Konnte nicht nein sagen, verletztes Bein

Diskutiere Konnte nicht nein sagen, verletztes Bein im Agaporniden Allgemein Forum im Bereich Agaporniden; Hi Daniela, ich würde das Gefieder nicht entfetten. Allenfalls könntest du einen Ringelblumentee zubereiten und Sunny darin baden lassen. Aber...

  1. Quiko

    Quiko Foren-Guru

    Dabei seit:
    2. April 2006
    Beiträge:
    581
    Zustimmungen:
    0
    Hi Daniela,

    ich würde das Gefieder nicht entfetten. Allenfalls könntest du einen Ringelblumentee zubereiten und Sunny darin baden lassen. Aber auch das würde ich erst nach dem Abheilen der Wunde tun.
    Jetzt daran zu gehen, birgt viel zu sehr das Risiko einer Entzündung. Sunny hat doch im AUgenblick genug damit zu tun mit der Krause fertig zu werden.

    Da ihr Gefieder jetzt nicht so gut wärmt, solltest du eine gute Umgebungstemperatur schaffen, die möglichst gleichmäßig ist.

    Picasso hatte auch ein völlig verklebtes Gefieder. Aber wenn die Wunde geschlossen ist, und Sunny ein paar Mal gebadet hat, geht sich das wieder raus.

    Jegliche Verwendung von Spüli (und Ähnliches) ist viel zu gefährlich für ihre Hauterkrankung.

    Weiterhin alles Gute
    Elsbeth
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Andra

    Andra Foren-Guru

    Dabei seit:
    29. August 2003
    Beiträge:
    2.100
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    San Fernando Gran Canaria
    Hallo Daniela guten Morgen,
    sag mal, ich zähle da 50 Agas in der braunen Volie, selbst, wenn sie da so brav nebeneinander sitzenleiben, sind das eindeutig zu viele:D

    Ja ich bringe meine Tapeten selber an die Wände 8) :) ich komme nur nicht dahinter, warum mir ausgerechnet die Füsse weh tun, wo ich doch die Hände benutze, und auch sonst fühle ich mich irgendwie wie nach einer 30 km Wanderung :zwinker:
    Meine Agas sassen gestern abend noch um 22.15 Uhr mit Vogellicht beschienen und brüllten!

    Heute kommt ihr Zimmer dran!

    Also ich denke, Du kannst Sunny momentan nicht viel bei der Gefiederpflege helfen. Ich würde auch nur in ihrer unmittelbaren Nähe Wasserschalen aufstellen, und dafür sorgen, das die Luft nicht zu trocken wird im Zimmer.

    Irgendwann wenn es ihr insgesamt besser geht, wird sie ohnehin mausern und einige Federn erneuern. Und wie Elsbeth schon sagt, wenn sie dann einige Male badet, dann gibt sich das. Für diese ersten Bäder könnte man einige Tropfen Aloe vera Trinkgel (über 93% reine Pressung) jeweils hinzufügen. Das befeuchtet die Haut und pflegt das Gefieder. Aber ich würde warten, bis ihre Haut wieder intakt ist und trocken abgeheilt.

    Bei den Vögeln heilt sowieso alles schneller als bei uns Menschen und Sunny hat es ja auch ziemlich erwischt. Kopf hoch, es wird schon :trost:

    Ich habe gestern bereits zum 2. Mal 3 junge Amseln mit schönen Federchen und fast so gross wie Agakinder auf der begrünten Terrasse gefunden.Von Sturm und Regen durchnässt und aus dem Nest gefegt.

    Sie waren tot und es wird höchste Zeit, dass wir dort einziehen und ich sie evtl. vorher einsammeln kann oder dort Pflanzen aufstelle und sie nicht auf den Boden geworfen werden. Es gibt eine riesengrosse Vogelschaar in den Bäumen und Büschen dort und ich bin gespannt auf die Reaktion meiner Agas!

    So, Arbeitseinsatz!
    Liebe Grüsse
    Andra
     
  4. #143 Danny Jo., 19. Mai 2007
    Danny Jo.

