevante "freie" Natur- und/oder Artenschutzorganisation, sondern um das "Bundesamt für Naturschutz".


    Gruß
    MMchen
     
  4. Rosita

    Rosita Guest

    Mir fällt hier noch der Fall mit dem freifliegenden Ara " Caspar" ein, den Rita neulich zitierte, der mit Voliebe auf einen Kinderwagen mit Baby flog, ok, diese Leute haben noch moderat reagiert, indem sie dem Ara nichts taten, trotzdem, der Vogel war danach wohl immer unglücklich, weil er einmal an den Freiflug gewöhnt war.

    Ausserdem könnte ich mir vorstellen, dass es einige Leute nicht so toll finden, wenn der Ara z. B. auf der Terrasse landet und den Kuchen oder sonst was sich einverleibt, und ich kann mir sehr gut vorstellen, dass so manche wenig tierliebe Menschen nicht davor zurückschrecken würden, drauf zu hauen.

    Hatte früher mal eine Katze, hab zwar Nachbarn auch etwas entfernt, nur, also, ich weiss schon, wie die hinter der Katze herjagten und mit welchem " Werkzeug", um sie aus ihrem Garten zu vertreiben, denn sie könnte den ja " beschmutzen.

    Rosita
     
  5. Raven

    Raven De omnibus dubitandum

    Dabei seit:
    6. Mai 2000
    Beiträge:
    8.726
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    Nähe Hamburg
    Auf "Zickenkrieg" lasse ich mich nicht ein!

    Der Unterschied zwischen agieren und informieren, bzw. informiert werden wollen ist dir aber schon klar, ja?

    Wenn die Straßen zu Ferienbeginn überfüllt sind, ist das ein Argument dafür, 1-2 Tage später loszufahren, aber kein Grund, überhaupt nicht in Urlaub zu fahren. Soviel zu deinem Paradoxon. :D

    Was hier abläuft ist nichts weiter als der Versuch, jegliche Auseinandersetzung mit dem Thema Freiflug abzuwürgen.
    Dazu dienen dann so fadenscheinige Argumente wie: es könnte Nachahmer anlocken. Das ist genau der falsche Weg.

    Eine vernünftige und sachliche Darstellung der Problematik des FF (die ja unbestritten ist) und des Nutzens für die Tiere durch erfahrenen Freiflieger wäre wünschens- und lesenswert und könnte potenzielle Nachahmer wesentlich besser in die richtige Bahn lenken als ein kategorisches Nein.

    Dies ist leider in diesem Forum nicht möglich, gute Ansätze gibt es, sie werden kaupttgeredet von Leuten, die die einzig richtige Meinung gepachtet haben.
     
  6. #185 mäusemädchen, 5. Februar 2008
    mäusemädchen

    mäusemädchen -

    Dabei seit:
    6. August 2003
    Beiträge:
    1.407
    Zustimmungen:
    25
    Ort:
    NRW
    Und ob mir der Unterschied klar ist - im Gegensatz zu manch anderem hier. Selbst das erste (nachfolgende) "Informations"-Posting hätte schon reichen müssen, nicht weiter über ein "Agieren" nachzudenken:



    Gruß
    MMchen
     
  7. Rosita

    Rosita Guest

    Hallo Raven,

    du sprichst an, eine vernünftige und sachliche Darstellung der Problematik des Freifluges wäre wünschenswert.
    Hier bin ich ganz deiner Meinung. Darf ich dich fragen, was DEINER Meinung nach GEGEN den Freiflug von Papageien spricht?

    Grüsse

    Rosita
     
  8. #187 mäusemädchen, 5. Februar 2008
    mäusemädchen

    mäusemädchen -

    Dabei seit:
    6. August 2003
    Beiträge:
    1.407
    Zustimmungen:
    25
    Ort:
    NRW
    Hier geht es nicht um Meinungen, sondern um Rechtsvorgaben.

    Und im Übrigen zu Usern mit guten Ansätzen (Posting 186):

    "Hallo Eric,
    wenn ich dies lese und die Bilder sehe, juckt es mich in den Fingern, für "rosita" beim Thema Aras - Freiflug einen Link reinzusetzen
    Aber das überlass ich dann lieber dir! Unsere Aras bekommen nur 'ne Nuss, wenn sie zurück kommen!
    dieses Thema schläft auch so nicht ein....
    Schöne Bilder!
    LG
    Susanne"
    http://www.vogelforen.de/showthread.php?t=152400&page=19

    Gruß
    MMchen
     
  9. Raven

    Raven De omnibus dubitandum

    Dabei seit:
    6. Mai 2000
    Beiträge:
    8.726
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    Nähe Hamburg
    Hallo Rosita,
    NICHTS, jedenfalls nichts Grundsätzliches.
    Einzelne Punkte hatte Eric ja schon aufgelistet.

