ich mache heut das Fenster auf,weil ich meinen Vogel artgerecht halten möchte

Diskutiere ich mache heut das Fenster auf,weil ich meinen Vogel artgerecht halten möchte im Allgemeines Vogelforum Forum im Bereich Allgemeine Foren; Wie angekündigt, ist der Thread jetzt wieder offen. Und ich bitte nochmals darum, zum eigentlichen Thema zurückzukehren.

  1. #281 Geierhirte, 28. Juli 2006
    Geierhirte

    Geierhirte Der Echte

    Dabei seit:
    20. April 2004
    Beiträge:
    4.778
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Katzensprung ans Meer
    Wie angekündigt, ist der Thread jetzt wieder offen.
    Und ich bitte nochmals darum, zum eigentlichen Thema zurückzukehren.
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #282 Rena, 28. Juli 2006
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 28. Juli 2006
    Rena

    Rena Guest

    hallo,fabian
    sieht fast so aus......was der eine darf,darf der andere noch lange nicht!....schade um diesen thread der von §heini.....http://www.vogelforen.de/showpost.php?p=1255151&postcount=248.. ach´lassen wirs...8o
     
  4. #283 Geierhirte, 28. Juli 2006
    Geierhirte

    Geierhirte Der Echte

    Dabei seit:
    20. April 2004
    Beiträge:
    4.778
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Katzensprung ans Meer
    Rena, was soll uns dieser Beitrag jetzt wieder sagen ??? Ich habe gebeten, zum Thema zurückzukehren. Ansonsten sehe ich keine andere Möglichkeit, als zu schließen. Und das muss doch nicht sein.
     
  5. #284 Fisch-Raudi, 28. Juli 2006
    Fisch-Raudi

    Fisch-Raudi Guest

    Hallo

    ich bin recht neu hier und das Thema Freiflug war eines der Themen, welches

    mich bewogen hat mich hier anzumelden.

    Der Grund mich mit diesem thema zu beschäftigen war ein Ausreisser,

    der jedoch wiederkam und meiner Meinung nach zufriedener aussah.

    Inzwischen bin ich mir jedoch nicht mehr sicher, wer zufriedener aussah.

    Der Vogel oder ich. Es spricht sicher einiges für das Thema Freiflug. Jedoch

    sind mir hier auch einige Risiken bewust geworden, welche ich vorher

    nicht bedacht habe. Also hat der Thread mir geholfen.

    Jedoch bin ich der Meinung, das Thema sollte etwas Sachlicher angegangen

    werden. Sicher hat jeder seine Überzeugung und versucht diese aus

    Liebe zu seinen Tieren auch zu vertreten, jedoch ist etwas Abstand mit

    Sicherheit vorteilhaft um hier konstruktiv diskutieren zu können.

    Gruss Joachim
     
  6. schn@ppi

    schn@ppi Guest

    Welche Risiken...

    Hallo....

    Mich würde mal Interessieren was die Halter die Ihre "Großen" Papageien im Freiflug halten für Risiken vorher versuchen auszuschließen.

    Habe mich gestern mal darüber Unterhalten und uns sind dann solche Sachen wie LKWs, sprich völlig Unbekannte Objekte oder laute Geräusche eingefallen.

    Wie sieht es denn mit Greiffvögeln ab Graupapagei Größe aus ?

    Welche Gefahren kann man denn wie minimieren ????

    Ist es einfacher mit HA, NB oder WF ????

    Würde mich sehr über erfahrungen freuen da ich mich jetzt auch mal rein Informativ da bei mir die Gefahren größer als der nutzen ist auf dieses Thema stürzen werde....


    Vieleicht kommen wir ja so wieder zum Thema lach...

    Liebe Grüße an alle....Yvonne
     
  7. #286 Fisch-Raudi, 28. Juli 2006
    Fisch-Raudi

    Fisch-Raudi Guest

    Hallo,

    für mich kann man die Gefahren nur dadurch minimieren, dass man sich

    das Gelände sehr gut aussucht und, viel wichtiger, den Vogel versucht an die

    Gefahren zu gewöhnen. Wobei mein Ausreißer alles gemieden hat, was er

    nicht kannte. Er ist sogar vor nem Finken weggeflogen.

    Jedoch erfordert das sehr viel Zeit und Aufwand und man kann halt

    nicht alle Gefahren "trainieren".

    Gruss Joachim
     
  8. Miffa

    Miffa kleiner Chaot

    Dabei seit:
    5. April 2004
    Beiträge:
    729
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Niederösterreich/Wiener Neustadt
    Hi!

