Rico (Grauer) und Henry (Hellroter) durften heute wieder in ihren Freiflug geniessen

Diskutiere Rico (Grauer) und Henry (Hellroter) durften heute wieder in ihren Freiflug geniessen im Graupapageien Forum im Bereich Papageien; Moin :0- vom Unterhaltungswert her ist das Thema ja unschlagbar :D . Ihr habt es doch tatsächlich wieder geschafft euch die Jacke in Brand zu...

  1. #61 jensen, 19. Januar 2012
    Zuletzt bearbeitet: 19. Januar 2012
    jensen

    jensen Banned

    Dabei seit:
    25. Juli 2009
    Beiträge:
    1.196
    Zustimmungen:
    0
    Moin :0-

    vom Unterhaltungswert her ist das Thema ja unschlagbar :D . Ihr habt es doch tatsächlich wieder geschafft euch die Jacke in Brand zu haun :D

    Vieleicht kann man hier ja mal wieder zum Thema zurück kommen ;)

    Die Frage ist ja nun schon öfters gefallen .
    Peter hat die Tiere unwissentlich trainiert ( also : eine verfestigung von erlerntem Verhalten war in bestimmten Punkten gegegben ; Beispiel : wenn ich mich mit Futter ( in dem falle eine Schüssel ) in die Voliere begebe kommen die Tiere zu mir , da sie wissen es giebt was zu fressen .
    Komme ich mit leerer Futterschüssel in die Voli ( die Tiere können dabei nicht sehen ob die Schüssel voll ist oder nicht ----sie sehen nur die Schüßel ) ------------------------------was machen die Tiere dann ????:~
    Das war jetzt mal n ganz einfaches Beispiel für unbewußest Training .

    Testfrage : warum beißt Coco " urplötzlich " und ohne ersichtlichen Grund ? :~ ( Was hab ich ihm unwissentlich beigebracht ? )

    Wenn ich dem Vogel jedesmal beim Betreten der Voli mit einem Rohrstock eine haun würde , würde der Vogel von mir fernbleiben ( wenn er mich erneut sieht mit Stock / oder eben nur mich alleine )
    Das wäre dann auch erlentes Verhalten .

    Das heißt : erlerntes Verhalten wird durch Bestrafung sowie Erfolg begründet .

    Diese Frage Manolitio , hätte dir Kentucky eigentlich sehr leicht beantworten können .


    So , und nu könnt ihr euch weiter " verarzten " :D

    MFG Jens
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Cheenook

    Cheenook Banned

    Dabei seit:
    11. Januar 2009
    Beiträge:
    329
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    im Norden
    Hallo Jens ;),
    ich stimme Dir da in allen Punkten zu. Aber kannst Du mir bitte folgende Frage beantworten: wie kann ein User, dem die Tiere "entwischt" sind, der 4 unterschiedliche Arten alleine hält, Ratschläge geben wie FF funktioniert? Es ist doch kein Training dahinter- kein Fachwissen? Sind da nicht Ratschläge von Leuten die es BEWUSST trainieren (trainiert haben), wie z.B. von Marcus und Dir wesentlich gehaltvoller? Warum wurde da nicht drauf eingegangen? Warum wird das nicht diskutiert?

    In diesem Forum wird normalerweise sofort und ohne Rücksichtnahme aufgeschrien ( und das zu Recht), wenn es heißt : " ich habe ein Kücken und weiss nicht wie es gefüttert wird. Es wird aufgeschrien weil es eine Gefahr für das Tier ist. Ist es das beim unkontrollierten, nicht trainierten, und ohne Sachkenntniss FF nicht?
     
