Diskussion zum Thema "Massentötung von Rabenvögeln"

Diskutiere Diskussion zum Thema "Massentötung von Rabenvögeln" im Artenschutz Forum im Bereich Allgemeine Foren; Oder so: "Der Diskurs soll mit dem Thema aktuell befassten Wissenschaftlern die Möglichkeit eröffnen, in einem kleinen Kreis die...

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. Raven

    Raven De omnibus dubitandum

    Dabei seit:
    6. Mai 2000
    Beiträge:
    8.726
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    Nähe Hamburg
    Oder so:

    "Der Diskurs soll mit dem Thema aktuell befassten Wissenschaftlern die Möglichkeit eröffnen, in einem kleinen Kreis die unterschiedlichen Aspekte und Erfahrungen mit dem Norwegischen Krähenfang möglichst umfassend zu diskutieren."
    Die aus Kreisen der Studiengegner eingeladenen Wissenschaftler, die mit Sicherheit etwas zu den "Aspekten" hätten sagen können, haben die Einladung abgelehnt, haben abgelehnt, ihre Position dort persönlich, unter Anwesenheit der Studienbetreiber und Verantwortlichen darzulegen!
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #542 tukan-world, 1. Juni 2005
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 1. Juni 2005
    tukan-world

    tukan-world Guest

    sie brauchen doch nur die Gründe die zum Verbot führten

    sich vorzulegen , dafür muss keiner geladen werden ,

    und beim Erschlagen/Schlachten ist auch kein Zusehen erwünscht

    Kann mal einer die Verbotsgründe zum norwegischen Kraehenfang einstellen ,

    vielleicht du ,Dagmar ?

    http://www.bszwillbrock.de/html/publikationen/downloads/AKRabenvoegel.pdf

    man beachte den letzten satz auf seite eins ,

    bzgl zusatz rabenvögel wiesenvögel ,

    war nicht möglich weil....und soill auch nicht beantwortet werden , deshalb
     
  4. VolkerM

    VolkerM Guest

    -

    Raven:"
    "Die aus Kreisen der Studiengegner eingeladenen Wissenschaftler, die mit Sicherheit etwas zu den "Aspekten" hätten sagen können, haben die Einladung abgelehnt, haben abgelehnt, ihre Position dort persönlich, unter Anwesenheit der Studienbetreiber und Verantwortlichen darzulegen!"

    Die eingeladenen Wissenschaftler haben schon seit Beginn dieser Studie sowohl im schriftlichen wie auch im mündlichen "Austausch" und auch von "Angesicht zu Angesicht" ("persönlich") mit den niedersächsischen Fachministerien und dem Institut für Wildtierforschung ihre Position zum Einsatz des "Norwegischen Krähenfangs" umfassend (und vergeblich) dargelegt. Die eingeladenen Wissenschaftler haben einer breiteren Öffentlichkeit die (ansonsten wohl weniger beachtete) Thematik verdeutlicht. Die eingeladenen Wissenschaftler haben mehrere Gutachten (eines davon ist noch in Arbeit) zu der Studie im LK Leer erarbeitet. Die eingeladenen Wissenschaftler haben verständlicher Weise kein Interesse daran, an einem sogenannten "Diskurs" teilzunehmen, dessen "Veranstalter" im Ergebnis nicht bereit sind, Einwände zu berücksichtigen, die eine Beendigung des Falleneinsatzes mehr als nur rechtfertigen. Die eingeladenen Wissenschaftler haben kein Interesse daran, ihre (zudem hinlänglich bekannten und von den Betreibern ignorierten) Einwände erneut vergeblich vorzutragen. Die eingeladenen Wissenschaftler haben kein Interesse daran, einer Veranstaltung den Anstrich von "Ausgewogenheit" zu geben, die letztlich nur "Gesprächsbereitschaft" ohne die Möglichkeit der Erzielung von "Umdenkeffekten" als Legitimationshilfe "verkauft". Die eingeladenen Wissenschaftler haben kein Interesse daran, über die Aspekte des "Norwegischen Krähenfanges" zu referieren, dessen weiterer Einsatz bereits seit März 2005 feststeht.
     
  5. Raven

    Raven De omnibus dubitandum

    Dabei seit:
    6. Mai 2000
    Beiträge:
    8.726
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    Nähe Hamburg
    Wieso? Kennst du die etwa immernoch nicht? ;)
     
  6. #545 tukan-world, 1. Juni 2005
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 1. Juni 2005
    tukan-world

    tukan-world Guest

    na dann

    welcher Dialog soll dann worüber geführt werden

    ich habe keine Idee dazu, Du ?
     
