Sinnloses Massenmorden von Zugvögeln, Hühnern usw.

Diskutiere Sinnloses Massenmorden von Zugvögeln, Hühnern usw. im Vogelgrippe / Geflügelpest Forum im Bereich Allgemeine Foren; Und wie es scheint, ganz zu Recht, denn Du begreifst wirklich nicht, daß Unrecht nicht zu Recht wird, nur weil es bequemer ist. *Ironie ein*...

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. Raven

    Raven De omnibus dubitandum

    Dabei seit:
    6. Mai 2000
    Beiträge:
    8.722
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    Nähe Hamburg
    *Ironie ein* zunächst müssen wir mal begreifen, dass du hier definierst, was Recht und Unrecht ist *Ironie aus*

    Meckern und Asiaten als die bösen Tierquäler schlechthin darzustellen ist natürlich einfacher, besonders vom PC aus.
    Das weiß jeder. Weshalb die humaneren Tötungsmethoden in den von Vogelgrippe betroffenen Ländern nicht angewandt wurden/werden können ist hier nun schon diverse Male erläutert worden. Anscheinend macht es dir zuviel Mühe, mal nachzulesen.
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Kategorie an. Dort findest du bestimmt etwas gutes!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Karin

    Karin Foren-Guru

    Dabei seit:
    10. Dezember 2004
    Beiträge:
    1.280
    Zustimmungen:
    0
    Tierquälerei ist kein Unrecht ???? :?

    Meckern und die Lösung gleich hintendran zitieren ist nicht nur einfach, sondern ziemlich "weitblickend" *kopfschüttel*

    Warum dann der Vorwurf, es würden keine Lösungsvorschläge angeboten ?

    Ich brauch das nicht nachlesen und es ist mir auch ziemlich egal, ob Dir das als Erklärung reicht, denn/aber es kann in meinen Augen keine Rechtfertigung für derartig brutale Tierquälerei geben, nicht in Asien, nicht hier, nirgendwo und schon garnicht prophylaktisch
     
  4. Raven

    Raven De omnibus dubitandum

    Dabei seit:
    6. Mai 2000
    Beiträge:
    8.722
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    Nähe Hamburg
    Natürlich brauchst du das nicht, es sei denn du willst dich auf eine wenigstens einigermaßen vernünftige Weise an der Diskussion beteiligen.
     
  5. animal_army

    animal_army Stammmitglied

    Dabei seit:
    7. Oktober 2005
    Beiträge:
    327
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    zu Hause :-))
    Man sieht es ja, wir sind ein Volk der Bequemlichkeit. Und so denken leider auch sehr viele! Hauptsache es ist bequem. Ob die Tiere dadurch leiden ist doch egal. Immer alles schön einfach machen...
     
  6. Meggy

    Meggy Stammmitglied

    Dabei seit:
    9. November 2004
    Beiträge:
    437
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Berlin
    Wer hat hier was von Recht und Unrecht geschrieben? Es ging hier nicht darum ob etwas Recht oder Unrecht ist.
    Und weil wir gerade bei Recht und Unrecht sind. Diese derzeitigen Methoden diese Tiere zu töten sind in deinen Augen Unrecht, aber in den Augen der Asiaten/Asiatischen Regierung wahrscheinlich Recht. Was gibt es da bitte nicht zu begreifen. Du hast ein anderes Rechtsempfinden als die Asiaten. Das heißt aber noch lange nicht, dass dann die Asiaten Unrecht haben nur weil du das so empfindest. Doch mit deinem Rechtsempfinden kommst du da derzeit bestimmt nicht weit.

    Sich hinzustellen und um sich zu schreien, Kritiken an Maßnahmen üben und dann aber keine besseren Alternativen aufzeigen zu können, ist schon sehr anmaßend.
    Aber ob diese wesentlich humaneren Tötungsmethoden angewendet werden können und dürfen und ob diese auch dem Sinn der Eindämmung der Vogelgrippe dienlich sind, weißt du hoffentlich auch. Was hindert dich daran, sie uns mit zuteilen?

    Welche Lösung? Gott sei Dank, können einige noch weit blicken.

