Katzen für das Aussterben von 33 Vogelarten verantwortlich

Diskutiere Katzen für das Aussterben von 33 Vogelarten verantwortlich im Artenschutz Forum im Bereich Allgemeine Foren; Um Gottes Willen, jetzt verlinkst Du hier private Seiten einer lustig und nett anzusehenden Familie aus Österreich, oder was? Für alle Mitleser,...

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. südwind

    südwind Foren-Guru

    Dabei seit:
    24. November 2003
    Beiträge:
    1.786
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Germany
    und wie erkennbar, auch seriös, was euch schwerfällt, zu akzeptieren??



    sie tun viel für katzen, das ist mehr als löblich. vorallem sind sie nicht tierrassistisch. die seite ist es wert benannt zu werden. sie hilft mit rat und tat. tut ihr besseres?



    das macht nix. die einstellung ist doch das gute an ihm.


    warum willst du deine untugenden auf andere projezieren? denkst du, dann fällt es bei dir weniger auf? ausserdem widerholst du dich ständig.:p
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. tamborie

    tamborie Guest

    Bei dem was Du schreibst, wäre das ne ziemlich gute Maßnahme!

    Tam
     
  4. DanielG

    DanielG Foren-Guru

    Dabei seit:
    10. Januar 2006
    Beiträge:
    718
    Zustimmungen:
    2
    Oh, was zum Teufel ist unter TIERRASSISMUS zu verstehen?

    Ist das das Gegenteil von Speziezismus? www.maqi.de ?

    Zu Deiner Frage: ich tue Besseres, weniger mit Rat, dafür aber mit praktischer Tat. Seit dem 01.04.2002 habe ich aus meinem Jagdrevier mehr als 200 Katzen entfernt.
    Aktuell vorkommende Vogelarten (sortiert nach Grösse, nicht nach Häufigkeit) :

    Weißstorch, Uhu, Bussard, Habicht, Rotmilan, Waldohreule, Waldkauz,Sperber,Turm-und Wanderfalke,Rebhuhn,Pirol,Neuntöter,Wachtel,Wasseramsel,Eisvogel,
    Tannenmeise-

    um nur die eher seltenen zu nennen.

    Ich mache es mir mal so einfach wie die Katzenfreunde hier. Bis zum Beweis des Gegenteils behaupte ich, dass diese Artenvielfalt das direkte Ergebnis der oben genannten Maßnahme ist.

    idS Daniel
     
  5. Raven

    Raven De omnibus dubitandum

    Dabei seit:
    6. Mai 2000
    Beiträge:
    8.726
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    Nähe Hamburg
    Katzen haben im Jagdrevier nichts zu suchen, das ist doch sowieso (und nicht umsonst) per Gesetz so festgelegt.

    *LOL* Über die Hälfte der von dir genannten Vogelarten passen sowieso nicht ins Beutespektrum der Katze :D
    Du musst dich in deiner Sachlichkeit nicht unbedingt dem vorherrschenden Niveau anpassen ;)
     
  6. Fabian75

    Fabian75 Guest


    Daniel du tust mir leid echt.... mit sowas noch angeben jeee super ich habe 200 Katzen erledigt, sorry "andenkopfklatsch*
    Ausserdem gebe ich Raven Recht, mehr als die hälfte passen nicht isn Katzenschema..
    Schade wohnst du nicht in der Schweiz, dir würde ich abpassen, dan gnade gott egal... :D Schon mal Pfeffer im arsch gehabt? *gg* ein kleiner Witz am Rande ;)
     
  7. DanielG

    DanielG Foren-Guru

    Dabei seit:
    10. Januar 2006
    Beiträge:
    718
    Zustimmungen:
    2
    Keine Sorge, Fabian

    Bübchen wie Dich habe ich schon vor dreissig Jahren zum Frühstück gefressen (ebenfalls kleiner Witz am Rande).

    Leid zu tun brauche ich Dir auch nicht, ich heische hier nicht nach Mitgefühl ob dieser schweren Aufgabe (des praktizierten Artenschutzes..)