    Danny Jo. Tyrannensklavin

    Dabei seit:
    25. März 2005
    Beiträge:
    1.738
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Schleswig-Holstein
    Uuups Rita,
    dann muß ich wohl noch eine Voliere besoren! 0l
    Na, was macht die Kunst, Agazimmer schon fertig?
    Was meinst du wie schön es ist, wenn erstmal alles fertig ist und du mit deinem Mann das erste Mal bei einem Glas Wein zusammen Euer Werk genießt! :jaaa:

    Das mit den Amseln ist echt traurig, habe letzte Woche auch 6 tote Meisen Küken bei meiner Schwiegermutter im und vor dem Futterhäuschen mit Bruthäuschen gefunden :( und die Mama ist auch im Wassereimer ertrunken. :nene: oooh man war ich böse auf sie, wie kann man so ein riesen Eimer aufstellen wo sie nicht mehr rauskommen 8(
    Was allerdings mit den Küken passiert ist, weiß ich nicht da hat wohl ein Tier räubern wollen. :nene:

    Laß dich nicht so stressen :trost:
    Gruß Daniela
     
  5. #144 Danny Jo., 21. Mai 2007
    Danny Jo.

    Danny Jo. Tyrannensklavin

    Dabei seit:
    25. März 2005
    Beiträge:
    1.738
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Schleswig-Holstein
    Hallo,
    ich muß mal wieder ein paar Sorgen loswerden.
    Sunny hat heute wieder ganz doll geblutet, habe sie dann in eine kleine Transportbox umgebetet mit einem Handtuch halb abgedekt und Zewa zum Kuscheln und Schutz reingelegt, wo sie seit dem wieder total erschöpft mit dem Köpfchen, gestützt von der Krause auf dem Boden schläft. :nene:

    Zwischendurch hatte sie echt schöne Vortschritte gemacht, es hat zweimal ein bischen geblutet aber ganz,ganz wenig das man es kaum wahrgenommen hat, aber heute war es ganz schlimm und ich habe das Gefühl wir fangen fast wieder von vorn an :k :?
    Sie frißt zwar zwischendurch aber man sieht ihr an, daß es ihr wirklich schlecht geht, sie zieht ihr Beinchen wieder ein weil es wohl sehr wehtut! :traurig:
    Was soll ich bloß tun, die Kruste sitzt an einer so blöden Stelle das es einfach nicht richtig abheilen will und immer wieder aufreißt :nene: der Doc sagt eincremen,eincremen und nochmals eincremen damit es weich bleibt!
    Aber es kann doch nicht sein das sie immer so blutet? :(

    Gruß Daniela
     
  6. #145 Vogel-Mami, 22. Mai 2007
    Zuletzt bearbeitet: 22. Mai 2007
    Vogel-Mami

    Vogel-Mami Papageien(be)schützerin

    Dabei seit:
    17. April 2003
    Beiträge:
    1.161
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Papageien-Gnadenhof
    Tipps aus eigener leidvoller Erfahrung

    Hallo Daniela,


    ach Mensch :trost: , ich kann Dich so gut versteh`n!
    Dieses ewige "Auf-und-Ab" zehrt ganz gewaltig an den Nerven!
    Aber aufgeben gilt nicht, klar?! :zustimm:

    Ich mußte ja leider im Laufe der vielen Jahre, in denen ich zum Teil sehr kranke (Abgabe)Vögel aufnehme, etliches an Erfahrungen sammeln zum Thema Wunden und Wundheilung und hab auch momentan wieder einige Vögele mit solchen Problemen. :traurig:

    Bei mir hat sich folgendes bewährt:
    Wenn Blutungsneigung besteht, und das ist leider recht häufig der Fall, gebe ich dem Vogel täglich einen Tropfen Vitamin K1.
    Das verhindert zwar nicht wirklich, daß es blutet, aber die Blutung läßt sich meiner Erfahrung nach wesentlich leichter stoppen oder stoppt schneller von alleine.
    Aber bitte darauf achten, daß es sich tatsächlich um Vit. K1 handelt, und nicht um K3!!! :+klugsche
    K1 gibt es als "Kanavit" in jeder Apotheke zu kaufen.

