Diskussion zum Thema "Massentötung von Rabenvögeln"

Diskutiere Diskussion zum Thema "Massentötung von Rabenvögeln" im Artenschutz Forum im Bereich Allgemeine Foren; Ich lade Dich ein , mit mir zusammen in den Altkreis Leer zu fahren , passe mich deinem Termin an , Reisekosten erstatte ich Dir auch um...

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. Raven

    Raven De omnibus dubitandum

    Dabei seit:
    6. Mai 2000
    Beiträge:
    8.726
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    Nähe Hamburg
    Achso, weil du keine gesehen hast, gibt es da keine? Dann möchte ich mal wissen, wie man 5700 Stück fangen konnte!
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #242 tukan-world, 23. Mai 2005
    tukan-world

    tukan-world Guest

    komme doch einfach

    mit , dann erübrigt es sich zu fragen , was ich mich auch manchmal frage

    wir alle müssen doch den vorgegebenen Zahlen glauben die ungeprüft sind .
     
  4. VolkerM

    VolkerM Guest

    -

    Gestattungsbescheid vom 06.02.2004:

    "Projektziele:

    (...)

    Langfristige Freigabe des Einsatzes der Krähenfalle im Landkreis Leer.

    Rechtsverbindliche Legalisierung der beiden Fallentypen in Niedersachsen.

    (...)"

    "Ausgewiesenes Ziel des Rabenfalleneinsatzes (...) ist vielmehr die ‚rechtsverbindliche Legalisierung der Fallenjagd in Niedersachsen’, wie es in der Genehmigung nachzulesen ist, betonte der NABU Niedersachsen."

    http://www.nabu-niedersachsen.de/Do...ngen_140405.ASP

    "Der Abschuss der Vögel sei nicht effektiv genug, um die Wiesenvögel erfolgreich zu schützen. Krähen, berichtet Grauer, seien so klug, dass sie einen Jäger mit Gewehr schon an der Kleidung erkennen und Reißaus nehmen."

    http://www.haz.de/niedersachsen/278786.html


    Aday: " Was willst du uns denn jetzt schon wieder vorgaukeln?"

    Bitte sachlich bleiben. Dir stehen genügend Erkundigungsmöglichkeiten zur Verfügung, sofern Du diese nutzen würdest. Ich "arbeite" nicht nur in Form von Postings zu dieser Sache. Vogelklappe hat Dich bereits auf verschiedene Aspekte hingewiesen, die einer Veröffentlichung der von Dir gewünschten Inhalte entgegenstehen.


    Raven: " Was bleibt, ist einzig und allein der Punkt, dass Fallenfang aus tierschützerischer Sicht abzulehnen ist."


    Studie JA - Fallenfang NEIN ? - oder NEIN zur Studie, weil sie ohne den Fallenfang nicht denkbar ist ? Ein Kernpunkt der Studie ist der Fallenfang!

    Studienziele:

    "Langfristige Freigabe des Einsatzes der Krähenfalle im Landkreis Leer. Rechtsverbindliche Legalisierung der beiden Fallentypen in Niedersachsen."

    Raven: " Antwort Minister Ehlen: Frau Steiner, diese Überlegung gibt es bei uns nicht." Wird hier behauptet, Minister Ehlen habe in der Landtagssitzung gelogen, und wenn ja, von wem?"

    Hierzu:
    a)
    Minister sagen grundsätzlich die Wahrheit. Das ist durch zahlreiche Beispiele aus der Vergangenheit belegbar.
    b)
    Minister sind grundsätzlich über alle Einzelheiten informiert.
    c)
    Wenn Minister einen Sachverhalt nicht korrekt schildern, so waren sie ausnahmsweise (so jedenfalls nicht selten geübte Praxis) nicht über alle Einzelheiten informiert.
    d)
    Wenn Minister einen Sachverhalt anders sehen als Aktenvorgängen zu entnehmen, so nennt man/frau dies auch gelegentlich "interpretativen Freiraum".
    e)
    Als letzte verbleibende Möglichkeit sei ein plötzlicher Gesinnungswandel in Betracht gezogen.
     
  5. VolkerM

    VolkerM Guest

    -

    Raven: "Ach so, weil du keine gesehen hast, gibt es da keine? Dann möchte ich mal wissen, wie man 5700 Stück fangen konnte!"