  4. Manolito

    Manolito Banned

    Dabei seit:
    18. November 2011
    Beiträge:
    143
    Zustimmungen:
    0
    Hi Jens,

    wenigstens ein Versuch wieder Normalität reinzukriegen :-) - Erklärung gibt es sicher, und ich weiss auch über das Prinzip über das motivieren eines gewünschten Verhaltens Bescheid. Ebenfalls glaube ich zu wissen, wie ich ein unerünschtes Verhalten nach vielen Übungen "Umlenken" kann. Aber stell Du Dich vor Deine - gut Deine ist jetzt sehr gross - Voliere mit einer Futterschüssel, aus der sie in der Voliere immer bedient wurden. Würdest Du Deinen Tieren trauen, dass sie Dir aus dem Freiflug auf zuruf zu Dir zurückkommen wenn sie oben in den Wipfeln sitzen, oder eben mal eine oder zwei STunden unterwegs sind? - Das ist auch bei training doch wohl ebenfalls ungewöhnlich eben weil viele Umwelteinflüsse da sind. Und das macht es für mich besonders. Hier hätten mich schon mehr Details interessiert wie es beim IHM genau gewesen ist. Nicht einfach so klatsch, da isses - denn auch solch ein Verhalten hat einen Hintergrund, der wohl auch im Kleinen liegen kann.

    Gruss Manolito
     
  5. #64 kentucky, 19. Januar 2012
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 19. Januar 2012
    kentucky

    kentucky Guest

    @ cheenook- wer spricht denn von Ratschlägen, das Thema ist interessant.
     
  6. #65 Raven, 19. Januar 2012
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 19. Januar 2012
    Raven

    Raven De omnibus dubitandum

    Dabei seit:
    6. Mai 2000
    Beiträge:
    8.726
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    Nähe Hamburg
    Man hätte nachfragen können und müssen wegen der 4 Vögel (dazu hat er sich übrigens geäußert). Ob er Fachwissen hat oder nicht, kannst du überhaupt nicht beurteilen, oder kennst du Peter? Es wurde eben nicht das Gespräch mit ihm gesucht, sondern er wurde gleich runtergemacht.
     
  7. jensen

    jensen Banned

    Dabei seit:
    25. Juli 2009
    Beiträge:
    1.196
    Zustimmungen:
    0
    Moin Gudi ;

    Ratschläge wies richtig funktioniert wird Peter dir nicht geben können , da er die Verhältnißmäßigkeiten selber nicht kennt ( er sagte ja er hat nicht trainiert ) . Er weiß nicht um irgentwelche Zusammenhänge .
    Er wollte " nur berichten " .
    Da sowas zu Nachahmung nicht zu empfehlen ist , sollte eigentlich klar sein . Peter hingegen wüßte gar nicht wie er das jemand anderem erklären sollte , er sagt ja nur : bei mir hats irgentwie geklappt .

    Aus dem Grunde ( weil man es eben nicht per Netzt verständlich machen kann ( was , wieso und warum ) ) werde ich hier auch keine Anleitung zum FF geben -----------------und man sollte dabei auch den Aspeckt im Hinterkopf behalten , das es stellenweise verboten ist .

    Naja Gudi ; Peter hat die Tiere schon trainiert ( wenn auch nur zum Teil ) . In wie fern da was kontroliert ist oder nicht , das kann ich nicht sagen .Im Punkto Sachkenntniß ( wie was funktioniert ) hat er evtl. noch nachholebedarf .

    Aber darum brauchen wir uns hier alle nicht den Kopf zu zermatern ( Peter schreibt nicht mehr , und somit kann man ihm schnell was anhängen und unterstellen ) --------------und letztlich ( und das hatte ich auch schon geschrieben ) haben die Loide ganz andere Probleme als diesen olln FF .
    Und jetzt nur etwas aufzuschreiben des schreibens wegen , werde ich auch nicht machen . Letztlich bringt es die Loide nicht weiter die hier ganz andere Probleme haben .