    Desweiteren sollte man eh grundsätzlich "Eisenchlorid-Lösung" vorrätig haben, zur Blutstillung.
    Grad für solche Vögel kann das regelrecht lebensrettend sein!
    Ich will nicht wissen, bei wievielen meiner Süßen es übel ausgegangen wäre, hätte ich diese Lösung nicht zur Hand gehabt! :k

    Bei solch hartnäckigen Krusten habe ich sehr gute Erfolge damit erzielt, sie mit verdünntem "Wasserstoffperoxid" einzuweichen.
    Zum einen desinfiziert das, zum anderen lösen sich dadurch die Krusten nach und nach ziemlich leicht und ohne zu bluten.
    Aber frag vorsichtshalber vorher den behandelnden TA, ob`s okay ist.

    Übrigens..., was "Andra" in ihrem post (#129) geschrieben hat, ist ein schon so oft erlebtes Geheimnis...
    Das gemeinsame Kämpfen macht so ungemein viel aus und bewirkt echt ganz erstaunliches!!! :jaaa:
    Was meinste, wie oft ich sowas in der Art schon ins Ohr meiner Sorgenvögele geflüstert hab: Du mußt ganz feste von innen heraus kämpfen und ich kämpfe ganz feste von außen, Du mußt alle Deine Kräfte mobilisieren und Dein Allerbestes geben, und ich unterstütze Dich dabei, so gut ich es vermag, mit allem, was Du brauchst! Weißt, ich hab Dich doch so doll lieb und will von ganzem Herzen, daß es Dir gut geht! Und gemeinsam schaffen wir das, ganz bestimmt!!!

    Haltet mich für`n Spinner, aber ich bin der festen Überzeugung, das kleine Wesen spürt diese Liebe und Wärme, die man ihm entgegenbringt, und bekommt dadurch `ne große Extraportion neuen Lebensmut! :jaaa:
    Und wenn dann noch -hoffentlich!- liebe Freunde der eigenen Art da sind (am besten natürlich ein Partner :prima:), was glaubt Ihr, was das für`n Ansporn ist, nicht aufzugeben! :freude:

    Ich wünsch Dir weiterhin viel Kraft und Geduld und alles, alles Gute für Dein Schätzle! :trost:
     
  7. #146 Danny Jo., 22. Mai 2007
    Danny Jo.

    Danny Jo. Tyrannensklavin

    Dabei seit:
    25. März 2005
    Beiträge:
    1.738
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Schleswig-Holstein
    Hallo Vogel- Mami,
    danke für dein Zuspruch, :) ich werde bestimmt nicht aufgeben :nene: aber für Sunny ist das alles schon eine ganz schöne Tourtour!
    War eben in der Apotheke und habe Kanavit besorgt, soll ich ihr grundsätzlich jeden Tag ein Tropfen in ihr Trinkwasser geben?
    Eisenchlorid-Lösung und Wasserstoffperoxid kann ich mir morgen rausholen sie sagt das es kleine getränkte Schwämmchen sind :? ist das richtig :?
    Gruß Daniela
     
  8. #147 Danny Jo., 22. Mai 2007
    Danny Jo.

    Danny Jo. Tyrannensklavin

    Dabei seit:
    25. März 2005
    Beiträge:
    1.738
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Schleswig-Holstein
    So sieht es in Moment aus :nene: ganz schön Krustig und dadurch das es das Gelenk ist, reißt die Kruste schnell.
    Habe gestern noch einen Wellensittich aufgenommen, der einer guten Bekannten zugeflogen ist, aber der ist wohl auf!
    Hoffe das ich über die Ringstelle den Halter ausfindig machen kann!
     

    Anhänge:

  9. Quiko

    Quiko Foren-Guru

    Dabei seit:
    2. April 2006
    Beiträge:
    581
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Daniela,

    die kleine Sunny ist aber wirklich arg gebeutelt.8o

    Sag mal, in welchen Situationen platzt die Wunde auf? Scheuert grundsätzlich der Kragen daran? Oder passiert es beim Eincremen? Oder bei Bewegungen durchs Zimmer?
    Kommt Sunny noch selbst an den Fuß dran?

