Sag mir wo die User sind, wo sind sie geblieben......

Diskutiere Sag mir wo die User sind, wo sind sie geblieben...... im Artenschutz Forum im Bereich Allgemeine Foren; . Tja Addi, nachdem Karin mich nun hier geoutet hat, dass ich meine Tiere nicht leiden kann. Tja Tamborie, wie wär´s denn man damit bei...

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. Karin

    Karin Foren-Guru

    Dabei seit:
    10. Dezember 2004
    Beiträge:
    1.280
    Zustimmungen:
    0
    Tja Tamborie, wie wär´s denn man damit bei der Wahrheit zu bleiben und sorgfältig zu lesen, so wie Du es immer von allen anderen verlangst ?

    Isch abe nämlisch nich eine Silbe über Deine Haustiere verloren !
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. tamborie

    tamborie Guest

    Stimmt sorry, es war Vogelmami, irgendwie habe ich bei euch immer das Gefühl es handelt sich um einen Benutzer!!
    Mag vielleicht am Avatar liegen.

    Tam
     
  4. Meggy

    Meggy Stammmitglied

    Dabei seit:
    9. November 2004
    Beiträge:
    437
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Berlin
    Nur ein kurzer Einwurf, der mir sehr zu denken gibt.

    Wenn ich es richtig verstehe, dann dürfen in euren Augen doch einige Tiere einfach so getötet werden. In euren Augen richten Rabenkrähen keinen Schaden an, aber in den Augen anderer richten sie schon Schäden an. Also dürfen nur Tiere getötet werden, die in den Augen der Tierschützer Schaden anrichten. Oder wie oder was?

    Ihr seit gegen unsinniges fangen und töten, wenn es in euren Augen unsinnig ist. Aber Ochsenfrosch und Waschbär wäre nach der Aussage s.o. nicht unsinnig. Diese dürften mit eurer Erlaubnis bis ans Letzte gejagt und getötet werden. Nennt sich sowas Tierschutz.

    Warum sollte sie es. Sie hat dies nicht nötig und muss sich nicht profilieren.

    Oh ja, darüber könnten wir ewig diskutieren. Da frag ich mich nun wirklich, warum bei uns im Garten die Jäger einige Katzen gerettet haben und dieses Jahr überhaupt keine Katzen mehr da sind. Wo werden die wohl sein. Na tot. Wer war das?

    Ein Jagdhund wildert nicht. Das darf er auch nicht, genauso wenig wie ein anderer Hund. Der Jagdhund wird nicht vordergründig zum jagen eingesetzt. Oder besser gesagt hier wird er zum Fährtensuchen und noch zu einigen anderen Dingen eingesetzt. Es ist in den einzelnen Länder verschieden, wie z.B. in England. Nach meinem Kenntnisstand wird einem Jagdhund das selbe Schicksal zuteil wie einem anderen Hund, wenn er ein Wildtier jagt und reisst. Jagdhunde werden sehr streng erzogen. Übrigens hat nicht jeder Jäger einen Jagdhund.

    Viele Grüße Meggy
     
  5. Karin

    Karin Foren-Guru

    Dabei seit:
    10. Dezember 2004
    Beiträge:
    1.280
    Zustimmungen:
    0
    Sehe ich genauso ! Und deswegen ist es für mich schizophren, wenn genau diese Katzenbesitzer für die Dezimierung der Rabenvögel sind.

    Und ich hoffe, daß nicht nur für die Jäger die Wildtiere Priorität haben, wobei diese auch nur ausgewählten Arten ihren Schutz zukommen lassen.
     
  6. tamborie

    tamborie Guest

    Jaja Addi es wird langweilig, wie wär es fang mal langsam an zu beantworten:
    Wo werden Rabenvögel vernichtet, Quasi ausgelöscht, von der Landkarte radiert???

    Tam
     
  7. Karin

    Karin Foren-Guru

    Dabei seit:
    10. Dezember 2004
    Beiträge:
    1.280
    Zustimmungen:
    0
    DU weißt das Beide nicht zur heimischen Fauna gehören, oder ?

    Hier geht es nicht allein um Tierschutz, Meggy !
     
  8. Karin

    Karin Foren-Guru

    Dabei seit:
    10. Dezember 2004
    Beiträge:
    1.280
    Zustimmungen:
    0

    Darf ich Dir nochmal den fast 100 Seiten langen Thread "Wichtige Berichte ..." an´s Herz legen, denn das Thema "jagdhund" hat hier nicht viel zu suchen ? Dort gab´s auch einige Berichte und Links zu lesen, die eindeutig das Gegenteil von dem aufzeigen, was Du hier schreibst.
     
  9. Karin

    Karin Foren-Guru

    Dabei seit:
    10. Dezember 2004
    Beiträge:
    1.280
    Zustimmungen:
    0
    Im LK Leer ?
     