    FF bedarf nur sehr sorgfältiger Vorbereitung, dann ist er auch möglich, es gibt genügend Beispiele. Wer FF machen will, muss sich erst einmal intensiv mit der Thematik auseinandersetzen (z. B. Webseite von Chris Biro, FF-Liste). Auch von den etablierten Freifliegern, den Falknern und Taubenhaltern gibt es viel zu lernen. Dann sollte er sich fragen, ob er selber ausreichend Geduld, Zeit und Nervenstärke hat. Dann kommt vielleicht die Suche nach geeignetem Gelände, die Suche nach geeigneten Vögeln und deren systematische Vorbereitung.

    Der Wunsch, die Vögel frei fliegen zu lassen ist sicherlich stark emotional geprägt, aber die Durchführung muss durch und durch rational geplant sein - und kann an jedem Planungsschritt scheitern!
    Siehe auch Beitrag #166
     
  10. Raven

    Raven De omnibus dubitandum

    Dabei seit:
    6. Mai 2000
    Beiträge:
    8.726
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    Nähe Hamburg
    Um Rechtsvorgaben, die von dir, bzw. deinem Freund, interpretiert wurden, was natürlich ganz unbestritten keine Meinung darstellt :D
    Durch deine Selbstzitate werden die Kommentare auch nicht zum Gesetz.
     
  11. Rosita

    Rosita Guest

    Hallo Raven,

    danke für die ehrliche Antwort. Für dich spricht also nichts gegen den Freiflug.

    Wie darf man das interpretieren? Wurden hier nicht schon Gefahren und Todesfälle massenweise aufgelistet?

    Übrigens, ich diskutiere gerade hier mit dir, nicht mit Eric, ist das ok für dich?

    Du bist also bereit, Todesfälle bei, ich kann das jetzt mathematisch nicht beziffern, sage also x Aras, in Kauf zu nehmen, damit einer frei fliegen kann?

    Die Vorbereitung allein ist es sicher nicht, es lauern überall unberechenbare Gefahren, die auch durch sorgfältigste Vorbereitung des Freifluges, oder des " ich fliege den Vogel", nihct ausgeschaltet werden können.

    Ich streite garantiert nicht ab, dass man von Falknern und Taubenhaltern viel lernen kann, sicher sind sie alle Vögel.

    Nur: es geht hier um Papageien! Falken, Habichte, Rote Milane etc. gibt es gerade hier in meiner Umgebung sehr zahlreich, Tauben sicher auch, nur, man kann diese Verhaltensweisen nicht gleichsetzen.

    Es geht hier um Exoten, die auch Ziervögel sind, nicht um Raubvögel.

    Der Idealismus der Menschen sollte diesen Vögeln nicht den Tod bringen!

    Ich werde sowieso nie einen Menschen verstehen können, der Papageienleben opfert, die sich in Gefangenschaft befinden, damit einer von ganz wenigen den Freiflug exerzieren kann.

    Und nach wie vor bin ich der Meinung, wenn man dies in Anbetracht bezieht, geht es hier nicht um das Wohl der Vögel, es geht um die Profilierung der Halter, einem einzigen das zu ermöglichen, woran einige sterben müssen.

    Und das kann es einfach nciht sein!

    Du, Raven, sprichst von Geduld, Zeit und Nervenstärke des Halters!

    Also geht es ihm nur primär um ihn selbst hier.

    Mich interessiert das Wohl der Vögel.

    Rosita
     
  12. Rosita

    Rosita Guest

    Was ich noch fragen wollte:

    was soll dieses Hintenrum? Ich werde sicher nicht Rede und Antwort scheuen, also, Uhu?

    Was wolltest du damit vermitteln?

    Rosita
     
  13. #192 mäusemädchen, 5. Februar 2008
    mäusemädchen

    mäusemädchen -

    Dabei seit:
    6. August 2003
    Beiträge:
    1.407
    Zustimmungen:
    25
    Ort:
    NRW
    Nun kommen wir also in den esoterischen Bereich. Aber

    Jeder am eigentlichen Thema Interessierte kann sich selber überzeugen:
    BfN (Herr Böhmer) - Tel.: 0228/8491-1361.

    Gruß
    MMchen
     
  14. Raven

    Raven De omnibus dubitandum

    Dabei seit:
    6. Mai 2000
    Beiträge:
    8.726
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    Nähe Hamburg
    Hallo Rosita,

    Soll ich mal anfangen, Todesfälle in der Wohnung aufzulisten?
    Wichtig wäre nicht das Auflisten, sondern die genaue Analyse, die zu den Unglücksfällen geführt hat, und ob sie nicht bei größerer Sorgfalt des Halters hätten ausgeschlossen werden können.