    Ich hatte einfach sagenhaftes Glück, denn nachdem Picasso den Kragen drum hatte, heilte einfach nur alles.
    Obwohl auch der Knick vom Bauch zum Gelenk verkrustet war, ist gar nichts mehr aufgeplatzt.

    @Vogel-Mami
    Hast du Erfahrung in der Behandlung solcher Wunden mit Wasserstoffperoxid?
    Die Haut drum herum scheint schon sehr, sehr dünn zu sein (vernarbt???) und ich hätte etwas Angst jetzt noch möglicherweise aggressivere Substanzen anzuwenden.
    Ich habe gar keine Erfahrung mit dem Mittel und fänds schön, wenn du mehr dazu schreiben könntest.

    Viele Schutzengel für die kleine Sunny wünscht
    Elsbeth
     
  10. #149 Danny Jo., 22. Mai 2007
    Danny Jo.

    Danny Jo. Tyrannensklavin

    Dabei seit:
    25. März 2005
    Beiträge:
    1.738
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Schleswig-Holstein
    Hallo Elsbeth,
    nein sie Kommt nicht an ihren Fuß ran, aber sie versucht es immer wieder und in diesen Moment reibt der Kragen an der Wunde!
    Ich habe das Gefühl das sie auch wieder wahnsinnige Schmerzen hat, gibt es da nicht irgendetwas was lindert?
    Werde morgen mal den Doc anrufen, ist vielleicht besser wenn man das Bein ein bischen taub machen könnte!?
    Ich lasse sie jetzt erstmal in der kleinen Transportbox da kann sie nicht klettern und ruht sich mehr aus, nur wie lange hält sie es aus, da drinn kann sie sich wirklich nicht viel bewegen :nene:
    Gruß Daniela
     
  11. tun.

    tun. Stammmitglied

    Dabei seit:
    1. August 2006
    Beiträge:
    380
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Danny Jo,

    ich lese gerade den aktuellen Stand und muß Dir sagen, daß ich sehr traurig
    darüber bin, daß es wieder ein paar Schritte rückwärts geht.
    Schön ist es, daß Du so viel Hilfe von erfahrenen Vogelhaltern bekommst -
    und soviel Trost.

    Ich wünsche der armen Sunny, daß sie sich nicht mehr lang so quälen muß
    und daß endlich Heilungserfolge eintreten.

    Was sehr schlimm ist, so meine ich, ist, daß die Halskrause an der Wunde scheuert. Das darf nicht sein. Aber das weißt du ja.
    Wäre denn evtl. ein anderer vogelkundiger Tierarzt zu Rate zu ziehen?
    Man weiß es wirklich nicht.

    Vom Gefühl her sage ich, daß die Halskrause eine starke Belastung für einen
    kleinen Vogel ist. Doch sehe ich auch das Problem der Knabberei an der Wunde.

    Wenn Du meinst, daß zu einem Zeitpunkt die Schmerzen zu groß werden und
    die kleine Sunny keine Lebensqualität mehr hat, dann muß man auch über
    eine Einschläferung nachdenken.
    Aber das kannst nur Du erkennen, wie der Zustand von Sunny ist und wie
    sie sich fühlt und was sie will...
    Nur Schmerzen darf sie nicht haben...