    Konkreter: In Fallen fangen konnte, deren Einsatz "aus tierschützerischer Sicht abzulehnen ist" (Teilzitat Raven), die jedoch nach Abschluss der Studie (mit eventuellem Ergebnis der "Effizienz") auch anderweitig "legal" zum Einsatz kommen sollen!

    Fallen NEIN - Studie JA?
     
  6. #245 mäusemädchen, 23. Mai 2005
    mäusemädchen

    mäusemädchen -

    Dabei seit:
    6. August 2003
    Beiträge:
    1.407
    Zustimmungen:
    25
    Ort:
    NRW
    Du scheinst den Sinn meiner Worte überhaupt nicht verstanden zu haben. Weil "OT" werden das nun meine letzten Worte an dieser Stelle zu Dir, Deiner HP und zu Deiner zwiespältigen Einstellung sein. Auf Deiner HP verurteilst Du nicht nur den Fang der Krummschnäbel mit einer Klappfalle sondern auch den Fang mit Leimruten, Fangnetzen und die "Naturentnahmen". In bezug auf die "Schwarzen" verurteilst Du zwar den Fallenfang jedoch das Erschiessen scheint in Deinen Augen OK zu sein. Und mein benutztes Wort "Leid" bezieht sich nicht nur auf die "Betroffenen" selbst sondern auch z. B. auf die trauernden Partner.

    Denk mal an die Landwirte in Südamerika, deren (z. B.) Maisernten durch die "Bunten" teilweise vernichtet werden. Also auch abschiessen und weiterhin in den Restaurant´s auf der Speisenkarte anbieten (wie bis vor geraumer Zeit geschehen). Auf diese Art und Weise entgehen sie doch wenigstens dem Fang in Klappfallen, Leimruten und und und.

    Hier bei uns sollen es die "Wiesenbrüter" sein, in z. B. Südamerika die "Maisernten". Hier sollen es die "Schwarzen" sein und dort die "Bunten". Und wo liegt in Deinen Augen nun der Unterschied zwischen "Bunt und Schwarz"? Die Antwort kannst Du Dir allerdings ersparen. Ich werde, wie angekündigt, auf Deine zwiespältigen Antworten nicht mehr eingehen.

    Zum Schluß möchte ich mich noch einem weiteren User anschließen: Du solltest wirklich Deinen Benutzernamen ändern - er ist der reinste Hohn (oder er zeugt von einer gewissen Unsensibilität)!
     
  7. Raven

    Raven De omnibus dubitandum

    Dabei seit:
    6. Mai 2000
    Beiträge:
    8.726
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    Nähe Hamburg
    Falsche Schlussfolgerung: Wenn es dort tatsächlich so wenige Krähen gibt, dass man kaum welche zu Gesicht bekommt, wie addi sagt, dann wären keine 5700 in die Falle gegangen. Nicht mehr und nicht weniger wollte ich sagen, also interpretiere du in meine Aussage bitte nichts hinein, was ich nicht gesagt habe!
    Der Minister hat die Unwahrheit gesagt, war nicht informiert, hat seinen "interpretativen Freiraum" genutzt - alles klar!

    Ich weiß, wer seinen "interpretativen Freiraum" hier übermäßig nutzt, weil er "einen Sachverhalt anders sieht als Aktenvorgängen zu entnehmen"

    Zitat Aday: Was spricht dagegen deine Quellen aus denen dieses Hervorgeganen ist mal uns dummen Usern in seiner Gesamtheit zu präsentieren, damit wir uns selbst mal ein Bild davon machen können was da eigentlich drinsteht und vorallem was es eigentlich ist.
    Das geht doch schon deshalb nicht, weil dann der "interpretative Freiraum" nicht mehr gegeben wäre!
     
  8. #247 tamborie, 23. Mai 2005
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 23. Mai 2005
    tamborie

    tamborie Guest

    Du bist doch echt Jenseits von Gut und Böse.
    Was glaubst Du eigentlich was Du da tust?
    Meinst Du nur weil Deine Käfige nen Tacken größer sind ist Deine Haltung deswegen besser, als die Wohnungshaltung?
    Ne Addi da muss ich Dich enttäuschen, auch wenn Du es Dir einreden magst.
    Keinen Deut besser, keinen schlechter!!
    Bisher gibt es auch keinerlei Belege, dass "Frischluft" gesund macht! (Nur so nebenbei!)

