Sach mir doch ma einer wat zu Hybrieden

Diskutiere Sach mir doch ma einer wat zu Hybrieden im Aras Forum im Bereich Papageien; Und wie nahe sich Arten stehen ist auch nur in der Genetik zu sehen, denn rein aüsserlich haben ein GB und ein Rotrücken wenig miteinander zu tun....

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. #61 sunnyzabou, 24. April 2007
    Zuletzt bearbeitet: 24. April 2007
    sunnyzabou

    sunnyzabou Stammmitglied

    Dabei seit:
    20. Mai 2005
    Beiträge:
    257
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    München
    Artenreine Aras sind wunderschöne und beeindruckende Vögel.
    Wenn ich mir die Fotos von den Hybriden ansehe, habe ich fast das Gefühl, dass sie noch farbintensiver und "bunter" als die Ausgangsarten sind..

    Betrachtet man bei den Hunden einen Chihuahua und eine Dogge, so findet man äußerlich auch nur wenig Gemeinsamkeit, sie sind aber genetisch gesehen gleich, weil sie zu einer Art gehören ..

    Ich habe mal etwas "gegoogelt", ob es da etwas zur Genetik bei Aras im besonderen gibt, bin aber nicht fündig geworden..

    Allerdings habe ich da einen Beitrag zum "Artbegriff" im Allgemeinen gefunden, den ich in dem Zusammenhang ganz interessant finde.
    http://www.dghtserver.de/foren/archive/index.php?t-17672.html

    Daraus stammt dieses Zitat:
    Es werden doch häufig DNA-Tests bei Aras durchgeführt. Wie weit lassen sich denn die einzelnen Arten durch solche Tests unterscheiden? Gibt es überhaupt größere genetisch Unterschiede (mehr als 2%...) zwischen den Arten???
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Langer

    Langer Guest

    Hallo

    @Jens--wir werden uns noch mal in Leipzig über dein Tier unterhalten :freude:

    Was ich hier gesehen habe, ist letztlich das,was einrassigen Papageien wohl "BLÜHEN" könnte(.Last uns keutzen,was zu kreutzen geht)
    Die Gier und die Jagt nach etwas,was keiner-nich jeder hat wird diesbezüglich immer größer werden.ABER sach doch mal ehrlich :dürfen wir Menschen das,aus Neger----Regen machen---is letztlich dasselbe drin,aber doch etwas ganz anderes(war nur ein Wortspiel-bitte nicht falsch auffassen)
     
  4. Ara-Moni

    Ara-Moni Guest

    Hallo,

    Ein Harlequin ist nicht gleich ein Harlequin.
    Maßgeblich für die Farbvererbung ist der Vater (dominant).
    Der letzte Ara hat m. M. einen Gelbbrust - Vater. Und NICHT wie die beiden anderen einen Grünflügel (dunkelrot) - Vater.

    Der mit viel Rot am Kopf = es könnte sich um Stressfedern handeln??
    Bedingt dadurch ist die Farbe am Kopfbereich verändert.
    Vielleicht ist es eine Laune der Natur, oder der Ara hat einen andersfarbigen in seiner Ahnenreihe?
    Somit könnte sich bestätigen, das es auch in der freien Wildbahn Mischungen gibt. Wäre interessant zu erfahren, wie die Ahnen ausgesehen haben, oder ob ein WILDFANG darunter war.
    Die DNA Forschung beim Ara wird sicherlich einige Überraschungen bereithalten.
     
  5. Ara-Moni

    Ara-Moni Guest


    Hallo,
    auch ohne Hinweis, um welchen Ara es sich handelt, kann das Labor anhand der DNA die Art, Geschlecht usw. erkennen.
     
  6. Ara-Moni

    Ara-Moni Guest


    Hallo Bea,
    ich hatte den Verdacht, das es eventuell einfach ne Laune der Natur ist, oder Stressfedern (Ernährung, usw.).
    Aber Deine Vermutung könnte auch wahr sein.
    Wenn der Vogel aus den USA stammt (was ich vermute??) würde ich fast sagen, dass da irgendwann ein "Soldat" mitgemischt hat, zumal der Buffon dort sehr beliebt und verbreitet ist.

