Sag mir wo die User sind, wo sind sie geblieben......

Diskutiere Sag mir wo die User sind, wo sind sie geblieben...... im Artenschutz Forum im Bereich Allgemeine Foren; ich überlasse es nun anderen hier zu beurteilen ,, was an Aussagen einem Vogelforum entspricht

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. tukan-world

    tukan-world Guest

    ich überlasse es nun anderen

    hier zu beurteilen ,,

    was an Aussagen einem Vogelforum entspricht
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Karin

    Karin Foren-Guru

    Dabei seit:
    10. Dezember 2004
    Beiträge:
    1.280
    Zustimmungen:
    0
    So unglaublich es ist, aber sowas in der Art hat es tatsächlich schon gegeben, was wiederum zeigt, wie der Haß der Menschen gegen diese Tiere geschürt wurde und das es immer noch Menschen gibt, die einem so intelligenten Tier absprechen Schmerzen und Qual zu empfinden.

    Aber vielleicht kannst Du das Fangen und die Tötung der Tiere plastisch schildern, für all diejenigen, deren Phantasie dazu nicht ausreicht ?
     
  4. Ann Castro

    Ann Castro Guest

    Mit solchen Beschimpfungen wäre ich an Deiner Stelle mal ganz vorsichtig.

    Oder tötest Du die Tiere deren Fleisch Du isst auch selbst?

    Weißt Du eigentlich für den Tod von wievielen Tieren Du im Laufe Deines Lebens verantwortlich bist?

    Machen wir doch eine kleine Rechnung "auf dem Briefumschlag":

    Nehmen wir mal an Du isst ca 1kg Fleisch pro Woche (das wären weniger als 150g pro Tag). Mal 52 Wochen pro Jahr. Die durchschnittliche Lebenserwartung von Frauen in Deutschland liegt derzeit bei 81Jahren.

    Dies entspricht ca. 4212 Hühnern, oder etwas wengier als 6 Kühen für deren grausammen Tod Du und allein Du direkt verantwortlich bist. (die diversen Lederartikel, sowie Milch, Ei, etc Produkte mal gar nicht eingerechnet).

    Aber, hey, das ist ja in Ordnung. Denn schliesslich hast Du, oh große Tierfreundin, ja Deine Unterschrift zum Schutz von 6000 Krähen geleistet.

    Ich könnte kotzen vor soviel Scheinheiligkeit.

    Ann.
     
  5. VolkerM

    VolkerM Guest

    -

    Ich wollte hier nicht mehr posten - aber ich kann nicht anders. Es zieht mir die Finger zur Tastatur.

    Und ich könnte kotzen vor soviel Ignoranz, Pseudoargumentation, "Totreden" (im wahrsten Sinn des Wortes), unsäglichen Themenverknüpfungen , Unverständnis, an den Haaren herbeigezogener, unsäglicher und unmöglicher Zusammenhänge, "Totschlagargumenten" (ebenfalls im Wortsinn) und und und ........
     

    Anhänge:

    • jakob.JPG
      Dateigröße:
      13,3 KB
      Aufrufe:
      165
  6. #105 mäusemädchen, 15. Februar 2005
    mäusemädchen

    mäusemädchen -

    Dabei seit:
    6. August 2003
    Beiträge:
    1.407
    Zustimmungen:
    25
    Ort:
    NRW

    Im Kanton Luzern nagelte ein Landwirt lebende Krähen an einen Pfahl

    Trinkgeld-Busse 400 Franken

    Landwirt Ruedi Stofer in Knutwil/LU nagelte Krähen lebend an einen Pfahl. Aufmerksame Mitglieder des VgT deckten die Sache auf: Auf einem Spaziergang sahen sie in einem Acker den Pfahl mit angenagelten Krähen. Zuerst dachten sie an geschmacklos angenagelte tote Krähen. Als sie sich jedoch dem Pfahl näherten, um zu fotografieren, begannen die Krähen zu flattern.

    http://www.vgt.ch/news2002/020802A.htm

    Gruß
    MMchen
     
  7. Raven

    Raven De omnibus dubitandum

    Dabei seit:
    6. Mai 2000
    Beiträge:
    8.726
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    Nähe Hamburg
    ...und irgendwo wurde eine Katze in der Waschmaschine gewaschen und ein wellensittich in die Microwelle gesteckt.
    Und was sagt uns das? Dass es Tierquäler gibt.

    und was hat das mit dem Thema zu tun?? NICHTS

    Merkt ihr garnicht, dass ihr hier gerade gegen die Petition arbeitet mit eurem ganzen Gerede (Totreden, wie Volker sagte) im Stil der Blödzeitung?
     