    Eine kleine Anmerkung zu den Meisen.
    Sehr wahrscheinlich ist es so gewesen, daß die Muttermeise ertrunken ist und
    nicht mehr füttern konnte. Die Kleinen, die in der Entwicklung weiter waren,
    haben vor Hunger das Nest verlassen und da sie noch nicht flugfähig waren,
    sind sie unten aufgekommen und dort verhungert oder hatten einen Genickbruch oder wurden unterkühlt, was auch zum Tode führt.
    Die im Nest sind mit Sicherheit verhungert.
    Das ist eine furchtbare, traurige Dramatik.
    Alle Eimer oder Bottiche o.ä., die mit Wasser gefüllt sind, sind immer und zu
    jeder Jahreszeit abzudecken oder aber mit einem dicken Zweig oder Ast zu
    versehen, wenn sie - aus welchen Gründen auch immer - nicht abgedeckt
    werden können. An diesem Ast können sich Vögel aus dem Wasser heraus-
    hangeln, was ihnen sonst nicht möglich ist.
    Ich habe in der letzten Woche noch durch Zufall in der Nähe eines Landhauses
    eine in einem nur 20 cm hohen Gefäß ertrunkene Spitzmaus gefunden. In einer
    Höhe von ca. 40 cm lagen Bretter. Sie war von oben in das Gefäß gefallen, als
    sie auf den Brettern laufen wollte.
    Mit Ast würde sie noch leben.
    Das kannst Du dort, wo die Meisenfamilie durch Unachtsamkeit gestorben ist,
    einmal kundtun.

    So, Sunny, ich hoffe für Dich, das Du nicht zu sehr leidest.

    Alles Gute.
    tun.
     
  12. Gabi

    Gabi Moderatorin
    Moderator

    Dabei seit:
    19. Juni 2000
    Beiträge:
    2.775
    Zustimmungen:
    12
    Ort:
    NRW - 58710 Menden (bei Iserlohn/Unna/ Dortmund)
    Hallo Daniela,

    oh man, wenn man die Bilder der kleinen Sunny sieht, blutet einem ja richtig das Herz mit. :traurig: Ich kann mir gut vorstellen, wie Dir zumute ist, aber bitte verlier die Hoffnung nicht, denn auch nach diesem Rückschlag wird es hoffentlich bald wieder einen guten Schritt voran gehen.
    Mit diesen Eisenchlorid-Schwämmen oder auch Watte habe ich leider keine guten Erfahrungen gemacht, das hat bei meinen Agas bei stärker blutenden Wunden überhaupt nicht geholfen.
    Was gut gewirkt hat ist, wie Vogel-Mami schrieb, dieses Kanvit K 1. Dazu gebe ich in solch einem Fall noch 5 Globuli Crotalus horridus D 12 und evtl. auch ein bisschen Traubenzucker dazu. Das bekommt man alles in der Apotheke und muß man bei starker, nicht stoppender Blutung dem Vogel mit einer Einwegspritze (ohne Nadel) in den Schnabel flösen. Vitamin K 1 wirkt auf die Blutgerinnungsfaktoren und mit Unterstützung von Crotalus horridus D 12 steht die Blutung in sehr kurzer Zeit (es sei denn, es ist eine sehr ernste Verletzung ist, wie Arterienverletzung o.ä.). Kein Rotlicht einsetzen, solange es blutet!
    Kanavit K 1 kann man auch anschließend noch für den Tag ins Trinkwasser geben (2-3 Tropfen auf 20 ml Wasser).

    Zur Neubildung der Blutzellen gebe ich Ferrum phosphoricum D 10.
    Wenn der Vogel sehr viel Blut verloren hat (also wenn es dann nicht mehr blutet) kann Ferrum phosphoricum gut unterstützen, davon auch jeweils 5 Globuli im Trinkwasser auflösen für 1-2 Tage geben. Wenn die Blutung gänzlich steht, dann ist auch Rotlich gut.

    Sicher wird einem bei solchen Rückschlägen vielleicht auch dieser Gedanke mal kommen, aber sollte es mit dem Beinchen am Ende wirklich nicht besser gehen, dann würde ich allerhöchstens erstmal über eine Amputation nachdenken. Vögel sind sehr anpassungsfähig und kommen mit solch eine Behinderung dann gut zurecht. Hier kannst Du mal einiges darüber lesen und es gibt auch hier ein spezielles "Handicap-Forum", wo man Rat und Hilfe finden kann von Leuten, die schon solche Erfahrungen gemacht haben.
    Ich hoffe natürlich von ganzem Herzen, daß Euch das erspart bleibt und die kleine Sunny es auch so schafft, aber falls nicht, dann hättet Ihr damit vielleicht wenigstens noch eine gute Chance.

