Sinnloses Massenmorden von Zugvögeln, Hühnern usw.

Diskutiere Sinnloses Massenmorden von Zugvögeln, Hühnern usw. im Vogelgrippe / Geflügelpest Forum im Bereich Allgemeine Foren; Ist also Blödsinn was Du schreibst! Zu dem Rest was Du geschrieben hast, möchte ich mich ehrlich gesagt nicht äußern. Ist mir, ehrlich gesagt,...

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. tamborie

    tamborie Guest

    Ja und das tolle daran ist, dass die Leute in Ruanda genau selbiges gesagt haben: Würden wir nicht tun.
    Dumm finde ich eigentlich nur Deine vor Hass triefenden Beiträge.

    Tam
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Balu

    Balu Goshawker

    Dabei seit:
    30. Mai 2005
    Beiträge:
    1.656
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Bodensee + Frankfurt a.Main
    könnte es nicht sein, dass ein mensch die grippe hatte, gerade in aisen leben die eh sehr sehr eng mit den tieren zusammen, dass ein grippevirus des menschen auf das huhn übergegangen ist und es so zur vogelgrippe kam?? könnte ja sein, oder?
     
  4. tamborie

    tamborie Guest

    Nein diesen Virustyp gibt es seit zig Jahren.
    Er befällt nur Vögel und lediglich unglückliche Umstände können zu seinem Supergau führen.

    Tam
     
  5. #24 Alfred Klein, 19. Oktober 2005
    Alfred Klein

    Alfred Klein Depp vom Dienst ;-)

    Dabei seit:
    27. Januar 2001
    Beiträge:
    11.423
    Zustimmungen:
    149
    Ort:
    66... Saarland
    Sag mal, wenn Du schon zitierst dann aber auch den Zusammenhang.
    Oder liest Du nur das was Dir in den Kram paßt?
    Ich hatte geschrieben:
    Beantwortet das Deine Frage etwa nicht?
    Diese Information habe ich aus den Nachrichten.
    Weißt Du eigentlich welche Mengen an Geflügelprodukten täglich per Luftfracht unterwegs sind?
    Weißt Du eigentlich woher die Federn in Deinem Kissen kommen? Bestimmt nicht aus Deutschland. Ob da Viren von infizierten Tieren dabei sein könnten? Eventuell von welchen bei denen die Infektion noch nicht bemerkbar ausgebrochen war?
    Weißt Du wie viele Vögel täglich geschmuggelt werden?
    Daß die Russenmafia ein Riesengeschäft mit geschmuggelten Tieren macht ist Dir dann auch nicht bekannt oder wie?
    Daß die Vogelgrippe in Griechenland in der Nähe der türkischen Grenze ausgebrochen ist weißt Du wohl auch nicht? Woher soll denn der Erreger kommen wenn nicht in diesem Fall aus der Türkei?
    Ob da der grenzüberschreitende Verkauf oder Tausch von Geflügel was mit zu tun hat?
    Hast Du tatsächlich mal logisch nachgedacht? Ich glaube nicht.
     
  6. #25 animal_army, 19. Oktober 2005
    animal_army

    animal_army Stammmitglied

    Dabei seit:
    7. Oktober 2005
    Beiträge:
    327
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    zu Hause :-))
    @Tamborie: 1. wir sind nicht die Leute aus Ruanda! 2. Wenn meine Beiträge ja sooooo Hasserfüllt sind - warum schaust Du sie Dir dann (anscheinend) immer noch an??? Und zum Thema "dumm": ich habe ja nicht gesagt, das Du dumm bist. Lediglich war einer Deiner Sätze (in meinen Augen) dumm...
     
  7. alex

    alex Stammmitglied

    Dabei seit:
    21. Oktober 2004
    Beiträge:
    470
    Zustimmungen:
    4
    Ort:
    in der Nähe von Köln
    Die Gleichgültigkeit des Menschen gegenüber dem Leid der Tiere war für mich schon immer unbegreiflich.

