Sag mir wo die User sind, wo sind sie geblieben......

Diskutiere Sag mir wo die User sind, wo sind sie geblieben...... im Artenschutz Forum im Bereich Allgemeine Foren; - Ganz simple (und auf das konkrete Thema "Studie im LK Leer" bezogene) Frage an diejenigen User/innen, welche den Handlungsbedarf (Reduzierung...

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. VolkerM

    VolkerM Guest

    -

    Ganz simple (und auf das konkrete Thema "Studie im LK Leer" bezogene) Frage an diejenigen User/innen, welche den Handlungsbedarf (Reduzierung von Corviden) am Vorhandensein sog. "Hot- Spots" ausrichten:

    Sind im LK Leer (im gesamten Projektgebiet) "Überpopulationen" von Aaskrähe und Elster zu verzeichnen?
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #762 Vogel-Mami, 2. Mai 2005
    Vogel-Mami

    Vogel-Mami Papageien(be)schützerin

    Dabei seit:
    17. April 2003
    Beiträge:
    1.161
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Papageien-Gnadenhof
    (nicht ganz) OT

    Es ist eine schwierige Sache...

    Ich denke, wir sind uns einig, Haustiere -nicht nur Vögel ;) - möglichst artgerecht zu halten!
    Wer nun gleichzeitig will, daß Wildtiere nicht zu Schaden kommen (soweit es vermeidbar ist) -und für Tierliebhaber sollte das selbstverständlich sein!-, kann dabei ganz schön in Konflikte geraten. :~

    Für eine Katze ist es artgerecht, wenn sie raus darf, ihr Revier abstecken, sich mit Artgenosssen auseinandersetzen -so oder so :zwinker: - und eben auch Mäuse und Vögel zu fangen, manchmal leider auch Vögel aus (schlecht gesicherten!) Volieren.
    Was ist nun wichtiger?
    Das Leben der Katze, der Maus, des Vogels? :?
    Ehrlich gesagt, meine Katze -hätt ich denn mal eine- dürfte auf jeden Fall als "Freigänger" leben!

    Für einen Hund -vor allem, wenn er zu einer "Jagdhundrasse" gehört- ist es seiner Art gerecht, zu jagen.
    Auch Wölfe tun nix anderes...
    Und die Hunde der Jäger im übrigen auch ned -und das in wesentlich größerem Stil als ein einzelner ausgebüchster Hund... 8(
    Seltsam eigentlich, daß es bei einem *normalen* Hund heißt "er wildert" und bei des Jägers Hund "brav gemacht"...
    Im übrigen macht mir keiner weiß, daß deren Hunde ned auch mal machen, was sie wollen und jagen, was sie nicht sollen...
    Werden die dann auch gleich erschossen? 8(

    Nichtsdestotrotz seh ich`s beim Hund ein wenig anders als bei der Katz...
    Den Jagdtrieb des Hundes kann man -ohne Schaden für den Hund, denk ich- in eine "wildtierschützende" Bahn lenken, durch Hundeschule und ähnliches...

    In keinem Fall jedoch würde ich eine wildernde Katze, einen wildernden Hund töten, weil sie getötet haben!!!
    Und -nebenbei bemerkt- auch keinen Pitbull, weil der einen Pudel zerfleischt hat (so schlimm ich das finde!)!


    Und um erneut zum Thema zu kommen...
    Beim Konflikt "Rabenkrähen versus Wiesenvögel" -der eh so nicht besteht, sondern künstlich herbeigeredet und aufgebauscht wurde!!! (meine Meinung)- ist es ebenso keine Lösung, die eine Art zugunsten der anderen Art zu verfolgen!!!
     
  4. Karin

    Karin Foren-Guru

    Dabei seit:
    10. Dezember 2004
    Beiträge:
    1.280
    Zustimmungen:
    0
    Aber z.B. Tamborie kann das ?