    Langsam wird es echt bunt hier.


    Dann hier:
    Merkst Du es nicht??????
    Es bestand eine Genehmigung für den Fang mit der Falle.
    Nobody hat da was ungerechtes getan!
    Und dann wieder Dein polemisches Wort Erschlagen! Du glaubst doch selber nicht, dass ein "Leiden" (wenn man es dann so bezeichnen möchte) mit Schrot weniger "schlimm" ist.
    Nochmal, das Erschlagen geschieht unter Berücksichtigung bestehender Gesetze, damit solltest Du Dich langsam anfreunden.

    Tam
     
  9. Raven

    Raven De omnibus dubitandum

    Dabei seit:
    6. Mai 2000
    Beiträge:
    8.726
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    Nähe Hamburg
    @mäusemädchen:
    Weder meine HP noch mein Benutzername gehen dich das Geringste an, noch haben sie irgendwas mit diesem Thema zu tun!
    Dir gehen offensichtlich die Argumente aus, dass du abzulenken versuchst.

    Eines jedoch zu deinen Maisbauern:
    Jedes Lebewesen kann am falschen Ort und/oder in zu großer Anzahl zur Plage werden!
    Ich wünsche dir eine schwangere Maus, die sich in deinem Keller oder Dachboden verkriecht. Als Tierliebhaber mäusemädchen wirst du ihr nichts tun - sprechen wir uns in einem halben Jahr wieder?
     
  10. #249 tukan-world, 23. Mai 2005
    tukan-world

    tukan-world Guest

    Deine Frage -----meine Antwort

    tukan-world
    Registrierter Benutzer


    Mitglied seit: Feb 2005
    Beiträge: 364 Gebe Dir mal Nachhilfe

    --------------------------------------------------------------------------------

    Erlaeuterungen dazu gab es eigentlich genügend





    Weil 50.000 nicht in verbotener Falle gefangen und erschlagen werden , mit Unterstützung der "Wissenschaft "

    Sondern , übernehme deine Zahl , die so nicht mehr stimmig ist 5800

    und weil es gilt den Fang in verbotener Kraehenfalle nicht bundesweit salonfaehig zu machen ..

    Die " Reduzierung" per Waffe ist hier nie das Thema gewesen ,,

    sondern immer nur diese immer noch zweifelhafte Studie ,und die darum aufgebaute "Maer"

    Den Rest von dir komentiere ich nicht
     
  11. tamborie

    tamborie Guest

    Tja und wieso hast Du geantwortet?? :dance: :dance:

    Tam
     
  12. #251 Vogelklappe, 23. Mai 2005
    Vogelklappe

    Vogelklappe Foren-Guru

    Dabei seit:
    5. Februar 2003
    Beiträge:
    4.594
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Berlin
    Aday, immer noch nicht nachgefragt ?

    Warum nicht ? Hast Du Angst, daß Dir die Antwort nicht paßt ?
    Verstehe ich nicht, den Link habe ich doch hier eingestellt und daraus zitiert:
    http://www.ljn.de/neu/js/aktuell/aktuell-news.php4?js=leer&newsid=259

    Die Jägerschaft Leer hat im Februar 2004 unter wissenschaftlicher Begleitung durch das Institut für Wildtierforschung (IWFo) an der Stiftung Tierärztliche Hochschule Hannover eine dreijährige Studie zum Einsatz des Krähenfanges gestartet.
    Obwohl der Antrag der Landesjägerschaft vom Landkreis Leer wie auch der Bezirksregierung Weser-Ems geprüft und positiv beschieden wurde und Gesetzeskonformität sicher gestellt ist
    Dipl.-Biol. Claudia Zahn
    Institut für Wildtierforschung an der Stiftung Tierärztliche Hochschule Hannover
    Artikel überlassen vom "Niedersächsischen Jäger"


    Wie ich zur Jagd stehe und was hier Thema ist, findet man ebenfalls unmißverständlich mehrfach in diesem Forum, also unterlasse doch bitte Deine weiteren Unterstellungen.