    MFG Jens
     
  8. jensen

    jensen Banned

    Dabei seit:
    25. Juli 2009
    Beiträge:
    1.196
    Zustimmungen:
    0
    Hi Manolitio ;

    Jo , würd ich :D -sehe dir bitte noch mal anfangs ( in den ersteren Beiträgen in diesem Thema ) die angehängten Bilder an :D

    Einer Futterschüssel bedarf es dazu nicht :~

    MFG Jens
     
  9. Cheenook

    Cheenook Banned

    Dabei seit:
    11. Januar 2009
    Beiträge:
    329
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    im Norden
    Hallo Jens,
    stimmt. Das Forum ist voll mit anderen Problemen. Eine Anleitung zum FF bedarf es nicht und ist auch per Netz nicht realisierbar ( sonst kommt der nächste Neu- User und sagt: oh fein, könnte auch bei mir klappen).

    Edit: gab es da nicht mal einen Langen der klappernd mit der Futterschüssel durch sein Dorf lief? :D:~
     
  10. #69 Dullkopp, 19. Januar 2012
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 19. Januar 2012
    Dullkopp

    Dullkopp Foren-Guru

    Dabei seit:
    16. Juni 2009
    Beiträge:
    902
    Zustimmungen:
    0
    Und genau wegen Jensens Ausführungen hätte ich gerne erfahren wie Peter es handhabt....
    Gerade durch diese eben andere Weise des Freiflug (nicht trainiert) hätte man auch etwas über das Verhalten der Tiere lernen können,dieses hätte mich mehr als der FF interessiert.Raven hatte am Beginn der Diskussion einen Anfang dazu gestartet.
    Und das der User Tiere ohne Partnervogel hält,ist nun nicht das gelbe vom Ei....aber das weiss er auch.
     
  11. #70 Manolito, 19. Januar 2012
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 19. Januar 2012
    Manolito

    Manolito Banned

    Dabei seit:
    18. November 2011
    Beiträge:
    143
    Zustimmungen:
    0
    War auch nur symbolisch gemeint :-) - Schön geht aber nicht bei jedem wie wir wissen. Und bei vielen nützt auch üben nichts weil sie nicht wissen wie. Aber wenn dies ohne bewusstem Üben geht, fasse ich nun mal gerne nach - wie es ging.Wird nicht das Problem der Handhabung sein, sondern der Ausführung, hier leuchtet mir schon vieles ein. Aber die vielen Kleinigkeiten, wie , was er alles getan hat, bewusst oder auch unbewusst - die mir evtl. hätten Aufschluss geben können, was hier zum unbewussten Üben beigetragen hätte, könnten vieles an noch verdeckten Infos bringen denke ich. Aber wie gesagt, der Zug scheint ja weg zu sein. Aber hier wäre das Unbedarfte "Opfer" :-) gut zu befragen gewesen anstatt ihn gleich "wohlwollend, und ich will ja nur das Beste" zu belehren zu wollen. Aber lass mal jetzt gut sein.

    Gruss Manolito
     
  12. FoeniX

    FoeniX Foren-Guru

    Dabei seit:
    7. März 2010
    Beiträge:
    1.313
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Friedrichskoog direkt an der Nordsee
    Also dieses HickHack wird langsam gääääähn langweilig.

    Deshalb zur Abwechslung mal etwas zum Thema Freiflug.
    Vielleicht erinnert sich der eine oder andere ja noch daran, dass es eigentlich darum ging.
    HIER berichtet jemand sehr ausführlich und chronologisch über den Freiflug seiner Vögel von 2005 bis 2010.
    2010 ist einer seiner Vögel vom Ausflug nicht mehr zurück gekommen.
    Vielleicht hätten wir damit wieder eine Grundlage für eine sachliche Auseinandersetzung.
     
  13. jensen

    jensen Banned

    Dabei seit:
    25. Juli 2009
    Beiträge:
    1.196
    Zustimmungen:
    0
    Hi Manolito ;

    Nur mal so nebenbei ( ohne auf das Thema FF abzuzielen ) .


    Was beobachte ich als Halter , was mein Vogel positiv interpretiert und mich damit in Verbindung bringt ! Stimme ? Meine Anwesenheit ? Gestiken ? Futter ? Seine Vorlieben , die nur ich kenne und auch zulasse ( knabbern am Basecap ) ? Meine ganze Art ?