    Ich frage mich: Hat der Mensch überhaupt ein Recht sich über sein Leiden zu beklagen, wenn er selber so viel Leid schafft?

    Alex
     
  8. #27 animal_army, 19. Oktober 2005
    animal_army

    animal_army Stammmitglied

    Dabei seit:
    7. Oktober 2005
    Beiträge:
    327
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    zu Hause :-))
    @Alex: Du hast es erkannt!!! Schön, das ich nicht alleine "dastehe"... Danke!
     
  9. Raven

    Raven De omnibus dubitandum

    Dabei seit:
    6. Mai 2000
    Beiträge:
    8.726
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    Nähe Hamburg
    Nun, da gibt es durchaus andere Berichte:
    Most often, the wild birds that are host to the virus do not get sick, but they can spread influenza to other birds. Infection with certain avian influenza A viruses (for example, some H5 and H7 strains) can cause widespread disease and death among some species of domesticated birds. Quelle
    In Russland wurde das Virus in wildlebenem Wassergeflügel nachgewiesen Report, pdf, englisch

    Übersetzung des obigen Absatzes:
    Sehr oft sind Wildvögel Träger des Virus, ohne zu erkranken, aber sie können die Influenza auf andere Vögel verbreiten. Infektion mit bestimmten Aviären Influenza-A--Viren (z.B. einige H5 und H7 Unterarten) kann eine weitverbreitete Erkrankung und Tod unter einigen Arten von domestizierten Vögeln hervorrufen.

    Mit anderen Worten: die Übertragungsmöglichkeit durch Zugvögel ist durchaus gegeben. Im Moment besteht für uns in Deutschland vielleicht noch kein so großes Risiko durch Zugvögel, aufgrund der Zugrichtung. Anders könnte es im Frühjahr aussehen, wenn die Zugvögel zurückkehren.
     
  10. Raven

    Raven De omnibus dubitandum

    Dabei seit:
    6. Mai 2000
    Beiträge:
    8.726
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    Nähe Hamburg
    Mir ist das Leid der Tiere nicht gleichgültig, nur breche ich deshalb nicht in Heul- oder Hasstiraden aus. Das bringt nämlich absolut nichts!

    @animal-army: Und böse Menschen gibt es! Ja, natürlich, aber es sind und bleiben Menschen! Mit Hassgefühlen und dem Wunsch, mit ihnen möge genauso verfahren werden stellt man sich nur allzu leicht mit ihnen auf die gleiche Stufe.
     
  11. Meggy

    Meggy Stammmitglied

    Dabei seit:
    9. November 2004
    Beiträge:
    437
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Berlin
    Es geht hier allgemein um - den Mensch - und nicht um irgendwelche oder manche Menschen.

    Ja, man nennt sie noch Menschen. Sie haben die gleichen Rechte wie du und ich, auch wenn es für uns schwer zu verstehen und zu begreifen ist. Es ist nun mal Fakt. Wo sie letztendlich hingehören ist eine andere Sache.

    Ich weiß nicht wo sie ihre Gefühle haben. Wo ist da der Widerspruch. Es hat nicht jeder Mensch solche Gefühle wie du. Jeder hat andere Gefühle bei den unterschiedlichsten Dingen genauso wie jeder eine andere Meinung hat.
    Ob der jenige, der die Tiere lebendig verbrennt, vergräbt etc. Gefühle und ein Gewissen hat, kann ich dir nicht erzählen, da ich es nicht weiß. Nur der jenige, der davon betroffen ist, kann dir da eine Antwort geben. Er wird andere Gefühle als du haben.

    Ich habe nicht geschrieben, das kein Mitgefühl existiert.
    Für deine Gefühle musst du dich nicht bei mir entschuldigen. Ich habe durchaus dafür Verständnis.

    Es hat keiner gesagt, das es eine Fiktion ist. Was ist Böse und was ist nicht Böse. Übrig geblieben ist der Mensch als solches.