  10. tamborie

    tamborie Guest

    Richtig Meggy, es geht um Willkür, große Polemik und werbewirksame Aussagen und wie wir gerade erfahren sind nicht alle Tiere gleich sondern einige sind gleicher.

    Tam
     
  11. Motte

    Motte Guest


    Das ist überhaupt nicht schizophren.

    Tierliebe bedeutet nicht das man keinem Tier ein Haar krümmt, sondern auch das man Tieren die dessen bedürfen Schutz zukommen lässt. Natürlich lassen Jäger nur ausgewählten Arten Schutz zu kommen, nämlich denen die es nötig haben. Krähen und Katzen brauchen nicht geschützt werden.

    Je nach dem in welchem Gebiet man wohnt entscheidet sich der Katzenhalter aus diesen Gründen für die Wohnungshaltung.
    Die Natur hat für Dich vorrang. Gut. Dann darfst du keine Katzen im freigang halten, oder, wenn Dir das nicht zusagt, überhaupt keine katze halten. Ein Haustier das streunt, kann aucheine Art von menschlichem Eingreifen sein.
     
  12. tamborie

    tamborie Guest

    Nein nach euren Aussagen rücken ja sofort die Junggesellen-Schwärme nach.
    Also nochmal die Frage, wo werden sie vernichtet?

    Tam
     
  13. Motte

    Motte Guest

    Bevor Du rumtönst, schau mal nach wer das Thema Jagdhund aufgegriffen hat und das alles danach nur Reaktionen darauf waren
     
  14. tamborie

    tamborie Guest

    Ja aufgezeigt von Gegnern der Jäger, soll das hier ne Lachnummer werden Karin?
    Die Aussage von Meggy ist inhaltlich absolut korrekt und kann sicherlich auch von Aday bestätigt werden, welcher meines Wissens Jagdhunde führt.

    Tam
     
  15. Karin

    Karin Foren-Guru

    Dabei seit:
    10. Dezember 2004
    Beiträge:
    1.280
    Zustimmungen:
    0
    Im LK Leer !
     
  16. tamborie

    tamborie Guest

    Nein nach euren Aussagen rücken ja sofort die Junggesellen-Schwärme nach.
    Also nochmal die Frage, wo werden sie vernichtet?
    In Leer werden sie nicht vernichtet sondern dezimiert, also wo findet die Vernichtung statt??????

    Tam
     
  17. Motte

    Motte Guest

    Hey! Bravo

    Es geht darum die heimische Fauna zu schützen. Das bedeutet unnatürliche Fressfeinde und Faunaverfäscher (welche katastrophale Folgen hinter sich her ziehen) zu "beseitigen" und aus dem Gleichgewicht geratene Mißverhätnisse auszugleichen :zustimm:
     
  18. #797 tukan-world, 2. Mai 2005
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 2. Mai 2005
    tukan-world

    tukan-world Guest

    Tam lese dir durch

    stand kolkrabe stand saatkraehe

    zu Meggy , ich bin kein blinder puschl.Tierschützer mir ist sehr wohl bekannt welche Schaeden uns ins Haus stehen von Nicht Edemischen Tieren und Pflanzen

    Alles wie sie gejagd oder verfolgt werden sollen ,

    ist deine Interpretation, deine sugestierung , mir in den Mund gelegt , ohne mich zu befragen dazu , ich ausserte mich dazu in keinster Weise !

    Und weg bin hier .............es reicht .........aus besagten Gründen

    http://www.wissenschaft.de/wissen/hintergrund/203626.html
     
  19. tamborie

    tamborie Guest

    Das ist das schöne am geschriebenen Wort, man kann euch die Tatsachenverdrehung beweisen:
    Meines Wissen Addi gehörte der Kolkrabe noch nicht einmal zum Beifang!!!
    Du sprachst auch von der Vernichtung im Zusammenhang mit der Massenfalle!!

    Tam
     
  20. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. VolkerM

    VolkerM Guest

    -

    Tamborie: " Ebenso im Bereich zur holländischen Grenze haben wir hier bei Erkelenz/Vlodrop eine erhöhte Population im Bereich der britischen Streitkräfte welche nunmehr abgezogen sind."

    Hierzu: Was ist (in Deiner Sicht) eine "erhöhte Population"? Gab es vor dem Abzug der britischen Streitkräfte in dieser Örtlichkeit bereits eine Rabenkrähen-Population? Ggf. in welcher Bestandsdichte?

    Ausnahmsweise völlig OT: Sind die britischen Streitkräfte wegen der hohen Populationsdichte von Rabenkrähen abgezogen, oder haben die Rabenkrähen nur darauf gewartet, dass die britischen Streitkräfte abziehen, um sodann in Kompaniestärke in die "nunmehr" verwaisten Areale einzufallen, auf welchen sich wahrscheinlich kurzfristig eine erkleckliche Anzahl Offenlandbrüter (und somit eine schöne Futterquelle) einfand?