    Alles Liebe für Euch und ganz viel Kraft!
     
  13. #152 Vogel-Mami, 23. Mai 2007
    Vogel-Mami

    Vogel-Mami Papageien(be)schützerin

    Dabei seit:
    17. April 2003
    Beiträge:
    1.161
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Papageien-Gnadenhof
    Zu Deinen Fragen...

    Hallo Daniela,


    na, hat sich das arme Spätzle inzwischen ein wenig erholt, geht es ihm wieder besser? :gott: *hoff*


    Zu Deinen Fragen...

    Also ich mach das auf jeden Fall so, daß ich gefährdeten Vögeln täglich einen Tropfen Vit. K1 verabreiche -direkt in den Schnabel, wann immer das möglich und für den Vogel nicht allzu stressig ist.
    Bei sehr scheuen Tieren kann man natürlich auch einfach einige Tropfen ins Trinkwasser geben.
    Übrigens ist Vitamin K auch für die Wundheilung förderlich!

    Von den fertigen "Eisenchlorid-Schwämmchen" bin ich, wie Gaby, ebenfalls nicht überzeugt, die haben zu meiner Enttäuschung tatsächlich nix geholfen. :+keinplan
    Allerdings gibt es in der Apotheke meist nur solche o.ä. Blutstiller zu kaufen, deshalb laß ich mir immer vom TA eine kleine Menge der 3%igen Lösung -ist so `ne rostbraune Flüssigkeit- in eine Spritze abfüllen.
    Bei Bedarf ein Wattestäbchen o.ä. damit tränken, und `ne zeitlang (1-2 Min.) auf die blutende Stelle drücken!

    Wasserstoffperoxid als Schwämmchen kenn ich nicht...
    Ich hab die Lösung -ebenfalls 3%ig- vom Apotheker in einer braunen Flasche bekommen.
    Diese Lösung ziehe ich dann bei Bedarf 1:8 mit abgekochtem Wasser -also 1 Teil 3%ige Wasserstoffperoxid-Lösung auf 8 Teile Wasser- in eine sterile Spritze auf und befeuchte damit tröpfchenweise die entsprechende Stelle.
    Sinnigerweise halte ich dabei den Vogel so, daß die Lösung ned gleich wieder abläuft...
    Ansonsten eben nur mehrmals hintereinander spülen.

    Aber frag doch bitte zur Sicherheit vorher Euren behandelnden TA! :+klugsche
    Nicht, daß in Eurem speziellen Fall was gegen die Anwendung spricht...

    :trost:
     
  14. #153 Vogel-Mami, 23. Mai 2007
    Vogel-Mami

    Vogel-Mami Papageien(be)schützerin

    Dabei seit:
    17. April 2003
    Beiträge:
    1.161
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Papageien-Gnadenhof
    Wasserstoffperoxid

    Hallo Elsbeth,


    also ich persönlich hab bei der verdünnten Anwendung -1:8- bisher absolut nix Negatives festgestellt.
    Weder hat der Vogel irgendwelche Schmerzäußerungen von sich gegeben, noch konnte ich eine Reizung oder Rötung der Wunde nach der Behandlung feststellen.
    Stattdessen bin ich immer wieder total begeistert, wie bereits nach wenigen Tagen der Schorf beginnt, sich nach und nach zu lösen, völlig easy und ohne zu bluten! :freude:
    Übrigens kann die Lösung sogar zur Mundspülung verwendet werden!
    Wäre sie "aggressiv", hätte das ja fatale Folgen! :zwinker:

    Nebenbei bemerkt bin ich bei solch chronischen Wunden eher abgekommen von Propolis -was ja lange Zeit mein absoluter Favorit war.
    Ich verwende es nun nur noch kurzzeitig -ein, zwei Tage-, wenn mir die Wunde "verdächtig" vorkommt.
    Länger angewandt führt es meiner Erfahrung nach zu übermäßiger Granulation und eben auch verstärkter Schorfbildung, was für die Wundheilung eher hinderlich ist.