    Ich schreibe dir jetzt was. Vielleicht kannst du dann besser verstehen, warum ich an solche Sachen so heran gehe.
    Als ich im Teeniealter war reiste ich in ein Land, wo die Grenzen zwischen Arm und Reich am größten sind. Ich habe dort Kinder gesehen, die von ihren Eltern als Babys verstümmelt worden sind. Ich bin über Menschen gestiegen, wo ich nicht wusste ob diese tod sind oder nur schlafen. Allein der Gedanke über Leichen zu steigen...., die Kinder zu sehen, Menschen zu sehen die nur noch hausen und nicht mehr leben, Menschen an denen die Fliegen ihre Eier schon abgelegt haben, Menschen in Behausungen, in denen du nicht eine Minute sein möchtest, Elend was nicht in Worte zu fassen ist und kaum zu beschreiben ist. Die Augen dieser Kinder und Menschen kannst du dein Leben lang nicht vergessen. Die Eltern dieser Kinder kann man nicht verurteilen, obwohl sie ihren Kindern unendliches nicht wieder gutzumachendes Leid zugefügt haben, abgesehen von den Schmerzen und dem Leben was die Kinder als Erwachsene führen müssen. Kannst du dir denken warum? Weil es um das nackte Überleben geht. Wenn man so etwas hautnah sieht und erlebt und auch anfasst, fühlt, rückt jedes Tierleben weit in den Hintergrund.
    Für mich steht der Mensch über dem Tier und für mich ist der Mensch mehr wert als ein Tier. Das habe ich aus meinen Erlebnissen gelernt.

    Viele Grüße Meggy
     
  12. Chimera

    Chimera mööööp

    Dabei seit:
    9. Oktober 2003
    Beiträge:
    1.824
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    68... Mannheim
    bevor man hier die menschen verurteilt, die tiere schlecht oder grausam behandeln, sollte man sich vor augen führen WARUM sie das tun.
    denn gerade in ärmeren ländern, wo man wirklich ums überleben kämpft, kann man als familienvater nicht einfach einen job abschlagen, bei dem man tiere lebendig vergraben, verbrennen o.ä. muss.
    und ich denke dass jeder hier, der seine kinder versorgen müsste und keine andere möglichkeit hat, eine solche arbeit annehmen würde.
    mir blutet auch das herz wenn ich sehe wie diese tiere leiden müssen, aber wenn ich in der situation wie viele menschen dort (war schonmal jemand von euch zB in rumänien?? wisst ihr wie große teile der bevölkerung dort leben?) wäre, würde ich höhstwahrscheinlich auch einen solchen job annehmen und vögel in müllsäcke stopfen um meinen kindern medikamente o.ä. kaufen zu müssen... so sieht leider die realität aus.
    die wirklich "bösen" menschen sind die, die in den großkonzernen oder in der regierung sitzen und denen geld wichtiger ist als tier- und menschenleben.
     
  13. Raven

    Raven De omnibus dubitandum

    Dabei seit:
    6. Mai 2000
    Beiträge:
    8.726
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    Nähe Hamburg
    Betonung auf und? Nicht alle in Großkonzernen oder Regierungen sind böse... Ich denke mal, man muss auch die Regierungen in den Ländern verstehen, wenn sie solche grausamen Maßnahmen anordnen. Sie sollen unter Verhältnissen, wie Meggy und Chimera beschrieben haben, unter Verhältnissen, wo Mensch und Tier unter hygienisch äußerst mangelhaften Bedingungen in großer Zahl zusammenleben, dafür sorgen, dass sich die Seuche nicht weiter ausbreitet. Keine leichte Aufgabe! Wirklich böse sind für mich Menschen, die zum persönlichen Vorteil "über Leichen gehen" im Sinne des Wortes und im übertragenen Sinne.
     