    Ich kenne das aus der Hundezucht, die Amis sind sehr erfinderisch und nicht so genau. Nur weil die Rasse im Phänotyp stimmt, ist der Genotyp häufig eine Überraschungskiste.

    Egal, was und wie ....interessant sind Hybriden schon. Vorallem von der Vererbung her. Ein Freudenfest für Genetiker.
    Schönes Thema.
     
  7. #66 sunnyzabou, 25. April 2007
    sunnyzabou

    sunnyzabou Stammmitglied

    Dabei seit:
    20. Mai 2005
    Beiträge:
    257
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    München
    Gibt es dafür einen Grund?:?
    Bei Hybriden zwischen Pferd und Esel ist es ja auch so, dass es darauf ankommt, wer Vater und wer Mutter ist.. ob ein Maultier oder ein Muli herauskommt..
    Ist schon alles sehr rätselhaft.:?
    Gruß
    Herbert
     
  8. Langer

    Langer Guest

    Hi Ara-Moni

    Heißt ja dann letztlich,das jedes dieser Tiere ein Unikat ist(des Vaters wegen)
    und wie ist es bezüglich der Charakterzüge? Eine Mischung aus beiden?---irgendwo die mitte ?? Ist "gutmütiger Charakter" und "gutmütiger Charakter" = genauso ?--oder doch ganz anders ??? :?
     
  9. Uhu

    Uhu Guest

    Entschuldigung

    Hallo @ Langer,
    ist ja doch ein ganz ergiebiges Thema geworden! Nicht auf Seite 4 beendet! Also möchte ich mich bei dir wegen des Hinweises mit dem "googlen" entschuldigen! "Frach mann weiter soh!"
    LG
    Susanne
     
  10. Langer

    Langer Guest

    Hallo Uhu !

    Ich weiß ja gar nich wad ich sagen soll---werd ja richtig rot:~ . Und das mit der 4-ten Seite war eher vorsorglich(die rechnung ging doch auf),is doch ne richtich gude Unterhaltung hier---ich finds gud:freude:
     
  11. Uhu

    Uhu Guest

    Hallo Langer,
    ich find's auch richtig gut und ergiiiiiebig!
    LG
    Susanne
     
  12. Ara-Moni

    Ara-Moni Guest

    Hallo,
    betrachtet man es genau, ist jedes Lebewesen ist ein Unikat, auch wenn es von der gleichen Art/Farbe etc. ist.
    Viele Menschen meinen, dass wenn sie z.B. ihr geliebtes Kätzchen klonen lassen, das "Neue" genau wie ihr altes ist und sich auch so verhält.
    In Versuchen wurde bewiesen, das geklonte Tiere im Phäno- und genotyp absolut gleich sind. ABER durch Aufzucht, Erfahrungen, Erlebnissen usw. das Wesen/Charakter/Verhalten/Vorlieben usw. niemals 100% indentisch mit dem Stammtier sein kann! Es ist anders, eben doch ein UNIKAT.:zwinker:

    Meine Meinung, das Harlequin nicht gleich Harlequin ist, war auf das Äußere bezogen und beruht auf Regeln der Farb-Vererbung. Je nach dem, wer der Papa (oder die Mama UND Ahnen sind) ist die Farbe anders. An den 3 Fotos von Jens ist das gut zu erkennen.
    Nach Erfahrungen der Halter (und auch nach meinen Erfahrungen) ist anzumerken, dass das Wesen/Charakter und die Größe meist vom Grünflügel stammen. Der Rest soll mehr vom Gelbbrust stammen.