    Übrigens...
    Herzliche Gratulation zu Picasso!!! :beifall:
    Das habt Ihr beiden ja supertoll hingekriegt! :zustimm:
     
  15. #154 Danny Jo., 23. Mai 2007
    Danny Jo.

    Danny Jo. Tyrannensklavin

    Dabei seit:
    25. März 2005
    Beiträge:
    1.738
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Schleswig-Holstein
    Hallo Tun,
    ja ich bin auch so froh das ich die Mädels hier habe :prima: ein hoch auf das Internet, da wird die Welt plötzlich ganz klein.

    Ich glaube ohne Rita und Elsbeth und natürlich auch die anderen Mädels :zustimm: hätte ich in mancher Situation nicht weiter gewußt. :nene:
    Und genau das ist auch ein Grund warum ich nicht aufgeben werde und Sunny schon garnicht, denn sie ist eine ganz große Kämpferin und möchte Leben, sonst hätte sie sich schon aufgegeben! :jaaa:

    Seit dem sie in der kleinen Box sitzt ist sie ruhiger, sie kämpft nicht mehr so gegen die Krause an und versucht auch nicht mehr ständig an das Bein zu kommen.

    Hallo Gabi,
    danke für die Links, die sind wirklich hilfreich :+smiley: das man ihr das Bein in aller letzter Not auch abnehmen könnte daran habe ich noch garnicht gedacht.
    Ich hoffe natürlich nicht das es dazu kommen wird aber ich denke das es dann ein versuch Wert ist und sie es verdient hat noch ein paar schöne Jahre zu erleben!

    Hallo Ursula,
    ja Sunny verschmäht gerade genüßlich eine rote Hirse, zwischendurch wird ein bischen mit dem Schnabel geknartscht die großen Kulleraugen geschlossen und aufgepasst das Sid ja in ihrer Nähe bleibt. :whip:
    Habe das Gefühl das sie sich in der kleinen Box wohl fühlt :? kann ich zwar nicht verstehen aber vielleicht fühlt sie sich da sicher und geschützt!

    zu den K1 was meinst du mit einigen Tropfen ins Trinkwasser, zwei,drei, und jeden Tag?
    Ist wohl besser, wie in den Schnabel ärgere sie schon genug

    Vielen,vielen Dank noch mal an Euch alle! :blume:
    Sunny und Daniela
     
  16. #155 Danny Jo., 23. Mai 2007
    Danny Jo.

    Danny Jo. Tyrannensklavin

    Dabei seit:
    25. März 2005
    Beiträge:
    1.738
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Schleswig-Holstein
    Besuchszeit der Agafamilie

    und Besichtigung des Wesens vom anderen Vogelstern :? :+schimpf
     

    Anhänge:

  17. Quiko

    Quiko Foren-Guru

    Dabei seit:
    2. April 2006
    Beiträge:
    581
    Zustimmungen:
    0
    Hi Daniela,

    der Welli lebt möglicherweise gerade gefährlich. Agas sind mitunter Lümmels und beißen anderen Vögeln gerne mal in die Füße.
    Wellis haben recht zierliche Füßchen, das geht dann nicht gut. Wenn du kannst, dann isoliere den Welli lieber. Das ist ja ein ganz besonders hübscher.:)

    Wie gut dass Sunny von dir so lieb versorgt wird. Rote Kolbenhirse ist auch bei Picasso auf der Lieblingsspeisenliste und Knaulgras.

    Zum Thema Vitamin K1 schrieb Gabi:
    Grüß die kleine Sunny :zwinker:

    Liebe Grüße
    Elsbeth
     
  18. #157 Vivi&Lucy, 23. Mai 2007
    Vivi&Lucy

    Vivi&Lucy Foren-Guru

    Dabei seit:
    2. März 2007
    Beiträge:
    647
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Daniela,

    das ist ja ein nettes kleines Krankenzimmer, mit lieben Besuchern und einem süßen Zaungast :zwinker:

    Vielleicht ist die Ruhe zur Zeit das Beste für die kleine Sunny (wer weiß), sie bewegt sich nicht so viel; möglicherweise entsteht der Juckreiz erst recht, wenn man aga-mäßig viel unterwegs ist.