  14. #33 Alfred Klein, 19. Oktober 2005
    Alfred Klein

    Alfred Klein Depp vom Dienst ;-)

    Dabei seit:
    27. Januar 2001
    Beiträge:
    11.423
    Zustimmungen:
    149
    Ort:
    66... Saarland
    Hallo Dagmar
    Dann sind unsere Politiker im Sinne des Wortes wirklich böse Menschen. Denn folgendes habe ich gestern im WDR bei Quarks & Co. erfahren:
    Betrifft Grippemedikamente (Tamiflu).
    Diese werden von den Landesregierungen bevorratet. Und zwar so wie die es sich gerade vorstellen.
    Am besten versorgt ist Bayern, da können immerhin 15% der Bevölkerung versorgt werden. Das sind natürlich ausgewählte Personen, Ärzte, Krankenhauspersonal, Polizei. In anderen Bundesländern reicht es nicht mal für die.
    Alle anderen können munter den Löffel reichen, wen interessierts. 8(
     
  15. Chimera

    Chimera mööööp

    Dabei seit:
    9. Oktober 2003
    Beiträge:
    1.824
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    68... Mannheim
    ich habe jetzt nicht die regierungen gemeint, die anordnen möglicherweise angesteckte vögel zu töten, sondern generell gesprochen.

    denn es gibt leider eine ganze menge an geldgierigen menschen in machtpositionen, die dann tiere und menschen ausbeuten um sich selbst zu bereichern. ob nun pelzindustrie, nahrungsmittelherstellung oder sonstiges, im fernsehdokumentationen sieht man nur die "bösen, grausamen" chinesen/osteuropäer/usw die tiere häuten, töten, verbrennen... und aller hass überträgt sich dann auf diese leute, obwohl sie meistens keine andere wahl haben. wenn in ihrer nähe eben nur pelzfarmen angesiedelt sind, wo sollen sie dann sonst ihr geld verdienen als dort? und in diesen ländern kann man nicht einfach sagen "ich mach es nicht, das ist mir zu grausam", und dann von sozialhilfe leben...
     
  16. #35 Alfred Klein, 19. Oktober 2005
    Alfred Klein

    Alfred Klein Depp vom Dienst ;-)

    Dabei seit:
    27. Januar 2001
    Beiträge:
    11.423
    Zustimmungen:
    149
    Ort:
    66... Saarland
    Würden alle das sagen dann würde sich da auch was ändern. Auch eine Pelzfarm kann nicht ohne Arbeiter existieren.
    Aber die allgemeine Ansicht ist doch offensichtlich: "Es ist ja nur ein Tier".
    Zudem gibt es in allen Ländern Regierungen und Gesetze. Man könnte das alles unterbinden, man will es einfach nicht denn "Es ist ja nur ein Tier".
    Auch bei der bei uns aufgetretenen Geflügelpest wurde nicht geimpft. Zu teuer, unwirtschaftlich. Man hat die Hühner lieber getötet, das war billiger, "Es ist ja nur ein Tier".
    Zudem für die Bauern gar kein schlechtes Geschäft, sie wurden von der Tierseuchenkasse ja entschädigt. Es geht grundsätzlich immer nur um Interessen und Geld. Alles andere ist nicht so wichtig denn "Es ist ja nur ein Tier".
     
  17. Chimera

    Chimera mööööp

    Dabei seit:
    9. Oktober 2003
    Beiträge:
    1.824
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    68... Mannheim
    du stellst dir das einfacher vor als es ist.
    warum widersetzen sich nicht einfach alle bananenplantagenarbeiter gegen die unmenschlichen arbeitszeiten, die niedrige bezahlung u.s.w.?

    wieso widersetzen sich die eltern von ausgebeuteten kindern, die 12 stunden in der tepichweberei schuften, nicht alle gegen den betreiber?

    fragen, auf die es wohl viele antworten gibt... gewöhnung, angst, in manchen fällen der glauben... die meisten menschen sind nichtmal in der lage, für sich selbst gewisse menschenrechte in anspruch zu nehmen und auch dafür zu kämpfen, dann tun sie es erst recht nicht für die tiere.
     
  18. Alexandros

    Alexandros Foren-Guru

    Dabei seit:
    4. Januar 2005
    Beiträge:
    608
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    München
    Hallo Chimera,

    warum suchst du da soweit hergeholte Gründe. Wenn die nicht zu den Löhnen arbeiten, dann verhungern die ganz einfach und kein Mensch in diesen Ländern kümmert sich darum.

