Umgewöhnung

Diskutiere Umgewöhnung im Aras Forum im Bereich Papageien; Ach, das bleibt nicht aus, Graue, Wellis, Aras, der Hahns, der letztens auch in der Han drinnen hing. Und Handschuhe ziehe ich nicht an. Außerdem...

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. #101 Jens-Manfred, 28. August 2006
    Jens-Manfred

    Jens-Manfred Guest

    Ach, das bleibt nicht aus,
    Graue, Wellis, Aras, der Hahns, der letztens auch in der Han drinnen hing. Und Handschuhe ziehe ich nicht an. Außerdem bin ich ein Mann. So. Und dauernd mit Creme und tüdelchen hier und tuedelchen da , nee nee, das überlasse ich euch Frauen.:dance:
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. chris-XX

    chris-XX Guest

    hi Jens,

    schöne Bilder von glücklichen Vögeln - und was die Kratzer betrifft, richtig MANN steckt das weg. ;)
    Meine Nichte Sabrina (9) übrigens auch. :p :p

    Aber weh tut's manchmal trotzdem ganz ordentlich.

    Gruss
    Chritian - *memme* :D
     
  4. Jens-Manfred

    Jens-Manfred Guest

    Heute war es soweit !

    Ich habe ihn erwischt !

    Er ist geflogen !!!!!!!!!:dance: :dance: :dance: :dance:

    Mein kleiner Hahn, der dem alle Federn gezogen werden musste, der hat heute freiwillig und ganz von alleine seinen ersten Flug unter Beobachtung. Der kürzeste Weg zum Obst war der durch die Luft. Hurra hurra hurra,

    okay, die Landung war wie aus dem Bilderbuch bei Bernhard und Bianca. Und sie war nicht oben sondern auf dem Boden. Aber es war kein abgleiten oder fallen, sondern einfach die fehlende Kraft oder Unvermögen. Aber es wird !!!!!
     
  5. Pucki

    Pucki Bea

    Dabei seit:
    6. Juli 2004
    Beiträge:
    3.953
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    NRW
    Das ist ja schön,Jens!Und es ging echt schnell.Jetzt noch ein bischen Training damit die Muskulatur sich aufbaut und alles ist wieder wie es sein soll.:zustimm:
    Liebe Grüße,BEA
     
  6. Jens-Manfred

    Jens-Manfred Guest

    Spass an:

    Wie bei Yeti Sports. Vogel greifen, werfen, hoffen er fliegt.:D


    Irgendwie so wie es gehen.
    Werde ihn mal getrennt setzen, so dass der Partner weg ist und da die beiden ein Herz und eine Seele sind, hoffe ich mal, dass er dann den Weg durch den Garten findet. Und zur henne fliegt.
     
  7. #106 Monika.Hamburg, 10. September 2006
    Monika.Hamburg

    Monika.Hamburg Foren-Guru

    Dabei seit:
    23. Februar 2005
    Beiträge:
    2.542
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Hamburg-Harburg
    Hallo Jens,

    ich lese Deine Berichte immer sehr gerne und vor allem mag ich Deine Bilder ! :) :zustimm:

    Es sind wirklich wunderschöne Tiere und ich durfte sie schon bei Pucki "live " sehen - traumhaft schön diese Farben !
     
  8. Jens-Manfred

    Jens-Manfred Guest

    An alle Kritiker, ihr habt alle recht und dennoch.....


    Samstag war es dann das erste Mal soweit, Angst, Schreck, Aufdregung und siehe da, man kann auch weiter wie 10Meter fliegen. jedenfalls hatte sich meine junge Henne dermaßen erschrocken, dass sie auf und davon war. Allerdings stieg sie nicht auf sondern flog waagerecht davon.

    Landung erfolgte jedoch erdnah ! Und nicht hoch oben. Es sei gedank, wem immer man auch auch danken kann.

    Sie selber war so erschrocken, dass sie zurückwatschelte. Das fliegen war ihr vergangen. Der Mut hatte dann nachgelassen.

    ( das Bier danach tat mir gut ! )

    Den Vögeln tat anderes gut.

    zum Beispiel frischer Holunder aus Nachbars Garten. Im Vordergrund ist der Flüchtling zu sehen.