    Ich will mal glauben, das ein Mischling nur die "guten" Seiten der Eltern erbt. Aber wissen tut man es erst, wenn der Kleine mal ganz groß ist.;)
     
  13. #72 sunnyzabou, 26. April 2007
    sunnyzabou

    sunnyzabou Stammmitglied

    Dabei seit:
    20. Mai 2005
    Beiträge:
    257
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    München
    ..hmm.. Warum denkst du, dass ausgerechnet die "Vater-Gene" dominant sind.. ? In der Vererbung gibt es das sonst -meiner Meinung nach- nicht.
    Es gibt Anlagen, die dominant/rezessiv oder intermediär vererbt werden und es gibt Anlagen, die aneinander gekoppelt sind, weil sie auf dem gleichen Chromosom liegen.
    Das hat aber normaleweise nichts damit zu tun, ob sie vom Vater oder der Mutter vererbt werden..
    Wenn zwei artfremde (aber - angeblich -jeweils artenreine:? )Aras zusammen Nachkommen haben und diese sich untereinander äußerlich unterscheiden, dann ist es doch vermutlich eher so, dass die Eltern schon -genetisch gesehen- Bastarde waren und bei den Jungen verdeckt vererbte Anlagen zum Vorschein kommen..
    Gruß
    Herbert
     
  14. #73 Frau Köhler, 26. April 2007
    Frau Köhler

    Frau Köhler Stammmitglied

    Dabei seit:
    9. Dezember 2002
    Beiträge:
    364
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Sächsische Schweiz/Osterzgebirge
    ...richtig und um das herauszufinden braucht es sehr viele F1,F2 -Generationen,also nicht nur ein Nachzuchttier pro Gelege ...

    ...meiner Meinung nach wird hier dafür gesorgt,das sich möglichst viele mit dem Thema beschäftigen sollen,damit diese Nachzuchten auch gut abgesetzt (verkauft)werden können.(man will sich ja einen wissenschaftl.Anstrich geben)

    ...was aber dabei übersehen wird ist;
    so viele Farb-Nachzuchten brauchen natürlich auch viele Unterbringungsmöglichkeiten... die Folge davon ist,man möchte seine (nicht so farbenprächtige )Tiere lieber tauschen/abgeben ... oder
    ...man setzt eine andere Art zu seinem Ara und probiert fleißig mit.

    ...danke schöne Aussichten ! und das von Tierschützern ?
    Verbessern wir doch besser die vorhandenen Unterbringungsmöglichkeiten für bestehende wildfarbene Elterntiere/Jungtiere od. auch vorhandene Farbmischungen und die Freude erhaltet ihr bei der Beobachtung des gesunden Gefieders einer Wildfarbe (Phänotyp) dann erhaltet ihr auch gleichzeitig die Erbanlagen im Genotyp vollkommen.

    MfG
     
  15. Langer

    Langer Guest

    Ach Mensch,Fr. Köhler!!

    Ich habe dieses Thema aufgemacht,um etwas über Hybrieden zu erfahren.Ob ich dies nun gut oder schlecht finde,sei einmal dahingestellt.Ändern werden Sie genauso wenig wie ich,etwas an dieser Problematik.Ich unterstütze es in keinster weise,aber so wie ich Sie verstanden habe,doch indieregt mit diesem Thema---glaube ich eher nicht.Geben tut es diese Tier nun mal und es werden mehr werden weil--letztlich hiermit gude Kohle zu verdienen ist.Der Mensch ist nun mal wie er selbst----anmaßend ! Wer kann sich diesbezüglich davon freisprechen ?Ich hoffe Ihr Auto Fährt noch,Ihre Haarsprayflasche is gut gefüllt und Ihre Klimaanlage zu Haus funktioniert auch noch---denn Sie wissen "Ozonloch is auch kaputt":D
    Sie verfügen mit sicherheit über Fachwissen,------aber so----!!!:nene:
    Wenn Sie sich unbedingt zanken wollen machen Sie doch ein eigenes Thema auf:"Wer zankt sich mit mir am gernsten"-----Kriegen bestimmt ein paar antworten
    Ich verstehe es nicht warum Sie immer Polarisieren müssen.
     