    Insoweit ist der Vorschlag von Alfred wohl etwas realitätsfremd, wenn der eine nicht arbeitet freut sich ein anderer das er Arbeit hat. Und ein soziales Netz gibt es in diesen Ländern nur in Form von die ganze Familie arbeitet und hat zu essen oder nicht.

    Welches Verständniss erwartest du von jemandem in Thailand für ein Huhn, wenn er am nächsten Tag sein Kind für 10 Dollar an ein Bordell verkaufen muss um zu überleben.

    Gruss Alexandros
     
  19. joeflai

    joeflai Guest

    "lach"

    Dir kann ja nichts passieren, bist ja vorher mit Deinen Vögeln ausgereist! :zustimm:

     
  20. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. Chimera

    Chimera mööööp

    Dabei seit:
    9. Oktober 2003
    Beiträge:
    1.824
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    68... Mannheim
    alfreds vorschlag war, das ALLE sich weigern dort zu arbeiten, d.h. die menschen einer ganzen region. in diesem fall würde wohl der arbeitgeber wirklich klein bei geben müssen. aber so etwas würde nicht passieren aus den von mir oben genannten gründen.
    wie gesagt, die überzeugtesten tierschützer die hier im board sind würden nach ein paar tagen/wochen in solchen verhältnissen wie es sie in dritte-welt-ländern gibt tiere töten, enthäuten oder sonstwas machen nur um an essen für sich und die familie zu kommen.

    jeder der jetzt sagt "um gottes willen ich würde lieber sterben als ein tier enthäuten" kann ja mal einen selbstversuch starten und eine woche lang nix essen und nur dreckiges wasser trinken (oder seine kinder dieser tortur aussetzen)
    mit jedem tag wäre das eigene überleben wichtiger werden als das eines huhns oder einer ente.
     
  22. ara_severa

    ara_severa Mitglied

    Dabei seit:
    21. September 2005
    Beiträge:
    97
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,
    in Deutschland muss bis jetzt keiner sein Kind an ein Bordell verkaufen und wir machen es trotzdem nicht besser.
    Wir impfen nicht, obwohl wir uns das leisten könnten. Das ist das schlimme daran. Wir sollten, bevor wir andere angreifen oder verurteilen vor unserer eigenen Haustüre kehren.

    ara_severa
     
Thema: Sinnloses Massenmorden von Zugvögeln, Hühnern usw.
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. anything

Die Seite wird geladen...

Sinnloses Massenmorden von Zugvögeln, Hühnern usw. - Ähnliche Themen

  1. Hugo & Maja, die verrückten Hühner

    Hugo & Maja, die verrückten Hühner: Hallo, eigentlich wollte ich Hugo&Maja bis ins Frühjahr Ruhe und Erholung von der diesjährigen Aufzucht gönnen. Aber wahrscheinlich gefällt den...
  2. Wer will hier unsere Hühner

    Wer will hier unsere Hühner: Guten Tag, ich bin neu hier im Forum. Wir wohnen in einem ländlichen Teil von München. (Ja, das gibt es!) Wir halten Kühe und Hühner. Immer wieder...
  3. Gute Tat am Wochenende: 9 Hühner und 1 Hahn gerettet

    Gute Tat am Wochenende: 9 Hühner und 1 Hahn gerettet: Hallo, hier mal etwas positives. Eine Nachbarin von uns hat 9 Hühner und 1 Hahn, 2 große Hunde, 1 Katze. Sie hat sich vor kurzem getrennt und...
  4. rote vogelmilbe

    rote vogelmilbe: Ich habe seit ein paar Tagen Milben im Hühnerstall mittlerweile sind sie auch schon im garten im Gras und vereinzelt im Haus wir haben schon...
  5. Huhn

    Huhn: Mein Huhn kann nicht mehr aufstehen und laufen. Ihr Fuß zittert und sie kann ihn nicht mehr belasten. Sie frisst und trinkt normal. Weiß jemand...
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.