    Ausserdem: ich habe die Katzen nicht erlegt, sondern lebend in Kastenfallen gefangen und in drei verschiedenen Tierheimen hier in der Umgebung abgeliefert (dort bin ich inzwischen "wohlbekannt"). Die netten Tierfreunde rsp. das Personal in den Tierheimen "liebt" mich geradezu ob meiner stetigen Nachschub-Beschaffung. Bislang hat mich nur einer der Betreiber aufgefordert, die Katzen doch lieber an Ort und Stelle zu erschießen- ich wollte diese Bitte schriftlich haben, auf offiziellem Briefpapier des Tierschutzvereins mit Unterschrift und so. Habe ich aber bis heute nicht bekommen, warum wohl?

    Doch nun zurück auf die sachliche Ebene:

    Ich habe nicht behauptet, dass Katzen Weißstörche fressen.

    Es sind nur zwei Sachvehalte beschrieben, die meiner Meinung nach in direktem Zusammenhang stehen:

    Auf einer (relativ kleinen) Fläche von 800 Hektar wurden und werden immer noch überdurchschnittlich viele Katzen weggefangen und aus diesem Habitat entfernt.

    Auf genau der gleichen Fläche findet man eine überdurchschnittlich hohe Artenvielfalt bei Wildvögeln.

    Wer kann, beweise mir, dass das eine mit dem anderen nichts zu tun hat.

    idS Daniel
     
  8. floyd

    floyd Guest

    ich wiederhole mich gerne noch einmal für dich, tamborine, offensichtlich hast du probleme das zu verstehen.
    wieder nichts neues und konstruktives von dir.
    es ist langweilig von dir nur diese destruktiven und abfälligen bemerkungen ausserhalb des themas zu lesen...

    mir fällst du (tamborine) leider meist nur übergebührlich als pöbelnder forenuser auf.

    mir ist auch aufgefallen, dass du dich gerne mal auf einen user einschießt und den jenigen, egal wie, versuchst mit deinen pille-palle-sprüchen zu belästigen. das hat fast schon die krankhaften züge eines stalkers!

    es gibt noch zahlreiche andere user hier im forum, die ähnlich über dich denken!
     
  9. sigg

    sigg Guest

    Frei laufende Hunde haben in einem Jagdrevier nichts verloren.
    Das würden sicher alle Freigängerhalter sofort blindlings unterschreiben!!!
    Das gilt natürlich nur wieder für die anderen, ergo die Hundehalter!
    Ich gehe mal ganz verträumt davon aus, das im Revier von Daniel 75% aller Katzen, keine verwilderten Hauskatzen waren.
    Es findet daher meine volle Zustimmung, das auch Katzen in einem Jagdrevier nichts zu suchen haben. Über das vermutliche Beuteschema werde ich mich sicher nicht auslassen, um nicht für einige wieder neue Nebenschauplätze zu eröffnen.
    Wie sie nun aus dem Revier entfernt wurden, mit Fallen, oder dem finalen Schuß, ist mir pupsegal, denn sie haben dort nichts verloren.
    Wenn die Hundehalter so vernünftig sind, ihre Tiere nicht sich selbst zu überlassen, kann ich es von den anderen Spezies auch verlangen.
    Katzenhalter genießen keinen Sonderstatus!!
     
  10. floyd

    floyd Guest

    interessant, dass du nun hier alle, die nicht deiner meinung sind, als unseriös betitulierst...

    "tierrassistisch" - unglaublich, ich liege am boden vor lachen... das "unwort" des jahres 2006 wurde so eben er-/gefunden!

    ...weil es leider bei einigen menschen nun einmal notwendig ist. ich bin geduldig.
     
  11. floyd

    floyd Guest

    auch dazu habe ich interessante beobachtungen gemacht. in unserer region kommen störche zum glück sehr häufig vor!
    nur leider werden sie gerne mal von freilaufenden hauskatzen so beunruhigt, dass sie bei erscheinen einer katze auffliegen und das feld/die wiese verlassen. interessanterweise fühlen sich die störche von angeleinten hunden nicht belästigt!

    ironie an in zukunft werde ich als guter tierrassist meinen hund ableinen, so er mich in einer solchen situation begleitet und ihren jagdtrieb ausleben lassen, in dem sie die katze jagen darf. ironie aus.
     