    Genau solche subjektiven Beobachtungen werden doch hier dauernd von den Befürwortern der Rabenvogeldezimierung fast ausschließlich als Argument vorgebracht :

    "Ich sah mal einen Rabenvogel, der einen zappelnden Singvogel im Schnabel hatte ..."

    "600 Rabenvögel habe ich gezählt ..."

    "Rabenvögel plündern Nester in meinem Garten ... "
     
  5. #764 tukan-world, 2. Mai 2005
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 2. Mai 2005
    tukan-world

    tukan-world Guest

    warum muss ich nach leer fahren

    es reicht doch aus

    bayern ,,kaum rabenvögel ,,,laut tam

    hier auch schutzprojekte f die Saatkraehe unter anderem

    trotzdem rasanter artenschwund bei den Wiesenvögeln

    die feldbeobachten zum Artverhalten ,lassen sich überall machen ,,da bedarf es nicht nach leer zu fahren ,

    http://www.tukan-world.de/dohleamhaus.wmv
     
  6. #765 mäusemädchen, 2. Mai 2005
    mäusemädchen

    mäusemädchen -

    Dabei seit:
    6. August 2003
    Beiträge:
    1.407
    Zustimmungen:
    25
    Ort:
    NRW
    Du setzt also alle Hoffnungen auf die Kreatur, die mit ihrem falschen Naturverständnis, falschem Denken und falschem Handeln bisher so vieles kaputt gemacht hat und die (oft aus egoistischen Motiven heraus) im Begriff ist, weiterhin falsch zu DENKEN, falsch zu HANDELN und KAPUTT zu machen? Wohin uns dieser "Massengeist" geführt hat und noch führen wird, das wird tagtäglich in den Medien bekannt gegeben.

    Gruß
    MMchen
     
  7. tamborie

    tamborie Guest

    Da ist er wieder der Hass.

    Hassen, ich kanns nicht lassen.
    Ich bin der Hass.

    Armes Südwindchen!!!


    Tam
     
  8. #767 tukan-world, 2. Mai 2005
    tukan-world

    tukan-world Guest

  9. tamborie

    tamborie Guest

    Klar Addi und so schön Werbewirksam ist es auch noch.

    Das ist ungefähr so, als ob wir von einem Massenmörder sprechen der in New York rumwütet.
    Ich setze mich ins Flugzeug und fliege hin.
    Dann suche ich dort sofort die erste Grünfläche auf, fange an zu buddeln, finde 5 Leichen und natürlich den Ausweis des Täters den er beim vergraben verloren hat.

    So ungefähr sieht Deine Reise aus, Addi.
    Mit Realität haben solche Aktionen doch nichts zu tun.


    Tam
     
  10. Motte

    Motte Guest


    Die lage wie sie in dort ist, kann keiner von uns beurteilen in dem er ein bischen dort spazieren geht. Weder Tamborie noch Addi oder sonst wer.

    Wenn mjemand davon berichtet gesehen zu haben wie Krähen Jungvögel verschleppen oder Eier mopsen, ist das nur eine Beobachtung die besagt: krähen ernähren sich unter anderem von Eiern oder Jungvögeln

    NICHT mehr oder weniger! Alles andere sind weitergesponnene Gedanken. Nämlich: Was bedeutet diese Tatsache in dem Kontext: bedrohte Wiesenbrüter durch landwirtschaft und der Krähe als Kulturfolger und nicht Nahrungspezialist?

    Wir scheinen uns einig zu sein das etwas zu geschehen hat. Schutz für Wiesenbrüter muss umfassend! erfolgen und nicht einzig und allein durch das Auschalten von Fressfeinden.

    Uneinig sind wir allerdings in dem Punkt das Krähen keinerlei Problem darstellen. Deswegen zanken wir schon seit Wochen rum und kommen zu keinem gemeinsamen Ergebniss.