    Der Vorwurf, weil es hier nicht um allgemein humane Tötung geht, sondern in Sachen humaner Tötung bei Vogelgrippe und dann auch so, dass die Vogelgrippe eingedämmt wird. Das heißt, dass auch sämtliche Erregerherde gleichzeitig mit vernichtet werden müssen. Solltest doch mal die Ausführungen von Aday lesen.

    Entweder ist euch was egal oder es interessiert euch nicht. Was ist das für eine Einstellung.
    Es geht nicht um Rechtfertigung. Es geht darum, verstehen zu lernen, verstehen zu können und zu begreifen, warum es so ist, wie es ist.

    Viele Grüße Meggy
     
  7. Meggy

    Meggy Stammmitglied

    Dabei seit:
    9. November 2004
    Beiträge:
    437
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Berlin
    Was hat das alles mit Bequemlichkeit zu tun? Egal, euch ist doch auch vieles egal und interessiert euch nicht, warum soll es dann anderen Menschen anderes gehen als euch.
    Und du bist nicht bequem, oder wie soll man das verstehen?
    Ich möchte bezweifeln, dass es sich auch nur ein Mensch in seinem Leben einfach macht. Das Leben ist nun mal nicht einfach.
    Übernehmt ihr die Verantwortung einer Regierung, die sie in so einem Fall gegenüber ihrer Bevölkerung hat, dann können wir mal von Bequemlichkeit reden. Übernehmt ihr den Job, diese Tiere zu töten, dann können wir von Bequemlichkeit reden. Ich könnte da noch einiges aufzählen, aber ich lass es.

    Viele Grüße Meggy
     
  8. animal_army

    animal_army Stammmitglied

    Dabei seit:
    7. Oktober 2005
    Beiträge:
    327
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    zu Hause :-))
    Es ist doch immer wieder erfrischend zu sehen, wie weit machne Denkweisen gehen. Naja, wenn man da von „weit“ reden kann...
    Es geht hier ja nicht nur um die getöteten Hühner. Es geht auch um das Morden an Singvögeln / Wildvögeln. Einigen scheint gar nicht klar zu sein, wie enorm wichtig unsere sog. Waldvögel für das ökologische System sind. Und es werden von Jahr zu Jahr sowieso immer weniger, z.B. durch das Singvogel-Morden in Italien usw. – wo die kleinen Tierchen als Delikatesse auf dem Teller landen (*PFUI*). Und jetzt werden sie auch noch wg. der Vogelgrippe abgeknallt. Und dann sind es wieder weniger. Da „freut“ sich das Öko-System bestimmt. Aber das will ja niemand wissen...

    Und die Forderung, wir sollen unsere „Pläne“ gegen die Vogelgrippe aufstellen ist ja wohl mehr als nur Kindergarten.

    Jeder mit einem bißchen Verstand, könnte sich diese Frage selber beantworten. Fangen wir doch aber mal mit dem simpelsten an: IMPFEN!!! Es gibt Impfstoff für die Tiere. Aber wozu soll man den nehmen?! In den kleinen Ampullen ist er sicher besser aufgehoben. Und wieso soll man die Tiere impfen?! Es sind doch sowieso „nur“ Tiere. Und überhaupt; hat ja sowieso keiner Geld dafür... *ironisch*

    Was mich stört, ist dieses Schubladen-Denken. Und diese Denkweise nimmt anscheinend manchen Personen die Fähigkeit „Recht von Unrecht“ zu unterscheiden. Ja, damit hält man solche Tier-Foltermethoden auch noch aufrecht. Genauso, wie bestimmte Personen wissentlich Teppiche kaufen, die von Kindern (aus Zwangsarbeit) hergestellt wurden. Das alles mit dem Bild, das man ja etwas Gutes tut. Mit so einer Einstellung sorgt man dafür, das sich solche Zustände niemals ändern. Genau so verhält es sich mit den Tiermorden. Solange so viele der Meinung sind, es kann nur auf diese Art u. Weise vorgegangen werden – genau so lange wird es diese grausamen Arten zu töten geben! Man sollte vielleicht einfach mal die Denkweise ändern – und vielleicht sollte man sich auch mal in die Lage der Tiere versetzen. MITGEFÜHL & MITLEID! Oder sind das inzwischen Fremdwörter???
     