  12. Fabian75

    Fabian75 Guest

    *ggg* :zustimm: solche Witze heben die Stimmung und drücken gleichzeitig die Aggresion ;)

    aha das hört sich doch schon anders an ;)

    viele Grüsse
     
  13. DanielG

    DanielG Foren-Guru

    Dabei seit:
    10. Januar 2006
    Beiträge:
    718
    Zustimmungen:
    2
    Stand auch nichts anderes geschrieben- wer lesen kann....

    idS Daniel
     
  14. floyd

    floyd Guest

    soweit ich mich erinnere, hat er (daniel) das auch schon vor, hm, überleg/schätz ca. tausend antworten geschrieben... :~
     
  15. Fabian75

    Fabian75 Guest

    zwischen entfernen und einem Tierheim bringen gibt es wohl doch einen grossen Unterschied,.,.

    weisst du was du selber schreibst *g* ?
     
  16. jono

    jono Foren-Guru

    Dabei seit:
    19. Oktober 2006
    Beiträge:
    740
    Zustimmungen:
    0
    Ich finde der Satz "absolute Bedrohung im siedlungsnahen Bereich" bietet eine Diskussionsgrundlage.
    Hielte ich eine Freigangskatze im relativ pauschalen "siedlungsnahen Bereich"
    so würde ich mir nach Lektüre dieser Untersuchung Gedanken über die Art und Weise meiner Haltung machen und versuchen, diese soweit wie möglich zu optimieren, damit die von mir gehaltene Katze nicht "schadensverursachend" im Sinne dieser Bestandsaufnahme ist.
    Mir fehlt die kritische Auseinandersetzung mit der gewohnten Haltung ohne gleich Aufzuschreien und diejenigen, die zum nachdenken anregen, pauschal als Katzenhasser zu verleumden.
    Aber das ist oft (nicht nur bei Freiganghaltern) so, wenn Gewohntes hinterfragt wird.
     
  17. floyd

    floyd Guest

    sehr gut erkannt!

    "siedlungsnaher bereich":
    da die BRD zu den am dichtesten besiedelsten ländern in europa gehört, wenn nicht sogar der am dichtesten besiedelste bereich in europa ist (ohne jetzt lange zu googeln), stellt sich hier offensichtlich die frage, ob sich damit fast alle freigängerkatzen nicht schon gewohnheitsmäßig und regelmäßig illegal in naturschutzgebieten aufhalten und sich an den geschützen vögeln und anderen einheimischen tieren zu befriedigung ihrer jagdgelüste austoben...

    auf die langsam erhellenden gedanken zu einer änderung der "tür-auf-katze-raus-ich-habe-nun-keine-probleme-mehr"-katzenhaltung auf eine moderne "gehegekatzenhaltung" warte ich auch noch vergebens...

    es ist ja auch recht einfach, jemanden rassismus und haß zu unterstellen, wenn einem nichts anderes mehr einfällt...
     
  18. Raven

    Raven De omnibus dubitandum

    Dabei seit:
    6. Mai 2000
    Beiträge:
    8.726
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    Nähe Hamburg
    So ein Quark. gut 85% der Fläche Deutschlands entfallen auf landwirtschaftliche Nutzung, Wald- und Wasserflächen. [/QUOTE]
     
  19. Raven

    Raven De omnibus dubitandum

    Dabei seit:
    6. Mai 2000
    Beiträge:
    8.726
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    Nähe Hamburg
    Wer solche Unverschämtheiten ins Forum setzt, gehört gebannt!
     
  20. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. njoerch

    njoerch Banned

    Dabei seit:
    27. Mai 2004
    Beiträge:
    832
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    59439 Holzwickede/NRW
    Also, liebe Leute, wir treiben mich echt noch in den Verzweiflungstod...wie schafft man es als geschlossene Userschaft (Ich weiß, ich selbst habe auch eine Handvoll Postings zu diesem Thema dazugegeben ;) ) auf sage und schreibe 148 Seiten Postings für dieses Thema?????