    Desweiteren stellt sich doch wirklich die Frage WAS nun zu geschehen hat.
    Wenn wir nicht alle Seiten folgerichtig beurteilen können, keine Lösungsansätze (umsetzbare) haben, sind wir auch nicht in der Lage einzelne Bereiche einer Problematik zu beurteilen da der Blick auf das Gesamtbild fehlt.

    Und das läuft hier irgendwie nicht richtig.

    Auch wenn Mäusemädchen es anders sieht: Unsere Natur wird in Zukunft nur aus eingegrenzten ausgewählten Flächen bestehen, in denen einige Arten noch existieren dürfen/können. Eine natürliche Selektion wird es auch nicht mehr so geben wie es gedacht war. Bestände bestimmter Arten werden durch abschuss (oder was auch immer) dezimiert, da die eigendezimierung nicht mehr ausreicht. Auf diese Art und Weise werden aber natürliche selektive Vorgänge jedoch stark beeinflusst. Das habe ich mit "künstlich selektiert und erhalten" gemeint.

    Das liesse sich wirklich nur vermeiden wenn nicht das Tier den Rückzug antreten müsste, sondern der Mensch. Und kann mir jemand sagen wie das von statten gehen soll?
     
  11. #770 tamborie, 2. Mai 2005
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 2. Mai 2005
    tamborie

    tamborie Guest

    Nein, ihr lasst hier eine Frage nach der anderen offen.
    Tja Addi, nachdem Karin mich nun hier geoutet hat, dass ich meine Tiere nicht leiden kann.
    Ich nehme Jagdgegner, kein Fleisch wird durch diesen Hass zarter!!!!
    Sowas wolltest Du doch jetzt hören, gell??

    Was denkst Du, meinst Du vielleicht ich benutze Schlagsahne zum Fährten?

    Tam
     
  12. tamborie

    tamborie Guest

    Ihr klammert euch doch an jedem noch so dünnem Strohhalm.

    Ich gehe seit Jahren in dem Gebiet spazieren und bin nicht einmal dort gewesen um sofort die Lage einschätzen zu können.
    Sowas könnt nur Ihr!! :zustimm: :zustimm: :zustimm:

    Man kann wie gesagt nur sagen, mit Grundkenntnisse der Mathematik, wieviel Vögel sich dort befinden.

    Tam
     
  13. #772 tukan-world, 2. Mai 2005
    tukan-world

    tukan-world Guest

    Schade Antworten zur Sache

    bleibst du auch wieder schuldig Tam

    Deshalb ist es wirklich nicht mehr lohnenswert hier zur Sache zu schreiben

    Ein wirklicher Dialog --Ausstausch von Argumenten und Fakten findet nicht statt , du behaupest einfach um anschliessend wieder zu poltern , Gegenargumente ignorierst du .

    Und hier wurden in den letzten Postings in der Tat viele unhaltbare Behauptungen eingestellt bzw niedergeschrieben ,,die allesamt wiederlegt wurden .!

    Nur ohne erkennbares Resultat :?

    Du hast mir auch nicht gesagt , Tam wo ich die Kraehenzahl diese Woche sehen kann ,nur am Rande


    Dohle bei der Wahrnehmung ihrer Bestimmung

    Schaedlingsbekaempfung
     
  14. #773 tamborie, 2. Mai 2005
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 2. Mai 2005
    tamborie

    tamborie Guest

    Von wem denn wiederlegt Addi.
    Das Problem ist doch eher, dass es gerade in Bezug auf Rabenvögel zwei Seiten gibt mit unterschiedlichen Aussagen.
    Warum bitte sollte nur eure hier zitierten Seiten glaubwürdig sein.
    ne, das wäre mir doch dann zu einseitig.
    Das Problem ist doch Addi, Du müsstest Dich schon mehrere Stunden in dem Gebiet aufhalten. Das weißt Du wohl am besten selber.
    Zur Mittagszeit wirst Du dort nicht einen einzigen Vogel finden und bei eurer betriebenen Form der Aufklärung wäre es wohl der Zeitpunkt des Besuches.
    Aber verheimliches muss ich es nicht, es ist der Truppenübungsplatz von Knitkuhl.
    Ebenso im Bereich zur holländischen Grenze haben wir hier bei Erkelenz/Vlodrop eine erhöhte Population im Bereich der britischen Streitkräfte welche nunmehr abgezogen sind.