    Dem kann ich mir alles zu nutze machen , egal wie sich der Umgang mit dem Papageien darstellt .


    Und genau dieses Wort " egal " , wird von vielen Haltern in die verkehrte Richtung benutzt .

    Stimme ? Jo , Coco kann singen , genauso wie ich .
    Meine Anwesenheit ? Jo , Coco fordert meine uneingeschränkte Aufmerksamkeit ( ließt man ja immer wieder , das diese eingefordert wird :D )
    Gestiken ? Jo , wenn Coco zum Flug abhebt , weiß er ganz genau das ich mich bücken muß -damit er nicht so leicht zubeißen kann ( heißa , soviel action hat Coco den ganzen Tag noch nicht gehabt :D Frage : wer hat hier wen trainiert )
    Futter ? Jo , wenn Coco langweilig ist wirft er es aus dem Napf , oder die andere Schüssel wird schnell wieder nachgefüllt mit leckren SBK ( jo , Coco hat uns diesbezüglich gut im Griff )
    Seine Vorlieben ? Jo , Coco will nur gekrault werden , mein Gott ist das herzig ( schluchts :D )



    Wenn du dir jetzt den ersten Abschnitt durchließt , und hierbei in die richtige Richtung denkst , wirst du zweifelsohne einen sehr leicht händelbaren Vogel haben .

    Ließt du dir hingegen den letzten Absatz durch , weiß man was man alles verkehrt gemacht hat ------------------und sich somit selber ein Tier unwissentlich falsch erzogen hat ( Problemtier )

    Ich weiß jetzt nicht wie ich es besser erklären sollte :+keinplan . Das schrieb ich aber schon , das man sowas per Netzt nicht / kaum / schlecht rüberbringen kann ( zumindest ich )

    MFG Jens
     
  14. Manolito

    Manolito Banned

    Dabei seit:
    18. November 2011
    Beiträge:
    143
    Zustimmungen:
    0
    Ist schon verständlich rübergekommen - für mich :-) - Wenn ich hier Veränderungen vom unerwünschtem Verhalten erreichen möchte, nützt das Wissen aber wenig, wenn ich nicht die Konsequenz und oft auch die Geduld habe, hier bewusst gewolltes entsprechend zu unterstützen und ungewolltes umlenke, ebenfalls unterstützt - wie, man dies unterstützt muss man dann eben rausfinden, was er als positiv annimmt! - Hierzu gehört aber mehr als: Grosse Voliere und richtiges Futter. Da sollte man auch seinen Vogel besser kennen als nur wann er gekrault werden möchte, das ist arbeit mit dem Vogel und das ist nicht ohne.
    Kommt dann darauf an, warum hab ich das Tier, was will ich von oder mit ihm/ihnen !

    Gruss Manolito
     
  15. kentucky

    kentucky Guest

    Sag ich doch! Das DU das kannst, wissen wir, aber manche Leute können es eben nicht. Um es ihnen zu zeigen braucht es eben etwas mehr, als immer wieder auf die Haltung zurück zu kommen. Manche Leute können das auch im Netz erklären und manche hören sogar zu. Und deine Aufzählungen im 1. Absatz bringen es doch auf den Punkt. Wenn Du nun so gut erklären kannst, wie es nicht laufen sollte, dann kannst Du es bestimmt auch erklären, wie es richtig ist. Wette!?

    Andere nun wieder, interpretieren Ihren eigenen Mist in alles hinein, wissen überhaupt nichts von der Haltung anderer und ziehen einfach Schlüsse anhand von Fotos, kurzen Äußerungen, Videos oder wenn sie nur das böse Wort Freiflug hören, oder auch Handaufzucht. Böse, böse. Nun ja man kann auch Handaufzuchten zu einem normalem Leben verhelfen, ohne das sie später fehlgeprägt sind. Ob das jeder kann, nein, ich glaube nicht. Schon aus den Gründen, die Du selbst angeführt hast.