    [​IMG]

    Dann wird auch gerne Kiwi genommen. gab es im Angebot. Eine Kiwi aus Bioanbau für 7 Cent. Nächstes Jahr kann ich eigene ernten.

    [​IMG]

    [​IMG]

    interessant ist auch das Verhalten im Spiel um Weintrauben. Die werden ähnlich wie Nüsse geknackt und dann von innen ausgeschält.

    [​IMG]

    Und wer meint, Aras seinen Papageien, der hat sich getäuscht. Ich behaupte demm Verhalten nach sind es Hühner. zumindest sitzen sie wie Hühneer auf der Stange.

    [​IMG]
     
  9. alpha

    alpha Foren-Guru

    Dabei seit:
    19. August 2003
    Beiträge:
    2.056
    Zustimmungen:
    2
    Gibs zu. Du sagst beim Leckerli verteilen immer: "Haaalt, schööön der Reihe nach !! :zwinker: :zwinker:

    Tolle Bilder.
    Und auch meine Graupapageien "lutschen" die Traubenbeeren aus. Auf der Haut wird dann am Schluss noch so lange rumgekaut, bis alles "leer" ist ;)
     
  10. Jens-Manfred

    Jens-Manfred Guest

    Etwas ernster,

    oft sieht man wie zahm zahme Vögel sind. keine Angst vor Schnäbeln, Krallen und überhaupt. ich kenne mein Vogel......

    Mein hahns ist zahm. ich darf ihn streicheln, auf den Rücken legen, kuscheln...

    Ich ! nicht meine Frau !

    Samstag war füttern. Einmal im Monat muss das ja sein.:zustimm:

    Ich kam nicht mal dazu, ihn ordentlich zu füttern, da war er schon in der Schale verschwunden.

    [​IMG]




    Als es dann ans Saubermachen geht, flog er mich an ->

    [​IMG]

    keine Chance. Zugebissen, festgehalten, losgelassen, neu angesetzt und erneut getroffen. Wie ein Welli oder ein Terrier. Also drauf verlassen dass ein zahmer Vogel auch zahm ist ? Nicht wirklich !
     
  11. Ägyptina

    Ägyptina Mitglied

    Dabei seit:
    8. August 2006
    Beiträge:
    30
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    39118 Magdeburg
    hallo,
    das sind ja wirklich super fotos von super schönen tieren!!!

    zu dem letzten könnte man sagen: vögel sind auch nur menschen - da hat ja auch jeder so seine eigenheiten :zwinker:
    bei uns gehts beim putzen friedlicher ab, aber nicht beim füttern. da hat mich die erfahrung gelehrt, dass ich gabz schnell zu verschwinden habe, bzw. keine hände benutzen darf. :+schimpf aber wenn man die feinheiten seiner geier erst einmal kennt...
     
  12. Jens-Manfred

    Jens-Manfred Guest

    gestern hatten wir Besuch.
    Der Amtstierarzt war zu seiner jährlichen unangemeldeten Überprüfung der Haltungsbedingungen vor Ort.

    Was soll ich sagen, er hatte viel Spass an meinen gelbblauen, grauen, bunten, grünen Gesellen.

    Und ich werde mal wieder viel Spass haben seinen Besuch bezahlen zu dürfen. 20€ kostet das jedes Jahr.
     
  13. Jens-Manfred

    Jens-Manfred Guest

    Gute zeiten, Schlechte zeiten,

    gestern zog eine Hahns Henne bei mir ein. Mein adoptierter HAhn ist somit nicht mehr alleine. Sie ist zwar gerupft und hat für ihr Aussehen eine Unsumme gekostet, aber hilft ja nix, alleine sollte der Bengel ja nicht bleiben.

    Viel Schlimmer

    aus heiterem Himmel zeigte meine jung GB Henne alle Krankheitsanzeichen, die man so kennt. Ab zum TA
    Röntgen

    Ergebnis, das herz ist fast dreimal so groß wie normal. Wasser im Herzbeutel, Überlebenschance ? Vorhanden, aber in Prozent ?

    Es ist zum Ko...