    Es ist wirklich kein schöner Anblick :traurig:, aber ich glaube fest an Euch zwei!!!

    Du hast jetzt wieder tatkräftige Unterstützung mit Links und Tipps und vor allem mit ERFAHRUNGEN hier erhalten.
    Manchmal habe ich den Eindruck (sorry, wenn ich das falsch "lese"), dass Du mit Deinem TA nicht so 1000 %ig zufrieden bist. Evtl. kannst Du darüber nachdenken, unverbindlich eine zweite Meinung einzuholen. Es ist ja mit unseren Ärzten nicht viel anders.

    Oraio läßt die liebsten Schnabelstupsergrüße an Sunny ausrichten und möchte bemerken, dass ein blinder Gruß mit geschlossenen Augen ein Treffer sein muß, Du weißt ja minus und minus gibt plus :D

    Sei lieb gegrüßt, wir denken ganz fest an Euch :trost:

    Petra
     
  19. #158 Danny Jo., 23. Mai 2007
    Zuletzt bearbeitet: 23. Mai 2007
    Danny Jo.

    Danny Jo. Tyrannensklavin

    Dabei seit:
    25. März 2005
    Beiträge:
    1.738
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Schleswig-Holstein
    Hallo Petra,
    Schnabelstupsergrüße
    sind angekommen und "getroffen" :zustimm:
     
  20. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. #159 Danny Jo., 23. Mai 2007
    Danny Jo.

    Danny Jo. Tyrannensklavin

    Dabei seit:
    25. März 2005
    Beiträge:
    1.738
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Schleswig-Holstein
    Tja mit dem kleinen Wellimann hat's mich auch erwischt :?
    Über die Ringstelle den Züchter ausgemacht, der geschaut wohin er ihn damals verkauft hat. :idee:
    So da hört es auch schon auf :( er hat ihn damals an ein Zoofachhandel verkauft den es nicht mehr gibt! :+screams:
    So, :hmmm: wat nu? Er ist so lieb, frisst sogar schon Hirse aus meiner Hand und ich hasse es Tiere ab/wegzugeben! :k
     
  22. Quiko

    Quiko Foren-Guru

    Dabei seit:
    2. April 2006
    Beiträge:
    581
    Zustimmungen:
    0
    Anbauen.:zwinker: :)

    Grüßle
    Elsbeth
     
Thema: Konnte nicht nein sagen, verletztes Bein
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. schlafhaus für vögel

    ,
  2. kleines verletztes vögelchen

    ,
  3. verletztes bein

    ,
  4. michael pees leitfaden sittiche
Die Seite wird geladen...

Konnte nicht nein sagen, verletztes Bein - Ähnliche Themen

  1. Kanarienvogel hat sein Bein gebrochen

    Kanarienvogel hat sein Bein gebrochen: Hallo ihr lieben, ich brauche ganz dringend Rat. Wir haben 5 Kanarienvögel. Eins hat sich leider vorhin verletzt. Wir waren gerade dabei den...
  2. Nymphensittich Jack Bein gebrochen

    Nymphensittich Jack Bein gebrochen: Hallo,als ich Gestern mach hause kam schreitet mein Nymphensittich rum also ging ich zu ihm nach oben und musste erschreckend feststellen das er...
  3. Kann mir jemand sagen welcher Vogel das Ist?

    Kann mir jemand sagen welcher Vogel das Ist?: Ich habe leider keine besseren Fotos hinbekommen, sie sind immer weggelaufen...[ATTACH]
  4. verletzte Ringeltaube in Hannover gefunden

    verletzte Ringeltaube in Hannover gefunden: Hallo, ich habe eine verletzte Ringeltaube heute früh in Hannover gefunden. Da ich von auswärts komme, habe ich keine Katzentransportbox,...
  5. verletzt ?

    verletzt ?: Mein Sky Sitzt jetzt schon seit ich von der Schule nach Hause gekommen bin mit dem Fuß angewinkelt da ich weiß nicht... dass kommt mir seltsam vor...