  7. Karin

    Karin Foren-Guru

    Dabei seit:
    10. Dezember 2004
    Beiträge:
    1.280
    Zustimmungen:
    0
    Vergiß es Roland. Du wirst jemanden, wie Dagmar nicht davon überzeugen können, daß dieser Diskurs ebenso ergebnisoffen ist, wie die dazugehörige Studie selbst. Es macht ihr m.E. einfach nur Spaß andere Menschen durch den Dreck zu ziehen und ihnen Dinge zu unterstellen, die sie nicht getan, gemeint oder gesagt haben. Das ist hier nicht das erste Mal und auch sicher nicht das letzte Mal.
     
  8. #547 tukan-world, 1. Juni 2005
    tukan-world

    tukan-world Guest

    ich denke , wenn sich nur wer die mühe machte aufwendig gesuchte links auch zu lesen

    die hie r eingesetzt werden so wie die Untersuchung Zwillbroker Venn

    man vergleiche mal Fangzahlen ---Beifang ,,,,,,,,was sogar zum Abbruch führte

    und angebl. Zahlen aus Leer gleicher Fallentyp

    ich kann mich des Eindrucks nicht erwehren als werde bzgl Leer und Zahlen
    einiges zusammengestrickt ,,

    gibt ja niemanden der es überprüft , und das Anliegen ist ja nur soviel Kraehenvögel wie möglich zu fangen und zu schlachten
     
  9. VolkerM

    VolkerM Guest

    -

    Roland:
    "Welcher Dialog soll dann worüber geführt werden
    Ich habe keine Idee dazu (...)"

    Nein Roland - ich auch nicht. Hinsichtlich des "Norwegischen Krähenfangs" erübrigt sich im Prinzip jede Diskussion.

    Hallo zusammen,

    wg.. Einstufung des sog. "Norwegischen Krähenfanges" als nicht selektiv fangender Fallentyp wurde der Entwurf der Fachgruppe der EU-Kommission (besetzt mit Vertreter/innen der Mitgliedsstaaten - für Deutschland zu diesem Zeitpunkt m.W. Hiltrud Breyer) in (bei solchen Entscheidungen selten vorzufindendem Konsens) in die EU-Richtlinie übernommen. Entscheidungsgrundlage waren mehrere von verschiedenen Nationalstaaten eingebrachte Gutachten mit prinzipiell gleichen Kernaussagen, die sich nur sehr marginal unterschieden.
     
  10. #549 tukan-world, 1. Juni 2005
  11. #550 tukan-world, 1. Juni 2005
    tukan-world

    tukan-world Guest

    mal den zu schlachtenden ein Gesicht gebend

    derzeitiger Fundvogel
     

    Anhänge:

  12. #551 tukan-world, 1. Juni 2005
    tukan-world

    tukan-world Guest

    Anhänge:

  13. tamborie

    tamborie Guest

    Du betrachtest das doch, zwar verständlich, nach menschlichen Gesichtspunkten.
    Wenn ich ein Wolfsforscher wäre und Deine Kindchenschematiere das Futter der Wölfe sind, würde ich sie ohne die geringste Regung verfüttern können, warum auch nicht?

    Tam
     
  14. gina4

    gina4 Guest

    Sofern sie denn Wolfsfutter wären , wäre ihr Tod zumindest nicht derart sinnlos wie in Leer. ;)
     
  15. #554 tukan-world, 1. Juni 2005
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 1. Juni 2005
    tukan-world

    tukan-world Guest

    Mehr sagte ich nicht

    www.sueddeutsche.de/wissen/t...81-dpa_8960334/





    ------------------------------------------------------------------------
     
  16. #555 tukan-world, 1. Juni 2005
    tukan-world

    tukan-world Guest

  17. aday

    aday Foren-Guru

    Dabei seit:
    17. April 2001
    Beiträge:
    1.731
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Roland,

    ja so etwas interressiert mich immer mal.
    Hier mal ein Auszug:
    Am besten fand ich das:
    Ob die Mehrzahl der Nabu-Mitglieder diese Aktion befürwortet oder nicht, werden wir wohl kaum jemals wissen. Bei uns im Ort hat der Nabu einige hundert Mitglieder, von denen ca. 10 bis max 20 aktiv sind. Die Aktiven befürworten die verstärkte Jagd insbes. auf Füchse, da diese das von der hiesigen Gruppe betreute Flussbiotop (die dortigen Bodenbrüter) gefährden.

    Auch die Aussage hier, das es hier eigentlich darum geht die Jagd Schritt für Schritt verbieten zu wollen. Die Rabenvögel sind scheinbart doch nur ein Mittel zum Zweck in den Augen einiger.
     
  18. südwind

    südwind Foren-Guru

    Dabei seit:
    24. November 2003
    Beiträge:
    1.786
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Germany
    deine herzlosigkeit kennt wohl überhaupt keine grenzen mehr? einen wolf mit lebenden rabenvögelbabys zu füttern, wäre wohl so ziemlich das letzte, was für einen wolfsforscher in frage kommen würde. wolltest du deine verachtung für diese vögel damit zum ausdruck bringen oder was soll dieses beispiel in einem pro-vogelforum? ich verstehe das wirklich nicht. :?
     