    Es wäre einfach nur ein interessanter Bericht gewesen, den Peter hätte veröffentlichen können. Andere Freiflugseiten hat man oft gesehen, da braucht man auch keine Links, jeder sollte in der Lage sein sie selber zu finden, wenn das Interesse besteht.
     
  16. Tierfreak

    Tierfreak Foren-Guru

    Dabei seit:
    27. Juli 2005
    Beiträge:
    12.875
    Zustimmungen:
    4
    Ort:
    Westerwald
    Hallo,

    da hier wirklich immer mehr vom eigentlichen Thema abgedriftet wird, schließe ich hier erst mal, zumal der Themenstarter wohl eh nicht mehr antworten möchte.
    Ich habe gerade wenig Zeit, werde hier aber evtl. bei nächster Gelegenheit mal aufräumen und dabei alles rauschmeißen, was nicht wirklich mit dem Thema zu tun hat und dann vielleicht wieder öffen (das ich noch am überlegen bin).
    Ich bitte um Verständnis :trost:.
     
  17. Tierfreak

    Tierfreak Foren-Guru

    Dabei seit:
    27. Juli 2005
    Beiträge:
    12.875
    Zustimmungen:
    4
    Ort:
    Westerwald
    So, habe mich nun hier durchgekämpft und das ganze private Gedöns rausgeworfen. Ich möchte euch bitte, künftig sowas hier im Forum wirklich rauszulassen oder die PN-Funktion dafür zu benutzen. Das bring wirklich keinem etwas und zerstört nur Themen ;).

    Das Thema habe ich nun wieder geöffnet und ich hoffe, dass hier nun sachlich und nur noch zum Thema Freiflug weiterdiskutiert wird, damit wir nicht nochmal eingreifen müssen.
    Also seid artig, ich verlass mich auf euch :trost:.
     
  18. nanuk

    nanuk Stammmitglied

    Dabei seit:
    24. Februar 2008
    Beiträge:
    452
    Zustimmungen:
    0
    Ich bin erstaunt!!!!!!!!!!!!!!!!

    Niemand hier, hat etwas zu den Videos gesagt?

    Ich gehe daher davon aus Ihr stimmt damit ueberein???
     
  19. #78 FoeniX, 19. Januar 2012
    Zuletzt bearbeitet: 19. Januar 2012
    FoeniX

    FoeniX Foren-Guru

    Dabei seit:
    7. März 2010
    Beiträge:
    1.313
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Friedrichskoog direkt an der Nordsee
    Ich bezweifle ernsthaft, dass hier wirkliches Interesse am Freiflug besteht.
    Obwohl mein Link hier als überflüssig definiert wurde, möchte ich doch einen Auszug zitieren.

    "1. Januar: Gestern habe ich von einem Augenzeugen erfahren, was vor 2 Wochen mit Kiri geschehen ist. An dem Tag, wo Rico allein nach Hause kam, hat er beobachtet, wie Kiri laut schreiend über die Straße hinweg in seinen Garten geflogen kam und in einer Tanne landete. Unmittelbar hinter ihr kam ein großer Greifvogel (mit ca 1 Meter Spannweite) geflogen, landete ebenfalls auf der Tanne und flog mit Kiri in den Fängen davon."

    Sorry, aber wenn ich so etwas lese, wird mir speiübel.
    Dass Kiri im Jahre 2010 für immer verschwunden ist, wundert nicht weiter.
    Wer will seine Papageien so einem Risiko aussetzen?
    Auch ich würde mir wünschen, dass meine Papageien das wunderbare Gefühl des Freifliegens erleben dürften.
    Aber nicht zu jedem Preis.
    Aus meiner Sicht können wir nur versuchen, unseren Papageien eine möglichst große AV zur Verfügung zu stellen.
    So schön ein Freiflug auch ist, letztendlich wird er in einer Katastrophe enden, die kein Papagei verdient hat.
    Meine Papageien sind mir sehr wichtig und bei allem Verständnis, ich möchte nicht, dass sie in den Greifen eines Raubvogels verenden.
     