    Ich geh mal zurück zum Thema!

    Ich finde den Freiflug im Freien nicht so gut.

    Erstens, weil man doch sehr hohe Anschaffungskosten für einen Ara/Kakadu/Amazone hat.

    Zweitens, weil man doch sehr viel Aufwand betreibt (mehr als wenn ich denn Vogel in der Wohnung frei fliegen lasse), denn man kann den Vogel ja nicht einfach so auslassen ohne das er auf ein Zeichen/Laut hört. Bei einem Sittich sogar fast nicht machbar, wenn er nicht auf den Halter fehlgeprägt ist.

    Drittens, wegen den Greifvögeln. Ein Großpapagei kommt vielleicht nur mit Verletzungen davon, die auch tötlich sein könnten, aber bei einem Aga oder Sittich...würd ich die Hoffnung aufgeben, dass er einen Angriff von einem Greifvogel überlebt.

    Soviel dazu von mir.

    @Rena schön dich mal wieder zu lesen :k :k
     
  9. schn@ppi

    schn@ppi Guest

    Hey Du und Herzlich Willkommen....

    Ok... Danke..

    Spinnen wir den Faden mal weiter...
    Ich nehme meinen Papagei sagen wir mal in einer Transportbox regelmäßig mit raus um ihn an zb lkws zu gewöhnen.

    Das ist also nur ein Gefahrenpunkt...

    Ist der Streß für den Vogel nicht jetzt schon Größer als der NUtzen ???

    Liebe Grüße Yvonne
     
  10. #289 Fisch-Raudi, 28. Juli 2006
    Fisch-Raudi

    Fisch-Raudi Guest

    Hallo,

    da komme ich wieder auf meine Aussage von oben zurück.

    Wessen Nutzen?? Meiner oder der der Vögel.

    Diese Frage muß sich jeder erstmal selber in seinem stillem

    Kämmerlein beantworten. Ich bin mir da nicht mehr sicher und

    werde dieses Kämmerlein sicher auch nutzen.

    Gruß Joachim
     
  11. Richard

    Richard Guest

    Dann solltest du dir mal entsprechende Magazine, wie die "Papageien" besorgen. Dort werden immer mal wieder Berichte von Sittichen, die Freiflug haben, eingestellt. Meistens von Sittichen, die nicht fehlgeprägt sind.
     
  12. schn@ppi

    schn@ppi Guest

    Ich denke....

    das mehraufwand für den Menschen kein Grund sein sollte auf den Freiflug zu verzichten....

    Im gegenteil den Grund finde ich recht Traurig....

    Ich habe die Verantwortung für ein Lebewesen übernommen und da sollte mir JEDER noch so große Aufwand wichtig sein dem Geier oder Kind oder Hund oder oder oder das beste zu bieten was mir möglich ist.

    Oder sehe ich das Falsch ????

    Liebe Grüße Yvonne
     
  13. Moni

    Moni Foren-Guru

    Dabei seit:
    9. Januar 2000
    Beiträge:
    14.686
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    D-35216 Biedenkopf
    War eigentlich mal geklärt ob der Freiflug wirklich so gut für den Vogel ist oder ob das nur der subjektive Eindruck des Halters ist? Unbekannte Gefahren, unbekannte Nahrung und vieles mehr stressen das Tier nicht über Gebühr?
     
  14. alpha

    alpha Foren-Guru

    Dabei seit:
    19. August 2003
    Beiträge:
    2.056
    Zustimmungen:
    2
    Hallo

    Es ist sicher auch ein Unterschied, was die Betrachtung dieses Themas angeht, welchen "Bezug" wir zu unseren Tieren haben.
    Ich z.B. habe "nur" 2 Graupapageien, mit denen ich "zusammen lebe".
    Das ist sicher ein himmelweiter Unterschied zu Jemandem (hier: Halter XY), welcher "viele" Vögel in einer Außenvoliere hält.
    Was ich meine ist, dass ich zu meinen Vögeln sicher eine viel intensivere Beziehung habe wie der Halter XY.

    Daraus ergibt sich dann auch die Unterschiedliche Ansicht zu den sgn. "Verlusten".
    Hätte ich also z.B. einen Verlust (einer meiner Graupapageien) dann wäre für mich das eine wahre Katastrophe!!!
    Hätte der Halter XY einen Verlust, so wäre es im wahrsten Sinne des Wortes halt eben "nur" ein Verlust.
    Ich hoffe, man versteht was ich meine.

    Und wegen diesen unterschiedlichen Sichtweisen (was diese Verluste angeht) wird es hier wohl auch nie einen Konsens geben.