    Tamborie: " Man kann wie gesagt nur sagen, mit Grundkenntnisse der Mathematik, wieviel Vögel sich dort befinden."

    Nochmals zum Thema "Zählungen" und "Mathematik":

    "Als Begrenzung der Zählfläche sind auffällige Landmarken notwendig. Für die Zeiteinheiten von 20 Minuten sollte ein Wert zur maximalen Schwarmgröße geliefert werden, der ausdrückt, wie viele Individuen innerhalb dieser Zeiteinheit maximal zusammen beobachtet werden. Es kann sich hierbei um einen einzigen großen Schwarm handeln aber auch um mehrere kleinere Schwärme, die zum gleichen Zeitpunkt auf der Beobachtungsfläche anwesend sind.
    Durch diese Vorgehensweise wird versucht, Doppelzählungen so gering wie möglich zu halten.
    Die Zählung rastender, fliegender oder nahrungssuchender Vogelschwärme erfolgt anhand der beiden folgenden Methoden (nach Bibby, Burgess & Hill 1995):
    Direkte Zählungen:
    Falls die beobachtete Gruppe wenige Vögel umfasst, sollte ein günstiger Aussichtspunkt gewählt und alle Individuen einzeln mittels Fernglas gezählt werden. Dies ist bei geringer Entfernung und Anzahl einfach, wird aber mit zunehmender Distanz und Anzahl immer schwieriger.
    Blockzählungen und Schätzungen
    Zur Zählung größerer und mobiler Vogelschwärme sollten spezielle Methoden angewendet werden. Bei Blockzählungen wird von einem guten Aussichtspunkt ein Schwarm in Gruppen aufgeteilt und gruppenweise gezählt. Auch hier ist eine Orientierung an Landmarken erforderlich. Je nach Größe der Gruppe umfasst ein Block beispielsweise 5, 10, 20, 50 oder 100 Vögel. Eine Zählung größerer Vogelmengen ist nur mittels Benutzung von Handzählern („Zähluhren“) verlässlich möglich. Auf Grund von Störungen kommt es oft zu weitreichenden Verlagerungen. Wenn möglich sollte der Beobachter mit dem Rücken zur Sonne in ausreichender Deckung stehen. Dadurch sind die Vögel einfacher zu sehen und werden nicht so schnell aufgescheucht."

    Nochmals meine Frage: Gibt es im Projektgebiet des LK Leer sog. "Hot - Spots"?
     
  22. tamborie

    tamborie Guest

    Hier befindet sich eine große Müllverbrennungsanlage direkt neben dem ehemaligen Gebiet der brit. Streitkräfte. Daher wurden diese auch nur erwähnt, falls Addi on Tour da langkommt und nachschauen bzw. nachzählen kann. Wobei ich mich jetzt gerade frage, hast Du ihn in die geheime Art der Zählung eingeweiht?
    Deshalb habe ich dies als markanten Punkt erwähnt.

    Tam
     
Thema: Sag mir wo die User sind, wo sind sie geblieben......
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. content

    ,
  2. Die Weisheit der Raben

    ,
  3. vergrämung bodenbrüter gesetz

Die Seite wird geladen...

Sag mir wo die User sind, wo sind sie geblieben...... - Ähnliche Themen

  1. Kann mir jemand sagen welcher Vogel das Ist?

    Kann mir jemand sagen welcher Vogel das Ist?: Ich habe leider keine besseren Fotos hinbekommen, sie sind immer weggelaufen...[ATTACH]
  2. Welcher Säger?

    Welcher Säger?: Hey, ich habe Bilder vom letzten Jahr durchgeschaut und bin mir in der bestimmung immer noch nicht sicher was das hier sein kann?! Damals hätte...
  3. Kann mir jemand sagen um was für einen Vogel es soch handelt?!

    Kann mir jemand sagen um was für einen Vogel es soch handelt?!: Hallo, Hab vorhin dieses Küken gefunden. Kann mir jemand sagen was das für ein Vogel ist? Vielen Dank :)
  4. wer kann mir sagen, wer da so schön singt

    wer kann mir sagen, wer da so schön singt: hallo leute beim morgendlichen zeitungsaustragen hörte ich dieses herrliche vogelgezwitscher...weis jeman wer das sein mag [MEDIA]
  5. wo ist Sina geblieben?

    wo ist Sina geblieben?: Ich habe in diesem Jahr zum ersten Mal seit Jahren keine Beiträge von Sina gelesen, die immer wunderbare Tipps hatte. Es fällt auf, dass sie...
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.