    Tam
     
  15. tamborie

    tamborie Guest

    So viele falsche Aussagen innerhalb eines so kurzen Beitrages ist schon verdammt erstaunlich und zeigt mir doch wie gut ihr zu recherchieren scheint.

    Ein Hund ist für mich ein Kamerad, meinetwegen ein Begleiter und mit Sicherheit in gewisser Form ein Freund.
    Mit Sicherheit ist mein Hund kein Schätzchen und wird es nie werden, ich vermeide es ihm Futter aus dem Mund zu verabreichen und andere Dinge.
    Man kann also durchaus von einem gesunden Verhältnis sprechen.
    Meine Hunde wildern nicht, weil ich es nicht möchte. So einfach ist dieses Gesetz.
    Gehe ich im Wald und meine Hunde stünden nicht unter Kontrolle würde dies unweigerlich der Abschuss bei der Jagd bedeuten. Dies ist auch wieder ein Gesetz. (Wohlgemerkt, wenn ein Jäger in der Nähe ist)

    Ich komme ja auch nicht auf den Schwachsinnsgedanken und besuche mit Hunden Kinderspielplätze und wenn ich mal meine Kinder dahin begleitet habe waren die Hunde nicht dabei oder aber an der Leine.
    Auch wieder Gesetz und ein wichtiger Bestandteil im Zusammenleben mit dem Rest der Bevölkerung.

    Tam
     
  16. Motte

    Motte Guest

    >>Für einen Hund -vor allem, wenn er zu einer "Jagdhundrasse" gehört- ist es seiner Art gerecht, zu jagen.
    Auch Wölfe tun nix anderes...
    Und die Hunde der Jäger im übrigen auch ned -und das in wesentlich größerem Stil als ein einzelner ausgebüchster Hund...
    Seltsam eigentlich, daß es bei einem *normalen* Hund heißt "er wildert" und bei des Jägers Hund "brav gemacht"...<<

    Der Hund dient dem Jäger doch als eine Art "Werkzeug", als Begleiter. Diese Tiere sind ausgebildet und handeln im Sinne des Jägers, was nicht mit einem streunendem Hund zu vergleichen ist.
     
  17. #776 tukan-world, 2. Mai 2005
    tukan-world

    tukan-world Guest

    Wiederlegt

    teilweise von mir

    ich will nicht alle s wiederholen

    aber allein deine Aussage
    die Jagd bzw die Reduzierung der Kraehenvögel haette keiner Population geschadet

    zeigte ich auf anhand von Kolkrabe , Saatkraehe , Tannenhaeher

    und hatte noch fragen dazu ,,unbeantwortet

    Wiesenvogelrückgang in Bayern ,ohne Rabenvögel ? Ohne Antwort

    Dann frage an Motte , die festellte Rabenvögel haben keine natürlichen Feinde . Meine Frage dazu : Wo sind sie denn ? Warum sind sie nicht da ?

    Tam , bewahrt uns bzw unsere Tierwelt die Jagd vor Ochsenfrosch und Waschbaer?