  9. Meggy

    Meggy Stammmitglied

    Dabei seit:
    9. November 2004
    Beiträge:
    437
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Berlin
    Na das zeig mir mal, wie du jeden einzelnen Wildvögel auf dieser Erde einfangen willst und impfen willst. Das würde ja heißen, dass jeder Wildvogel, der geimpft wurde, eingesperrt werden muss, damit man ihn nicht noch mal einfängt und impft. Wo sollen diese Tiere untergebracht werden? Weiterhin würde das bedeuten, man müsste Massenfallen für Vögel weltweit aufstellen. Das heißt Stress und Angst für die Vögel.
    Soviel zum "weit" Denken.

    Bitte nicht verwechseln mit globalem Denken, oder weitsichtig Denken.
    Es geht hier nicht um Unrecht und Recht.

    Aus Zwangsarbeit? Nein, aus einer Notlage heraus, damit die Familie nicht verhungern muss. Außerdem hatte ich mich schon dazu geäußert. Übernimmst du die Verantwortung für den Hungertod der Familie?
    Wohl kaum. Kinderarbeit lässt sich nicht von heute auf morgen abschaffen. Es müssen erst Alternativen für die Eltern und Kinder geschaffen werden, um die Kinderarbeit zu bekämpfen und der böse Kapitalist muss gezwungen werden, die Eltern anzustellen und nicht deren Kinder. Dazu muss man aber erst die Vorraussetzungen und Möglichkeiten schaffen. Selbst du müsstest das wissen.

    Du kannst diese Zustände nicht ändern. Nur die Länder selbst können sie ändern, wenn sie es wollen.

    Viele Grüße Meggy
     
  10. Stiglitz

    Stiglitz Guest

    Auch ich finde das töten von Singvögel schon merkwürdig zumal nicht erwisen ist das Sie zu den überträger zählen.
    Aber es ist ja immer so erst was machen und dann überlegen immer das gleiche.Nach dem Motto hätte ich mehr Zeit gehabt hätte ich weniger getan.

    Wenn keine Vögel mehr in freier Wildbahn sind dann haben wir zumindest die
    Vogelgrippe die uns an den Vogel erinnert.
     
  11. animal_army

    animal_army Stammmitglied

    Dabei seit:
    7. Oktober 2005
    Beiträge:
    327
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    zu Hause :-))
    :zustimm: Genau so ist es!

    zu Meggy: ...Sprach Frosti, das (emotionale) Schneemännchen! :-))

    Übrigens... hier diskutieren wir aber nicht mit den anderen Ländern, sondern u.a. über andere Länder. Und das ist ein himmelweiter Unterschied. Und selbst wenn man mit einigen Ländern selber sprechen könnte - wenn hierzulande schon sooooooooo viele so verbohrt u. verroht sind; dann scheint eh alles zwecklos. Oh Du arme, emotionslose Welt!!!
     
  12. Karin

    Karin Foren-Guru

    Dabei seit:
    10. Dezember 2004
    Beiträge:
    1.280
    Zustimmungen:
    0
    Ich !

    Für mich schón, auch wenn Dir das nicht genehm ist.

    Wie witzig *gg*

    Und ich muß bei solchen Aussagen nochmal sagen : Du hast nichts begriffen !

    Noch witziger *gg*

    Fragen wir doch einfach mal die bei lebendigem Leibe verbrannten und erstickten Vögel, was sie dazu meinen :idee:

    Nee, ich denke auch, nachdem ich ja nicht mal hier, in einem Vogelforum, damit weiterkommen :~

    Ich habe weder geschrien noch bin ich anmaßend, Du aber scheinbar blind, denn ich zeigte eine Alternative zu diesen grausamen Tötungsmethoden.

    Hab ich doch schon

    Ja genau, nur Du gehörst leider nicht dazu

    Ach so, aday ist hier der Vogelgrippeexperte ? *welchSchwachsinn*

    Wer oder was hindert die Asiaten daran die Vögel tot zu verbrennen, wenn es denn unbedingt sein muß ????