  16. #75 Frau Köhler, 27. April 2007
    Frau Köhler

    Frau Köhler Stammmitglied

    Dabei seit:
    9. Dezember 2002
    Beiträge:
    364
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Sächsische Schweiz/Osterzgebirge

    Hallo Langer,wirklich? :zwinker:

    warum schreibst du mir dann ;
    ...doch Langer es wird einen Abbruch tun,denn Wissen ist eine Macht und die kann man auch falsch einsetzen ...
    ...wer sein Wissen nicht richtig einsetzt- ist mitverantwortlich ...das ist im Krieg so und auf allen Ebenen des Lebens ...

    LG
     
  17. Langer

    Langer Guest

    Ich hoffe Sie haben sich das Thema von Anfang an durchgelesen,habe diesbezüglich schon stellung bezogen

    Soll das jetzt heißen:nicx hören,nicx sehen,nicx sagen(ähnlich der 3 Affen)-frei nach dem Motto:einfach ignorieren ? Ich glaube wer Kerl genug ist wird für sich seine eigene (richtige) Entscheidung treffen, und warum soll ich mir nicht beide Seiten anhören ? Was vergebe ich mir dabei ?
    Wir können hier noch bis zum Sant-nimmerleinstag diskutieren-ändern wirds nicx,schließlich haben wir in Doidschland "wichtigere Themen" wie "Nichtraucherschutz" der erst beschloßen wurde dann "weichgespült" und letztlich "zerhacktstückt" wurde. Das ist Doidschland ,das is wichtig--hura,hura:D :D :D
    Eine Gesetzesgrundlage wie in den Staaten ist noch lange nicht in Sicht,was machen denn letztlich diese Loide falsch , die diese Tiere ziehen ???---nicx(außer vom Moralischen Standpunkt)
    Wir können hier auch noch "die Plänung vom ZK der SED" abhalten es bleibt wie es ist.

    P.S: Schade das sie mein Thema so negativ bewerten---wollte lediglich nur informationen
     
  18. Langer

    Langer Guest

    Hallo @ all !!

    Da F.K. diese Thema versucht abstürtzen zu lassen--würde ich mich trotzdem freuen wenn hier jemand noch was zu sagen hätte.
    Ich habe bis jetzt Bilder gesehen,wo Hybriden aus 2 unterschiedlichen Aras gekreutzt wurden---beide besasen in diesem Fall ihre weiße gesichtshaut.Meine Frage ist jetzt die: wie würde es aussehen wenn z.b.ein hya vs GB,oder Hya vs Soldaten ?
     
  19. Nick

    Nick Mitglied

    Dabei seit:
    20. März 2005
    Beiträge:
    53
    Zustimmungen:
    0
  20. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. Nick

    Nick Mitglied

    Dabei seit:
    20. März 2005
    Beiträge:
    53
    Zustimmungen:
    0
    wegen der Wachshaut: man sieht eindeutig, dass von beiden "was drinn ist", die Wachshaut vom Hyzinth sowie die Wangenregion vom Soldatenara, jedoch sind die Wachshäute um Schnabel und Augen eher weiß und nicht wie beim Hyazinthara gelb!

    Ansonsten noch zu den Fotots des harlequin, ich bin der Meinung auf beiden Fotos sind keine Harliquin, beim ersten muss Soldatenara mit drinn sein!!

    Muss mal Fotos suchen, in unsere Nähe lebt in einer kleinen Volierenanlage ein hybrid aus Gelbbrust und Soldatenara, ich konnte es nicht glauben, dass es hier schon solche Nachzuchten dieser Arten gibt, aber es ist eindeuig ein Abgabetier!
     