  8. Silke

    Silke Foren-Guru

    Dabei seit:
    18. Mai 2003
    Beiträge:
    867
    Zustimmungen:
    0
    Es geht ja auch "nur" um Krähen die erschlagen werden. Hier reden einige am Thema vorbei und das ganz bewust. Ich könnte ebenfalls über so viel Scheinheiligkeit kotzen.

    Liebe Grüße von Silke :0-
     
  9. VolkerM

    VolkerM Guest

    -

    Die unsäglichen Abschweifungen und Themenverknüpfungen wurden allerdings nicht von "Mäusemädchen" hier eingebracht. Ihr Posting (so sehe ich das) ist lediglich der Versuch, bestimmte User/innen an dem Strick zu packen, den sie sich selbst gedreht haben.

    Die scheinbare "Objektivität", mit der hier von einigen User/innen hantiert wird, entpuppt sich bei näherem Hinsehen als ein weder durch Fakten noch durch Fachwissen zu untermauernder "Pseudobiologismus", der die Möglichkeiten (den Sinn und die Nachhaltigkeit) dauerhaft regulierender anthropogener Eingriffe weit über- und den Lebensanspruch der Kreatur weit unterschätzt.

    Die betreffende sog. "Feldstudie" ist weder in der Sache sinnvoll (noch zu rechtfertigen). Von ethischen Kriterien wollen wir hier besser gar nicht mehr reden.
     
  10. Sina

    Sina Foren-Guru

    Dabei seit:
    11. November 2004
    Beiträge:
    3.797
    Zustimmungen:
    1
    :nene: Ist das traurig!!!
    Statt das alle Energie dafür verwandt wird, gemeinsam an einem Strang gegen diese Tierquälerei zu ziehen...
     
  11. Caro48

    Caro48 Guest

    ich finde es unglaublich wie hier versucht wird wider besseres Wissen Usern Dummheit und Ignoranz zu unterstellen. Wie auf emotionaler Ebene versucht wird andere unter Druck zu setzen.
    Eine Unterschrift zu leisten oder nicht zu leisten bleibt jedem selbst überlassen – auch bei ganz nahem Hinsehen kann ich nicht feststellen, dass damit zwangsläufig ein neuer Tierquäler überführt wird.
     
  12. gina4

    gina4 Guest

    @ Dagmar:
    Bezüglich posting Nr.95:

    Es war lediglich ein Vorschlag / eine Möglichkeit die Petition so weit wie möglich zu verbreiten.

    Kein Anheizen der laufenden Diskussion und schon gar kein Anprangern von usern!

    (Die Petition könnte ja auch als geschlossener Beitag , nur zur reinen Kenntnisnahme , festgepinnt werden.Wer dann unbedingt diskutieren möchte kann es ja hier tun).

    LG
    Gina
     
  13. VolkerM

    VolkerM Guest

    -

    Die sachliche Befassung mit einem Geschehnis (hier: der besagten "Feldstudie") und deren Zusammenhängen schließt eine (auch) emotionale Beteiligung nicht aus. Wer angesichts dieser Vorgänge seine Emotionen (restlos) - sozusagen auf "Knopfdruck" abzuschalten vermag, die/der hat emotionale Defizite. Emotionen an sich sind weder verwerflich noch "vorwerfbar", sondern menschlich und (auch) notwendig.
     
  14. Karin

    Karin Foren-Guru

    Dabei seit:
    10. Dezember 2004
    Beiträge:
    1.280
    Zustimmungen:
    0
    Muß Dich enttäuschen Ann, nun hast Du Dir die ganze Mühe vergeblich gemacht, denn ich esse kein Fleisch.

    Aber das mit den Beschimpfungen und der Scheinheiligkeit möchte ich zurückgeben.
     