    Nein, in der Tat nicht, die gibt es nicht, weil das IWFo die Studie nur wissenschaftlich begleitet. Wenn die TiHo eine Genehmigung hat, dann poste Du sie doch hier, aday.
    Tut es auch, weil es nur eine Genehmigung gibt. Die an die Jägerschaft des Landkreises Leer e.V. erteilte.
    Jägerschaft des Landkreises Leer e.V.
    Die sind nicht erfunden, sondern stehen im Gestattungsbescheid. Was willst Du eigentlich damit, aday, wenn Du sowieso alles anzweifelst, anstatt die Jägerschaft des Landkreises Leer, das IWFo oder das Ministerium selbst zu fragen.
    Warum sollte er, DagmarH ? Nur, dass es die Überlegung (zu dieser Zeit) im Ministerium nicht gibt, sagt doch nichts über die Ziele der Jägerschaft Leer aus. Die Projektziele des Genehmigungsinhabers müssen nicht 'mal die gleichen sein wie die des IWFo, wer sagt das denn ?
    Haben sie ja nicht. Noch 'mal, die Studie wurde nicht als Regulierungsmaßnahme genehmigt. Wäre der Beweis, daß auch nur eine einzige Wiesenbrüterart dadurch gerettet wird, bereits erbracht, wäre sie ja erst recht überflüssig. Den Nachweis, daß überhaupt die viel höhere Zahl der Abschüsse irgendeine positive Auswirkung auf die genannten Arten hatte, kann man in diesem Zusammenhang trotzdem verlangen, sonst erübrigt sich eine Studie dazu ebenfalls.
     
  13. #252 mäusemädchen, 23. Mai 2005
    mäusemädchen

    mäusemädchen -

    Dabei seit:
    6. August 2003
    Beiträge:
    1.407
    Zustimmungen:
    25
    Ort:
    NRW
    Hier gebe ich Dir Recht - doch eine Meinungsfindung solltest Du jedem denkenden Menschen zugestehen.



    Nach meinem Hinweis auf "OT" war diese Deine Bemerkung einfach nur überflüssig.



    Deinen Vorwurf an andere User (Schlußfolgerungen) solltest Du konsequenterweise für Dich selber dann auch nicht in Anspruch nehmen. Ansonsten gehen mir keinesfalls die Argumente aus - lediglich das Befürfnis, mich permanent wiederholen zu müssen. Für diesen Sachverhalt ein beispielhafter Satz von "Vogelklappe":
    Dieser Satz scheint ständig überlesen oder nicht verstanden zu werden.



    Siehst Du, "DagmarH oder Raven", das ist der entscheidende Unterschied zwischen Dir und mir: Übt jemand berechtigte Kritik an mir, so bedanke ich mich für die wertvollen Hinweise. Du aber erkennst die berechtigte Kritik erst gar nicht und wünschst zudem dieser Person auch noch die "Pest an den Hals" (um es mal mit anderen Worten zu formulieren). (Ganz nebenbei bemerkt, es gibt andere Mittel und Wege dieser Mäuse Herr zu werden als die, die Dir im Kopf ´rumschwirren.)

    Eine wirklich tiefblickende Selbstanalyse zu Deiner Persönlichkeit hast Du uns mit Deinem Wunsch geliefert!
     
  14. südwind

    südwind Foren-Guru

    Dabei seit:
    24. November 2003
    Beiträge:
    1.786
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Germany
    wenn da mal nicht grösstenteils, jäger unterschrieben haben. :? :idee: :D
     
  15. tamborie

    tamborie Guest

    Klar Du wieder mit Deinen Mutmaßungen durftest ja nicht fehlen.
    Und wie immer so wohlüberlegt.......! :+party:

    Tam
     
  16. südwind

    südwind Foren-Guru

    Dabei seit:
    24. November 2003
    Beiträge:
    1.786
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Germany
    wäre doch interessant, zu erfahren, ob es die nichtjagende bevölkerung im landkreis leer war, die so fleissig, den massentotschlag von rabenvögel befürwortet oder ob es nicht doch, meist jäger waren.

    mit meiner vermutung steh ich sicher nicht alleine.
     