    Ich könnt heulen, man fällt halt immer drauf rein und sollte sich keine teire anschaffen, an denen man dann so hängt wie an so einem Baby.
     
  14. Pucki

    Pucki Bea

    Dabei seit:
    6. Juli 2004
    Beiträge:
    3.953
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    NRW
    Oh ,Jens,das tut mir leid.:trost:
    Mein GB hat auch Probleme mit dem Herzen und kommt,dank Medikamente,gut damit zurecht.
    Ich drück die Daumen,dass dein Baby wieder fit wird.
    Liebe Grüße,BEA
     
  15. Jens-Manfred

    Jens-Manfred Guest

    Was hat denn dein Vogel ? Welche Medikamente ?

    Wie gesagt, meine hat Wasser im Herzbeutel, welche normalerweise punktiert werden könnte. nur leider nicht bei Vögeln.

    Einfach gedacht, je mehr Wasser da rein kommt, dest wenoiger kann das herz pumpen, desto eher kann der Vogel nicht mehr und muss aufgeben.

    Also muss irgendiwe das Wasser da raus oder es muss zumindest eine weitere Aufnahme verhindert werden.

    Leider kommt eine OP nicht in Frage, da er die Narkose nicht überleben würde. Schon ein EKG konnte nicht gemacht werden, da er eine 10min Rückenlage nicht überstehen würde.
     
  16. Pucki

    Pucki Bea

    Dabei seit:
    6. Juli 2004
    Beiträge:
    3.953
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    NRW
    Und was versucht man nun?Hat er was zum Entwässern bekommen?Ist der Vogel in der Klinik oder bei dir zu Hause?
    Meiner hat auch ein vergrößertes Herz(angeboren) und dadurch hat sich Arterienverkalkung in den abgehenden Gefäßen gebildet.Nun bekommt er ein Medikament zur besseren Durchblutung.
    Kasivan 50( 1/4 täglich)= Propentofyllin
    Liebe Grüße,BEA
     
  17. carpsite

    carpsite Alex

    Dabei seit:
    29. März 2006
    Beiträge:
    636
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Jens,

    Es tut mir leid für dein Geier.
    Du hast zwar ein großes Herz und viel Erfahrung mit Ara-Haltung aber in einem Punkt muß ich dich kritisieren!:+klugsche

    Man untersucht zuerst und bezahlt den Vogel erst nach der Untersuchung.

    Aber wie es halt immer so ist!Liebe macht blind.

    Ich hoffe das es mit der armen gut geht.

    Ansonsten würde ich den Halter zu Rede stellen und das Geld zurück verlangen8( und dann noch den Namen veröffentlichen.
     
  18. #117 Jens-Manfred, 2. Oktober 2006
    Jens-Manfred

    Jens-Manfred Guest

    Da musst du etwas falsch verstanden haben.

    Den Vogel, dem ich alle federn habe ziehen lassen, den habe ich bewußt gekauft. Mein jetzt krankkes Baby sollte einen Partner bekommen. Dort wusste ich, das ich ihn tierarztmäßig behandeln lassen musste.

    Die jetzt erkrankte Henne ist auch schon 1 Jahr bei mir. Sie kam als Baby zur weiteren Handaufzucht, weil ein Hobby-Züchter sie einfach nicht mehr wollte, Handaufzucht macht zuviel Stress. Da habe ich mich breitschlagen lassen.

    Und nun ist sie krank geworden. Und wir wissen nicht woher es kommt.

    Eine Ankaufsuntersuchung macht Sinn, unbestritten. Nur, wo fängt man an, wo hört man auf. Was wird in jungen Jahren schon erkannt, was kommt erst später ?

    Jetzt wird sie mit Vetmedin behandelt. Dazu ein Antiobiotikum.

    Die TA sagt zwar, keine Aufregung, kein Stress, aber eben aus dem Grund ist sie bei mir zuhause und nicht in der Klinik. Sie kommt mit dem Partnervogel immer noch täglich raus in die Av, damit die Reize erhalten bleiben. Am Wetter, am Boden der AV liegt die Ursache der Erkrankung nicht, sie hat keinen Schnupfen und auch sonst keine Würmer. Bin mal gespannt, wie es mit der Behandlung weitergeht.