  15. Karin

    Karin Foren-Guru

    Dabei seit:
    10. Dezember 2004
    Beiträge:
    1.280
    Zustimmungen:
    0
    Ist die Frage, wer hier von wem angeprangert wird ! Für mich steht´s fest
     
  16. #115 Bianca Durek, 15. Februar 2005
    Bianca Durek

    Bianca Durek † 06.08.2014

    Dabei seit:
    4. Mai 2002
    Beiträge:
    1.228
    Zustimmungen:
    0
    Schaut euch doch einfach morgen Abend die Sendung um 20.45 im Hessischen Fernsehen an und entscheidet dann selber ob das in Ordnung ist oder nicht.

    Diese ganzen persönlichen Äusserungen führen bestimmt nicht weiter und retten keinem Vogel das Leben.


    Wenn ihr dann der Meinung seit es ist nicht in Ordnung könnt ihr mit unterschreiben

    Link: http://petition.thoki.net oder, wessen Nameserver diese Subdomain noch nicht gefressen hat: http://www.thoki.net/petition/
     
  17. tamborie

    tamborie Guest

    Dazu ist wohl nicht mehr sehr viel zu sagen und bezeichnend für diesen Thread.
    Es kommt immer darauf an wie man Fakten deutet und vor allen Dingen was man unter Fachwissen versteht.
    Manch eine mit Fachwissen verbreitet seit Jahren Unsinn, kann dies aber Aufgrund seines Doktortitels tun.

    Wenn ich die Feststellung treffe, das in meinem Einzuggebiet eine Überpopulation von Krähen festzustellen ist, ist dies im Moment auch erst einmal eine Tatsache.
    Ob sich nun jemand hinstellt und diese Vögel zählt würde ich nicht unbedingt als wissenschaftliche Arbeit betrachten.

    Nochmals ich rede hier nicht über den Sinn oder Unsinn des Versuche welche gemacht werden.
    Ich wundere mich nur und dies mit Erstaunen, wenn jährlich zigtausende von Rabenvögel elendig am Schrot verrecken, man aber hier ein Aufstand wegen 5000 Vögel macht.
    Wo bleibt da bitte die Verhältnismäßigkeit.
    Ist der Schrot ein schönerer Tod wie die reißerische Darstellung des Erschlagens? (welche wie Aday sehr richtig erwähnte sogar weitaus humaner ist!!)
    Warum zieht man für 5000 Vögel zu Felde und tritt nicht für den gesamten Bestand ein, wenn man denn der Meinung ist dieser sei schützenswert?


    Gruß
    Tam
     
  18. Karin

    Karin Foren-Guru

    Dabei seit:
    10. Dezember 2004
    Beiträge:
    1.280
    Zustimmungen:
    0
    Ich bin geplättet !! :beifall:
     
  19. #118 Bianca Durek, 15. Februar 2005
    Bianca Durek

    Bianca Durek † 06.08.2014

    Dabei seit:
    4. Mai 2002
    Beiträge:
    1.228
    Zustimmungen:
    0

    Ich glaub ich bin im falschen Forum, dachte immer wir wären hier zusammen gekommen als Vogelfreunde und nicht als Vogelfeinde.
     
  20. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. Raymond

    Raymond Guest

    Hallo Bianca

    es soll doch nur heissen ...beim einen sag ich nichts und beim anderen rege ich mich auf...das passt nicht zusammen !!! oder doch??

    mord ist mord egal mit welcher waffe 0l
     
  22. Karin

    Karin Foren-Guru

    Dabei seit:
    10. Dezember 2004
    Beiträge:
    1.280
    Zustimmungen:
    0
    Es gab schon mal eine kleine Anfrage an die Landesregierung bzgl. dieser Sache.

    Aus der Antwort geht eindeutig hervor, daß in erster Linie beurteilt werden soll, ob der nordische Krähenfang ein effizientes Mittel zur Bestandsdezimierung ist und nur nebenher betrachtet werden soll, welchen Einfluß diese Methode auf die Beutetiere der Krähen und Elstern hat.

    Da tun sich doch ganz neue Perspektiven auf !

    Ich seh sie schon bundesweit verteilt, die Massenfallen und die Jäger mit den passenden Knüppeln, wo immer die Krähen und Elstern stören ......
     
Thema: Sag mir wo die User sind, wo sind sie geblieben......
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. content

    ,
  2. Die Weisheit der Raben

    ,
  3. vergrämung bodenbrüter gesetz

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.