    Ich mein...irgendwann MÜSSEN doch ALLE Dinge diskutiert worden sein, oder?
    Oder läuft das hier als Ersatzchat nur für "Katzen pro und contra hinsichtlich Wildvögel"???

    Ich für meinen Teil habe schon aufgegeben, jedes Posting wirklich nachzuverfolgen, sonst hab ich 24 Std. nur mit diesem Thema zu tun :D


    Liebe Grüße, Jörg :)
     
  22. st68

    st68 Foren-Guru

    Dabei seit:
    10. September 2005
    Beiträge:
    554
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Ostvorpommern
    wenn die warheit gar zu unerträglich wird, hilft eben nur noch ausschluß, zensur und verbot.

    oder aber, wenn die eigenen argumente ausgegangen sind, dann beschützt man sogar diejenigen die zwar die eigene meinung vertreten, das aber mit unhaltbar üblen methoden (vor allem aber ohne argumente).

    hauptsache mißliebige meinungen (argumente), werden so weit wie möglich unterdrückt.
     
Thema: Katzen für das Aussterben von 33 Vogelarten verantwortlich
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. katzenjagende vögel

    ,
  2. welche tierarten wurden von katzen ausgerottet

    ,
  3. aussterben vögel katzen

    ,
  4. katzen vogelarten aussterben,
  5. katzen andere tiere aussterben,
  6. tiere die verantwortlich sind für das aussterben einer anderen art,
  7. hauskatzen 33 vogelarten,
  8. katzen rotten vögel aus,
  9. wie.viele.vögel.wurden.durch katzen ausgerottet,
  10. Reproduktionsrate Katzen,
  11. katzen für vogelsterben verantwortlich,
  12. ausgerottete tiere durch katzen,
  13. aussterben von tieren durch katzen,
  14. Hauskatze Artenaussterben,
  15. durch katzen gefährdete vogelarte,
  16. Katzen bedrohung für gefährdete Vogelarten,
  17. Vögel ausgestorben durch Katzen ,
  18. wie viele Spezies sind weltweit durch Katzen ausgestorben,
  19. katzenerlass nrw,
  20. wie viele vogelarten wurden durch katzen ausgerottet ,
  21. Hauskatzen verantwortlich für aussterben von wie vielen arten ,
  22. katzen arten ausgerottet,
  23. tierarten die katzen ausgerottet haben,
  24. welche Tierarten haben Katzen ausgerottet ,
  25. haben katzen tierarten ausgerottet
Die Seite wird geladen...

Katzen für das Aussterben von 33 Vogelarten verantwortlich - Ähnliche Themen

  1. Katze und Baby

    Katze und Baby: Hallo zusammen! Was denkt ihr, werden Katzen eifersüchtig, wenn ihre Familie ein Baby bekommt? Habt ihr davon gehört, dass die Neugeborenen...
  2. Welche Vogelart wäre geeignet?

    Welche Vogelart wäre geeignet?: Hi, ich halte momentan noch Ratten, mich reizt es aber doch nach deren Tod auf Vögel umzusteigen. (Weniger Geruch, Lärm, Tierarztkosten,...
  3. Raubvogel im Flug von unten - welche Art?

    Raubvogel im Flug von unten - welche Art?: Hallo zusammen, ich kenne mich überhaupt nicht aus, daher frage ich hier nach. Welcher Raubvogel ist hier zu sehen? [ATTACH] (Fotografiert vor...
  4. Klein, laut & lange Beine- was ist es?

    Klein, laut & lange Beine- was ist es?: Hallo, habe einen Vogel bekommen, welchen ich nicht so zuordnen kann. Im Augenblick füttere ich nur Insekten und Nutribird aber was bekommt er...
  5. Wir brauchen Tipps für eine trächtige Katze

    Wir brauchen Tipps für eine trächtige Katze: Unsere Katze bekommt babys wir sind auf dem gebiet neu und unerfahren und haben etwas angst davor ,sie ist dick und rund sonst eher nur am...
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.