  22. pinoccio

    pinoccio Guest

    Mischlinge

    Hallo,

    ich hab mich mal eben angemeldet, um dazu was zu schreiben.
    Meine Meinung ist dazu folgende:
    Ich denke das es einfach nur einen gewissen mehr oder weniger interessanten Informationswert hat, inwieweit sich die Arten mischen lassen, daraus die Mischlinge dann wieder zu mischen um dann daraus widerum die Mischlinge zu betrachten. Die Resultate werden ernüchternd sein.
    So werden die F1 Mischlinge vielleicht noch farblich schön sein, aber bei weiterer Verpanschung der Farben wird das Ergebnis ernüchternd sein.
    Das Resultat: verwaschene Farben, Neigung zur Einfarbigkeit mit einem Übergewicht zu dunkleren Farben. Wer genau hinsieht kann es jetzt schon erkennen. Wer jetzt viel Geld in diese Besonderheiten steckt um damit Geld zu verdienen, der soll das tun, solange es sich noch nicht herumgesprochen hat.
    Später wenn der Markt von Mischlingen wimmelt, wird nämlich jeder Papageienfreund dafür viel Geld bezahlen, was echt und reinerbig und farblich sauber gezogen ist, weil der Markt von Ara-Nachbauten überschwemmt sein wird, die es in der Natur aus gutem Grund nie gegeben hat.
    Da es in der Natur nämlich die saubersten und allerschönsten und schillerndsten Farben gibt, besteht absolut kein Grund dazu, Aras sind ja nunmal keine schwarzen Rabenkrähen sondern mit die schönsten Vögel der Welt. Ein Gelbbrustara mit orangem Bauch - ja, selten, aber nicht schön, da hat die Natur sich besser mit gelb bedient, der Kontrast war viel kräftiger und die Farbauswahl ist unübertroffen. Wer genau hinsieht erkennt, das die Farben sich öfter überlagern als sich zu ersetzen.
    Die Wischiwaschis werden sich auf Dauer nicht durchsetzen, das regelt die Vererbung mit Bevorzugung der dunkelgrün- und braunstichigen Tönen schon von allein, züchtet mal schön, ihr werdet es sehen, auch wenn es in der F1 noch nicht für jeden ersichtlich ist.
    Bis dahin - liebe ernsthafte Züchter der reinen Arten - haltet durch ;)
    Liebe Grüße
    Iris
     
Thema:

Sach mir doch ma einer wat zu Hybrieden

Die Seite wird geladen...

Sach mir doch ma einer wat zu Hybrieden - Ähnliche Themen

  1. Urlaubsbetreuung Tauben MA/LU und Umgebung

    Urlaubsbetreuung Tauben MA/LU und Umgebung: Liebe Community. Sollte ich mit der Eröffnung dieses Themas falsch sein, bitte kurz Bescheid geben. Ich bin heute zum ersten Mal hier und habe...
  2. Sachen gibts ...

    Sachen gibts ...: Gestern nachmittag ein Anruf: "Meine Hunde haben einen Greifvogel erwischt, er hat viel Federn verloren, beim anschliessenden Einfangen hat er...
  3. Prüfung zur Sach- und Fachkunde in der Vogelhaltung und Zucht

    Prüfung zur Sach- und Fachkunde in der Vogelhaltung und Zucht: Prüfung zur Sach- und Fachkunde in der Vogelhaltung und Zucht Hallo alle. Ich wollte mich mal informieren, wie bei Euch der Stand der Dinge ist...
  4. Warnung an alle in Sachen Krallenschneiden wärend der Mauser!

    Warnung an alle in Sachen Krallenschneiden wärend der Mauser!: Ihr Lieben, nachdem zu meinem Entsetzen folgendes am Morgen geschehen ist, möchte ich Euch alle warnen, während der Mauser die Krallen Eurer...
  5. In eigener Sache..keine Tauben mehr

    In eigener Sache..keine Tauben mehr: Seit Ende 2011 muste ich mich,weil schwer herzkrank,von meinen geliebten Tauben trennen! Meine Erfahrungen aus fast 60 Jahren Flugtaubenzucht...
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.