    ???

    Und ich war tatsächlich so naiv und habe deine Frage an mich für ernst genommen.
     
  15. Rosita

    Rosita Guest

    @Uhu

    Jetzt gehen mir noch ganz andere Gedanken durch den Kopf, wenn ich mal so drüber nachdenke, was du geschrieben hast.

    Also, Obst schaffst du so locker vom Hocker innerhalb einer Stunde für 100 Papageien.

    Eine Nuss bekommen Aras nur, wenn sie im Freiflug zu dir zurückkehren.

    Uhu, würdest du bitte vielleicht erklären wollen, wie du deine Papas, insbesondere Aras, ernährst?

    Rosita
     
  16. Rosita

    Rosita Guest

    Uhu, jeder Halter, der Papas in Wohnungshaltung hat, oder auch Volierenhaltung, sollte sich über diese Gefahren schlau machen. Ok? Dies ist jedoch absolut nicht gleichzusetzen mit unberechenbaren Gefahren, die im Freiflug auftreten können, eine Wohnung ist überschaubar, im Freiflug weiss man nie, was passieren kann.

    Doch, meine Frage war absolut ernst gemeint, und zwar, weil es mir um die Vögel geht.
    Das mit Eric hattest du irgendwo erwähnt, ich finde, wir sollten diese Diskussionen trennen, einverstanden?

    Rosita
     
  17. Rosita

    Rosita Guest

    Sorry, ich meinte Raven, nicht Uhu

    Entschuldigung hierfür!
     
  18. Raven

    Raven De omnibus dubitandum

    Dabei seit:
    6. Mai 2000
    Beiträge:
    8.726
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    Nähe Hamburg
    Rosita,

    welche unberechenbaren Gefahren gibt es denn deiner Meinung nach?
     
  19. Uhu

    Uhu Guest

    Hallo,
    Dieser Meinung kann ich mich nur anschließen..

    Auf "Zickenkrieg", Unsachlichkeit und Wortverdrehungen wie z. B. (u.a.)
    zu antworten habe ich weder Lust noch Zeit!

    In diesem Sinne - es gibt auch andere Ebenen, auf denen
    möglich ist!
    LG
    Susanne
     
  20. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. Rosita

    Rosita Guest

    Klar Uhu, hintenrum, wie ich schon sagte!
    Leider war dies eine wenig spezifische und auch äusserst unsachliche Antwort, aber die wird dir sicher verziehen werden?

    Du guter Samariter der gestrandeten Wanderpokale???


    Rosita
     
  22. Rosita

    Rosita Guest

    @ Raven

    die werden hier doch gerade gesammelt bzw. zusammengetragen, und es gilt nach wie vor:

    Wer lesen kann, ist klsr im Vorteil.

    Naja, man sollte natürlich auch Dinge lesen, die einen interessieren, wenn einen gar nicht interessiert, was ein Freiflug so an Gefahren mit sich bringen kann, dann wird man sowas auch mit wenig Interesse lesen.

    Rosita
     
Thema: Jetzt mal im ernst, Freiflug???
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. content

    ,
  2. Graupapagei Schutzstatus Bußgeld

Die Seite wird geladen...

Jetzt mal im ernst, Freiflug??? - Ähnliche Themen

  1. Freiflug Probleme

    Freiflug Probleme: Hallo Wir haben da so kleine Schwierigkeiten mit dem Freiflug. Wir bekommen die beiden einfach nicht zurück in den Käfig. Wenn wir sie den Tag...
  2. Was ich schon mal wissen wollte...

    Was ich schon mal wissen wollte...: Hi. Es gibt da zwei Fragen die mich schon etwas länger beschäftigen... 1. Wieso heißt die Sumpfohreule eben Sumpfohreule? Ich meine alle anderen...
  3. Zum ersten mal

    Zum ersten mal: hallo heute ist ein wichtiger tag... obwohl ich wildvogel in quebec seit jahrezehnten beobachte habe ich zwei arten nur ein mal in zig jahrzehnten...
  4. Wieviel Platz für ein Pärchen (Freiflug)?

    Wieviel Platz für ein Pärchen (Freiflug)?: Hallo, ich weiß Bescheid über Käfiggrößen, aber da meine zukünftigen Vögel ja den größten Teil ihres Tages im Freiflug verbringen sollen frage ich...
  5. Zum ersten ersten mal

    Zum ersten ersten mal: Seit sehr langen jahr hab ich ein paar graupis... Gestern war es schon dunkel als ich draussen zu tun hatte und ins helle belichtete Zimmer...