  20. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. Sandra W

    Sandra W Mitglied

    Dabei seit:
    12. Februar 2011
    Beiträge:
    145
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Québec, Kanada
    Hallo Zusammen

    Ich habe ja noch keine Erfahrung im FF von Papageien, sondern habe nur einige Wildvögel für ihr Leben draussen vorbereitet, aber so viel ich verstanden habe, hatten Peters Vögel Zugang zu grossen Aussenvolieren. Da sie dort immer mal wieder abgehauen sind und immer freiwillig zurück kamen, hat er das Ganze mit der Zeit einfach ausgedehnt.

    Der FF von Kiri und Rico hat übrigens auch auf diese Weise begonnen. Auch ich habe während mehreren Jahren einen Wellensittich auf diese Art im FF gehalten. Damals hatte ich keine Ahnung, dass es andere Leute gibt die ihre Vögel im Freiflug halten und ich hatte mit meinem Vogel nie wissentlich trainiert. Aber er hat ein sehr glückliches Leben geführt!

    Das schlimmste was man machen kann, ist einen Stubenvogel einfach mit nach draussen zu nehmen. Da kann das Abruftraining noch so gut klappen in den Innenräumen, draussen prasseln ja ganz andere Reize auf das Tier ein und es ist als Wohnungstier komplett damit überfordert.

    Einen Vogel der vor jeden Blatt im Wind Angst hat, vor Fahrradfahrern panik kriegt und nicht mal Regen und Wind kennt, darf man natürlich um keinen Preis einfach zum FF mit nach draussen nehmen!!! Wer dies trotzdem tut hat von der Psychologie eines Fluchtieres (und der seiner Papageien) rein gar nichts verstanden.

    Für mich ist jedoch sehr beruhigend, dass mein Vogel (zumindest drinnen) auf mein Rückruftraining gut reagiert. Seit ich nun einen Papageien habe, gehört dieses "Spiel" für uns zum täglichen "enrichmend" dazu und wir üben in diversen grossen Hallen und Räumen das Rückruftraining und ebenfalls das steile runter fliegen von höher gelegen Objekten. Es macht meinem Vogel genau so Spass wie mir und er ist immer mit grosser Begeisterung bei der Sache.

    Wir haben überall Doppeltüren und ich hoffe, dass mir nie ein Vogel abhauen wird, aber ich möchte mit diesem Training zumindest alle Chancen auf meine Seite bringen, sollte es doch mal zu einem Entfliegen kommen. Ob FF mit diesem Vogel, den ich nun ja erst seit Kurzem habe je möglich sein wird, bezweifle ich. Er war noch nie in einer Aussenvoliere und ist momentan stark gerupft. Doch wer weiss was in ein paar Jahren mit ihm möglich sein wird? Diesen Sommer gibt nun erst mal eine Aussenvoliere und einen Partner.

    @Hazel: Zu Kiri musst du wissen, dass sie ursprünglich ein Wildfang war und sich deshalb wohl sehr gut in der Aussewelt zurecht fand. Kiri hatte meiner Meinung nach ein wunderschönes Leben und da Tiere im Hier und jetzt Leben, denke ich, dass Kiri es nicht hätte anders haben wollen, hätte sie wählen können. (Annahme von mir)

    Ich bin keineswegs der Meinung dass nun alle Papageienbesitzer ihre Tiere im Freiflug halten sollen, aber ich kann sehr gut verstehen wieso gewisse Halter dieses Ziel haben.
    Niemand sollte fahrlässig handeln oder seine Tiere absichtlich einer gefährlichen Situation aussetzten der es nicht gewachsen sind, aber möglichst artgerechte Tierhaltung ist in gewissen Fällen mit gewissen Risiken verbunden. Durch Training, Tierverstand und ein optimales Umfeld können viele Unfälle vermieden werden, aber auch unsere Stubenvögel sind nicht vor Gefahren gefeit. Davon ist das offen stehende Fenster nur eine von vielen!