    Ach so, mal am Rande,
    die 2 besuche beim TA waren innerhalb einer Woche mit schlappen 187€ verbunden. Bei meiner TA cash auf den Tisch.
     
  19. Pico

    Pico Chefin einer Chaotenbande

    Dabei seit:
    17. Juni 2002
    Beiträge:
    3.212
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    im schönen Westerwald
    Jens hält diesen Vogel schon eine Weile und hat ihn nicht jetzt erst gekauft ! :+klugsche
     
  20. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. carpsite

    carpsite Alex

    Dabei seit:
    29. März 2006
    Beiträge:
    636
    Zustimmungen:
    0
    Schlechter Start.

    Okay Leute,


    Ich beobachte schon lange euere Postings und wollte mal mit reden.

    Ich wollte auch keinem irgent etwas unterstellen oder sonst was.
    Ich finde nur das man kein Geld für verkümmerte Tiere zahlen sollte.

    @Jens,

    Ich bewundere dein Einsatz und die Liebe die du für die Tiere übrig hast.

    Zu dem Freiflug.

    Ich hoffe das es dabei nichts passiert.
    Nicht das ich den Tieren es nicht gönne,sondern es geht mir eher um Ihre sicherheit.Den die Tiere kennen die Gefahren die es drausen so giebt gar nicht.(Keine Kritik,sondern eigene Meinung)
    An sonsten bin ich von den Haltungsbedingungen und von deiner Homepage begeistert.


    Zu mir.

    Ich heisse Alex und komme aus Nettetal NRW
    Bin 25 geworden
    Gebohren bin ich in St.Petersburg und seit 11Jahren in Deutschland.
    Vor einem Jahr erfüllte ich mir mein Kindheitstraum und kaufte (wie der Jens das auch getan hat)eine 14 Jerige Ara-Mädel die gerupft und verhaltensgestört war.

    Seit dem habe ich 6 Versuche unternommen um sie zu Verpaaren.Leider vergeblich.Aber ich bleib dran.

    Trotz allem sind die Feder nachgewachsen uns sie füllt sich wohl.
    Nur daran kann ich den richtigen Weg erkennen.


    zum Abschluß.

    Ich hoffe das mir keiner böse ist .
    Meine Ausdruckweise ist vieleicht ein Bischen eigen,Kommt aber davon das ich ein EX-RUßE bin:D


    Ich verspräche mich zu bessern.



    Ich würde mich freuen wenn wir in der Zukunft unsere Erfolge ,Leid und Erfahrung teilen würden.
     
  22. #120 Jens-Manfred, 3. Oktober 2006
    Jens-Manfred

    Jens-Manfred Guest

    Darum sind wir ja hier.




    Es ist erstaunlich zu beobachten, wie der Vogel seine Krankheit versteckt. Zur Ziet sind die beiden Kleinen in der Innenvoliere und da gibt es anscheinend nur einen guten Platz und der ist am Gitter direkt vor der Leuchte. geht die morgens an, ist ein Radau zu hören. Dann hängen beide direkt vor dem Licht und keiner will leiser wie der andere sein. Da merkt man nicht dass einer Probleme mit dem herzen hat.
     
Thema:

Umgewöhnung

Die Seite wird geladen...

Umgewöhnung - Ähnliche Themen

  1. Tipps zur Umgewöhnung

    Tipps zur Umgewöhnung: Hallo miteinander! Ich hab da ein Problem :) Und zwar habe ich 4 Wellis und einen Spatz. Diese Leben in 2 getrennten Käfigen. Warum? - 3 hatte...
  2. 7 Jahre alleine - 'Umgewöhnung' möglich?

    7 Jahre alleine - 'Umgewöhnung' möglich?: Hallo, ihr lieben! Jetzt brauche ich schon wieder Hilfe: Ich kenne flüchtig Leute, die seit 7 Jahren einen Welli alleine (mit einem Spiegel)...
  3. Umgewöhnen?

    Umgewöhnen?: hallo Möcht ma bitte wissen ,wie ich meine tauben ambesten in ein anderen schlag umgewöhnen kann. (der schlag ist ungefär 200m vom anderen...
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.