  19. #558 tukan-world, 2. Juni 2005
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 2. Juni 2005
    tukan-world

    tukan-world Guest

    Ja so ist ein Teilauszug aus dem Forum

    aber es gibt auch gute Antworten dazu

    Die Wertigkeit eines Menschens , das rechte , Aday richtet sich nie nach Masse ,sondern muss immer individuell zugestanden werden

    die Tatsache das 100 blau zu rot sagen , macht aus rot nun mal kein Blau

    Ansonsten finde ich es beschaemend und traurig in welcher Art u Weise hier und Wie

    über das Leid eines jeden so gefangenen Vogels weggeredet wird.

    wie mit wirklich angagierten Naturschützern umgegangen wird , voll Haehme
    Naturschützer , die im Gegensatz zum Jaeger mit seinem Hobby nichts anderes ernten , als der Natur altroistisch oder doch egoistischerweise geholfen haben , weil sie erkannten was intakte Umwelt für sie bedeutet !

    Zu den Rabenvögeln:

    Den Beweis f deine getaetigten Mutmassungen bliebtst du immer noch schuldig //((bzgl Ehrlichkeit)) remember? kam von Dir Frage Aday , stehst du ihnen Leiden zu , wenn sie getrennt von Familienbanden in der Falle hocken , und nicht folgen können ?

    stehst du ihnen Leiden zu wenn die Brut vergeblich auf die Heimkehr der Eltern warten und verhungert?

    stehst du ihnen Leiden zu wenn sie gefangen werden in der Falle ?

    stehst du ihnen Leiden zu , wenn sie geschlachtet werden ?

    Wohlgemerkt , ich rede nicht über natürliche Zusammenhaenge , ich rede über das was die Jagd über sie bringt ,,

    Jaeger , die sich auch als Naturfreund Tierfreunde bezeichnen ,
     
  20. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. aday

    aday Foren-Guru

    Dabei seit:
    17. April 2001
    Beiträge:
    1.731
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Südwind,
    da must du Tamborie Mißverstanden haben. Natürlich werden Wölfe vollkommen Artgerecht mit Toffu und anderen leckeren Sachen total Vegan ernährt.
    :p

    Gruß

    aday
     
  22. #560 tukan-world, 2. Juni 2005
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 2. Juni 2005
    tukan-world

    tukan-world Guest

    Wisst ihr was ?

    Es reicht mir ,

    ich kann Eure Tierverachtung gepaart mit Dummheit und Arroganz nicht mehr ertragen !

    wie in einem Vogelforum ?, Dieses Gefühl ist mir abhandengekommen ,

    schaemt Euch dafür !

    Wobei ich noch die Art und Weise erwaehnen muss

    wie haehmisch mit Menschen und ihrer Lebensweise umgegangen wird , was sie sich gefallen lassen müssen , .........nur weil sie kein Fleisch essen .

    womit sie niemandem Schaden zufügen .
     
Thema: Diskussion zum Thema "Massentötung von Rabenvögeln"
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. Tauben- elsterfang

    ,
  2. singvogelmord in ägypten

Die Seite wird geladen...

Diskussion zum Thema "Massentötung von Rabenvögeln" - Ähnliche Themen

  1. Thema Eier schieren.

    Thema Eier schieren.: Hallo an euch alle, Ich habe ja in einem anderen Beitrag schon geschrieben das ich meine erste Wellibrut habe. Ich habe zwei Liebespärchen zum...
  2. Thread-Thema verändern

    Thread-Thema verändern: Hallo, ich bin kein spezieller Vogelliebhaber und besuche die Vogelforen nur zum Zweck der Bestimmung meiner Fotos von Vögeln. Bei...
  3. Umstrittenes Thema: Wildvögel-Fütterung

    Umstrittenes Thema: Wildvögel-Fütterung: Hallo liebe Vogelfans und -experten, ich möchte mich gerne mit diesem Anliegen an euch wenden. In meinem Freundeskreis sorgt dieses Thema immer...
  4. Interview mit Forscherin zum Thema Auswilderung großer Soldatenara

    Interview mit Forscherin zum Thema Auswilderung großer Soldatenara: Wer mehr über die Lebensbedingungen beim großen Soldatenara in Costa Rica wissen mag, sollte sich das verlinkte Interview anlesen. Da ich öfter...
  5. Feldlerche hat Diskussion ausgelöst

    Feldlerche hat Diskussion ausgelöst: Hallo Zusammen, diese Feldlerche hat mein so manchen Bekannten von mir kleine Diskussion ausgelöst. Manche meinen Haubenlerche zu sehen....
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.