    Ich denke es gibt dringendere Aufgaben für unsere Umwelt ,als Kraehenvögel zu vernichten

    durch den Einsatz verbotener Massenfallen





    Dito zur Symbiose gemeinsame Feindabwehr sich ergaenzende Wiesenbrüter

    Dann Aussagen Saatkraehe und Rabenkraehe sind nicht zusammmen anzutreffen von Dagmar

    Vieles über das man sich vernünftjig ausseinandersetzen konnte , geht hier immer verschütt , leider

    und vieles , weil es wohl gar nicht gelesen wird , Tam

    sonst haettest du meine Einlassung bayerischer Naturschutz und Angagement zur Saatkraehe verstehen müssen , statt ein "Ich verstehe wieder nicht "Statement
     
  18. tamborie

    tamborie Guest

    Ach Addi sag mir doch einmal was Dich bemächtigt irgendwas zu widerlegen.
    Wir dürfen uns hier mit Vorwürfen der laienhaften Wahrnehmung etc. beschäftigen und ausgerechnet Du wirst hier als Experte für Wildbiologie wahrgenommen.
    Sorry melde mich gleich wieder, wenn ich es schaffe den Lachkrampf zu bewältigen.
    Halt doch mal den Ball ein wenig flacher!!!

    Tam
     
  19. tamborie

    tamborie Guest

    Da ist sie wieder diese unsinnige Polemik!!!
    Wo werden Sie vernichtet Addi, Du verbreitest hier doch Unwahrheiten.

    Tam
     
  20. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. Motte

    Motte Guest

    Wenn wir unsere Tiere (Katzen ) artgerecht halten wollen und diese in Waldgebieten wildern, müssen wir damit rechnen das sie nicht mehr Heim kommen. Das Risiko geht man immer ein. Du forderst Rücksicht auf die Natur. Das bedeutet auch das man seine Haustiere nicht in Hegegebieten wildern lässt. Denn auch DAS ist menschliches manipulieren welches der Natur schadet. Eine Hauskatze hat im Waldgebiet nichts verloren. Hier steht das Wildtier an erster Stelle aus Sicht des Jägers.

    "Kampfhunde" die erschossen werden weil sie einen Pudel anknabberten, sind ein GANZ anderes Thema.
     
  22. #780 tukan-world, 2. Mai 2005
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 2. Mai 2005
    tukan-world

    tukan-world Guest

    Das igno

    war schon berechtigt

    es ist nicht möglich,,

    weil zum dialog rede und Antwort gehört , reden und zuhören

    in diesem Fall lesen .

    http://www.tukan-world.de/images/dohleamhaus.wmv

    nimmt ihre Aufgabe wahr schaedlingsbekaempfung!

    Diese Art de Miteinanderredens sprengt jedenfalls meinen Zeitplan

    ich strecke mich ,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,
     
Thema: Sag mir wo die User sind, wo sind sie geblieben......
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. content

    ,
  2. Die Weisheit der Raben

    ,
  3. vergrämung bodenbrüter gesetz

Die Seite wird geladen...

Sag mir wo die User sind, wo sind sie geblieben...... - Ähnliche Themen

  1. Kann mir jemand sagen welcher Vogel das Ist?

    Kann mir jemand sagen welcher Vogel das Ist?: Ich habe leider keine besseren Fotos hinbekommen, sie sind immer weggelaufen...[ATTACH]
  2. Welcher Säger?

    Welcher Säger?: Hey, ich habe Bilder vom letzten Jahr durchgeschaut und bin mir in der bestimmung immer noch nicht sicher was das hier sein kann?! Damals hätte...
  3. Kann mir jemand sagen um was für einen Vogel es soch handelt?!

    Kann mir jemand sagen um was für einen Vogel es soch handelt?!: Hallo, Hab vorhin dieses Küken gefunden. Kann mir jemand sagen was das für ein Vogel ist? Vielen Dank :)
  4. wer kann mir sagen, wer da so schön singt

    wer kann mir sagen, wer da so schön singt: hallo leute beim morgendlichen zeitungsaustragen hörte ich dieses herrliche vogelgezwitscher...weis jeman wer das sein mag [MEDIA]
  5. wo ist Sina geblieben?

    wo ist Sina geblieben?: Ich habe in diesem Jahr zum ersten Mal seit Jahren keine Beiträge von Sina gelesen, die immer wunderbare Tipps hatte. Es fällt auf, dass sie...
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.