    Für mich persönlich ist die Gefahr eines Verlusts eben um ein vielfaches Höher gestellt als vielleicht für den Halter XY. Ich könnte damit nicht leben, und daher käme für mich eben auch nicht in Frage, so einen Verlust zu riskieren.
    Für den Halter XY (der ja natürlicherweise zu seinen vielen Vögeln gar nicht so eine dicke Beziehung haben kann wie ich selbst zu meinen "nur" Zweien) ist so ein Verlust eben "nur" ein Verlust.



    (Ganz wichtig: Der "Halter XY" ist ein fiktives Subjekt ;)
    Ich meine damit weder Fabian, noch sonst jemanden persönlich. Es dient einfach nur als Beispiel und soll die verschiedenen "Haltungs-Typen" darstellen.)


    LG
    Alpha
     
  15. Richard

    Richard Guest

    In der Natur halten sich die Vögel doch auch nicht immer im gleichen Beritt auf, oder?
    Aber deswegen kriegt da noch kein Wildvogel einen Herzkasper.
     
  16. Rena

    Rena Guest

    ich hab´bis jetzt es so verstanden,das der freiflug ermöglicht werden kann,an ort und stelle....wo sie ihr futter bekommen....und sie ihren rund/freiflug tätigen können.....natürlich durch observation des halters,der jeder zeit einschreiten kann.

    über nacht sollten sie sicher nicht draussen bleiben....so ist es wenigstens in tk:)
     
  17. alpha

    alpha Foren-Guru

    Dabei seit:
    19. August 2003
    Beiträge:
    2.056
    Zustimmungen:
    2
    Je nach dem was die Vögel seither kennen gelernt hatten, würd ich sagen.
    Wenn die Vögel schon vorher in der Außenvoliere gehalten wurden, dann ist das "Neue" beim Freiflug sicher nicht so ausschlaggebend als wenn die Vögel seither/sonst drin gehalten werden.
    Bei Papageien ist das schon ein wichtiger Punkt. Die haben bekanntlich schon oftmals ziemliche Angst vor Neuen Dingen.
    Ein ausgebüchster "Stubenpapagei" wird z.B. sicher erstmal damit zu schaffen haben sich an die neuen Umwelteinflüsse zu gewöhnen, ehe er mal ans Futter suchen denken könnte.
     
  18. alpha

    alpha Foren-Guru

    Dabei seit:
    19. August 2003
    Beiträge:
    2.056
    Zustimmungen:
    2
    Rena:
    Wie willst du denn da bitte einschreiten?
    Die Vögel bleiben doch nicht in deinem Sichtfeld, und zudem hocken sie womöglich auf den höchsten Bäumen....??
    Also "Einschreiten" kannst du da sicher nicht mehr, wenn Gefahr droht.
     
  19. schn@ppi

    schn@ppi Guest

    @ Moni...


    Genau das ist ja mein Gedanke....

    Stehen die Gefahren in welcher Hinsicht auch immer in richtiger Rellation zum Nutzen für den GEIER...

    Und ich meine nur die Nutzen für den Geier denn den einzigen Vorteil den ich für mich sehen würde wäre wenn mein Mann draußen Parat steht ich mal in Ruhe putzen könnte :D :D :D

    Sprich Kinder Hunde etc würden auch nach draußen geschickt und mal ehrlich wer würde dann noch Putzen :~

    Lach liebe Grüße Yvonne
     
  20. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. Rena

    Rena Guest

    betrachtet

    man die ara´s im flug,so kann man nichts erkennen von wegfliegen....sie drehen ihre kreise und kehren an ihren gewohnten standort zurück...daher sehe ich es eher als rundflug....nicht anders war es bei meinen molukken....:trost:
     
  22. alpha

    alpha Foren-Guru

    Dabei seit:
    19. August 2003
    Beiträge:
    2.056
    Zustimmungen:
    2
    *lol* Rena,
    Wenn die Aras nicht mehr in Sichtweite sind, dann kann man sie ja wohl auch schlecht filmen oder fotografieren, nicht ;)
    Du kannst mir jedoch nicht erzählen, dass Vögel, die regelmäßig Freiflug bekommen nicht weiter wegfliegen.
    Bei deinem Molukken sieht (oder sah) die Sache ja nochmal etwas anders aus, nicht? (Fehlgeprägt, Einzeltier, Freiflug nur wenns mit dir rausging, nicht täglich und wann der Vogel will, etc...).
     
Thema:

ich mache heut das Fenster auf,weil ich meinen Vogel artgerecht halten möchte