    Ich sehe das vielleicht etwas objektiver, denn ich betreue sehr viele Tiere und muss Tag täglich abwägen wie weit ich gehen kann, um ihnen allen ein möglichst artgerechtes Leben zu bieten - ohne sie in unnötige Gefahr zu bringen. Wenn ich meine Pferdehengste in der Gruppe halte (was sonst fast niemand macht), wenn ich meine Katzen täglich raus lasse und wenn ich mit meinem gut trainierten Hund ohne Leine durch die Stadt laufe, ist dies immer mit einem gewissen Restrisiko verbunden.

    Jedoch geht ein verantwortungsvoller Besitzer (und Tiertrainer) nie weiter als dem Tier zu zu trauen ist, um die Risiken so gering wie möglich zu halten. Du kannst mir glauben wie hart es für mich war meine Krähe Momo das erste mal draussen übernachten zu lassen oder wie sehnsüchtig ich jeden Frühling auf seine Rückkehr aus dem Winterquartier warte. Doch Tiere leben im hier und jetzt und ich versuche jedem Individuem das Best mögliche Leben zu bieten das ich kann. Wie weit man da im Einzelnen gehen kann, endscheidet schlussendlich nur das Tier, denn ein Verantwortungsbewusster Halter wird es nicht überfordern.

    Liebe Grüssen aus dem kalten Québec

    Sandra
     
  22. kentucky

    kentucky Guest

    @ Marcus - wenn Du diese Videos meinst, die geschnitten wurden ( eine Sache die ich ganz und gar nicht mag, das weißt Du ja), um heraus zuschneiden, das mit Futterentzug gearbeitet wird, dann finde ich sie nicht einmal beachtenswert! Ich brauche sie dann wohl auch nicht zu kommentieren. Ja Du hast Recht, so was geht gar nicht. Wie so vieles nicht. Es gibt Videos von Dir, die ich bedeutend besser finde, dazu hätte ich auch etwas gesagt. Die kennst du ja selber!

    LG Kentucky
     
Thema: Rico (Grauer) und Henry (Hellroter) durften heute wieder in ihren Freiflug geniessen
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. content

Die Seite wird geladen...

Rico (Grauer) und Henry (Hellroter) durften heute wieder in ihren Freiflug geniessen - Ähnliche Themen

  1. Freiflug Probleme

    Freiflug Probleme: Hallo Wir haben da so kleine Schwierigkeiten mit dem Freiflug. Wir bekommen die beiden einfach nicht zurück in den Käfig. Wenn wir sie den Tag...
  2. mein grauer rennt immer noch weg von mir

    mein grauer rennt immer noch weg von mir: ich habe seit 10 monaten einen Graupapagei - ich mache alles für ihn / riesige Voliere - schaue mit dem ausgewogenen Futter -aber er lässt sich...
  3. Verkaufe Vogelkäfig Montana (Double Finchhouse grau)

    Verkaufe Vogelkäfig Montana (Double Finchhouse grau): Hallo, ich bin mir nicht sicher, ob dieser Eintrag hier richtig ist. Falls nicht kann er gelöscht/verschoben werden. Ich verkaufe zwei Käfige...
  4. Heute auf NDR um 20.15 Uhr: Expeditionen ins Tierreich, wildes Deutschland

    Heute auf NDR um 20.15 Uhr: Expeditionen ins Tierreich, wildes Deutschland: Hallo, hier wieder ein Filmtip für Euch, der heute Abend auf NDR um 20.15 Uhr läuft: siehe hier, könnt Ihr mehr dürber erfahren: Wildes...
  5. Graupapageien in Not, aus gesundheitlichen Gründen abgeben

    Graupapageien in Not, aus gesundheitlichen Gründen abgeben: Hallo liebe Forumsteilnehmer ich brauche dringend Eure Hilfe. Mein Mann hatte vor Einigerzeit einen Schlaganfall seitdem hat er starke...