  17. Raven

    Raven De omnibus dubitandum

    Dabei seit:
    6. Mai 2000
    Beiträge:
    8.726
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    Nähe Hamburg
    @mäusemädchen
    Es fällt mir im Traum nicht ein, mich auf die von dir initiierte Schlammschlacht einzulassen. Du hast die Sache mit den Mäusen nicht im Entferntesten verstehen, nimmst dir aber das Recht heraus, daraus eine Persönlichkeitsanalyse zu erstellen.
    Mehr muß zu dir und deinen Methoden wohl kaum gesagt werden.

    Nunja, es ist bezeichnend für dich (und einige andere hier Beteiligte), nicht das aufzunehmen, was schwarz auf weiß da steht, sondern das Gelesene im für euch passenden Sinne zu interpretieren. Nehmt doch mal endlich den Polarisationsfilter vor euren Sensoren weg!!
     
  18. #257 Ann Castro, 23. Mai 2005
    Ann Castro

    Ann Castro Guest

    8000 Jäger im Landkreis Leer????

    <gröhl und auf die Schenkel schlag>

    LG,

    Ann.
     
  19. #258 tukan-world, 23. Mai 2005
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 23. Mai 2005
    tukan-world

    tukan-world Guest

    Mir persönlich ist es egal,/95000jaeger in Niedersachsen

    jeder 135 . jaeger , rechnet man selbiges nun auf bevökerung um addiert familie und freunde ......http://www.meinestadt.de/kreis-leer/home

    Aber wie gesagt für mich ohne Belang
    ob 8000 oder 80ooo

    dafür sind ,

    das Leid der Kraehenvögel wird dadurch nicht geschmaelert .

    Dachte daran richten wir uns aus ?

    Oder wird ihre Leidensfaehigkeit anhand von Mehrheiten beurteilt ?
     
  20. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. tamborie

    tamborie Guest

    Nein mit Sicherheit denken noch mehr Menschen so überaus logisch wie Du!!
    Sicher Südwind und die Erde ist ne Scheibe gell?

    8000 Jäger im Landkreis Leer??? :idee: :k

    Schlaf weiter!

    Tam

    Ups, hab jetzt erst den Beitrag von Ann endeckt!
     
  22. tamborie

    tamborie Guest

    Klar warum sollten wir es da so genau nehmen, tun wir sonst ja auch nicht gell?
    Wonach die beurteilt wird, frage ich mich allerdings langsam auch.
    Nach Publicity??
    Keine Ahnung!!

    Tam
     
Thema: Diskussion zum Thema "Massentötung von Rabenvögeln"
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. Tauben- elsterfang

    ,
  2. singvogelmord in ägypten

Die Seite wird geladen...

Diskussion zum Thema "Massentötung von Rabenvögeln" - Ähnliche Themen

  1. Thema Eier schieren.

    Thema Eier schieren.: Hallo an euch alle, Ich habe ja in einem anderen Beitrag schon geschrieben das ich meine erste Wellibrut habe. Ich habe zwei Liebespärchen zum...
  2. Thread-Thema verändern

    Thread-Thema verändern: Hallo, ich bin kein spezieller Vogelliebhaber und besuche die Vogelforen nur zum Zweck der Bestimmung meiner Fotos von Vögeln. Bei...
  3. Umstrittenes Thema: Wildvögel-Fütterung

    Umstrittenes Thema: Wildvögel-Fütterung: Hallo liebe Vogelfans und -experten, ich möchte mich gerne mit diesem Anliegen an euch wenden. In meinem Freundeskreis sorgt dieses Thema immer...
  4. Interview mit Forscherin zum Thema Auswilderung großer Soldatenara

    Interview mit Forscherin zum Thema Auswilderung großer Soldatenara: Wer mehr über die Lebensbedingungen beim großen Soldatenara in Costa Rica wissen mag, sollte sich das verlinkte Interview anlesen. Da ich öfter...
  5. Feldlerche hat Diskussion ausgelöst

    Feldlerche hat Diskussion ausgelöst: Hallo Zusammen, diese Feldlerche hat mein so manchen Bekannten von mir kleine Diskussion ausgelöst. Manche meinen Haubenlerche zu sehen....
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.