    Mir ist scheinbar wesentlich weniger egal, als Dir und mich interessieren scheinbar viel mehr Dinge, als Du jemals verstehen können wirst. Das sieht man ja allein an Deinen Äußerungen bzgl. dieser Sache.

    Nee, das hat was mit Ja und Amen sagen zu tun.
     
  13. tamborie

    tamborie Guest

    Du hast scheinbar nichts begriffen.
    Das die Weiterentwicklung des Viruses bisher zu keiner Pandemie geführt hat, ist unter anderem dem Eingreifen der Länder zuzurechnen welche den Virus hatten.
    Der Erreger der spanischen Grippe war sehr wohl nahe mit dem Erreger der Vogelgrippe verwandt.
    Daher existiert eine Gefahr, zwar keine welche die Form der derzeitigen Hysterie rechtfertigt, sie ist aber da.

    Derlei Szenarien der Tötung von Geflügel spielten sich auch in den Niederlanden ab, wobei die Tötung wohl humaner vollzogen wurde, auch wenn diese Tötung mit Sicherheit nicht schön aussah.

    Wie das amerikanische Militär mitteilte ist der gefundene Erreger mit eines der aggressivsten seiner Art die je gefunden wurde.
    Auch heutzutage und trotz moderner Medikamente stände man diesem Virus ebenso hilflos gegenüber.
    Mit Sicherheit würde nicht wieder soviele Millionen Menschen sterben, aber immer noch genug.

    Daher sind die Maßnahmen für viele zwar völlig überzogen, es wird aber alles getan um eine Existenz des Viruses einzuschränken.
    Und ja, in diesem Fall stelle ich das Leben von Menschen an erster Stelle.

    Tam
     
  14. Raven

    Raven De omnibus dubitandum

    Dabei seit:
    6. Mai 2000
    Beiträge:
    8.722
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    Nähe Hamburg
    Das sollte dir eigentlich zu denken geben.
    Es ist nämlich bei den meisten Leuten nicht so, dass sie automatisch blind werden für die Realitäten, sobald sie dieses Vogelforum betreten.
     
  15. Karin

    Karin Foren-Guru

    Dabei seit:
    10. Dezember 2004
    Beiträge:
    1.280
    Zustimmungen:
    0
    Ja, das gibt mir sogar außerordentlich zu denken, nur in eine völlig andere Richtung.

    Man geht auch hier über Leichen, und zwar über zuvor gequälte !

    In welchem Zusammenhang steht das mit dem von Dir zitierten und zwar jenes: ????

    "Wer oder was hindert die Asiaten daran die Vögel tot zu verbrennen, wenn es denn unbedingt sein muß ????

    Im übrigen ist Deine ganze Ausführung völlig zusammenhangslos und keineswegs eine Antwort auf meine von Dir zitierte Frage.

    Tierquälerei bleibt Tierquälerei, egal aus welchem Grund getötet wird, ob zur Seuchenbekämpfung, auch wenn es dahingestellt sei, ob das überhaupt eine Wirkung zeigt, zur Ernährung oder nur so zum Spaß.

    Das muß man sich mal richtig auf der Zunge zergehen lassen !!!!!! Ich erlaube mir das unter Kuriositäten abzulegen und bei Bedarf unter Nichtnennung des Autors zur Belustigung weiterzuverwenden :p
     
  16. #235 Meggy, 2. November 2005
    Zuletzt bearbeitet: 2. November 2005
    Meggy

    Meggy Stammmitglied

    Dabei seit:
    9. November 2004
    Beiträge:
    437
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Berlin
    Genau du, aber wir hier nicht. Also kannst du es mir hier nicht zum Vorwurf machen.

    Fakt ist, wenn eine Regierung was anordnet bei Katastrophen oder Seuchen, dann ist das Gesetz und Recht. Da kommt auch ein Tierschützer nicht drum rum, ob ihm das passt oder nicht und ob er es für Unrecht hält oder nicht, ist der Regierung völlig egal.

    Das ist deine Ansicht. Dieser Satz kommt immer von dir, wenn du nichts besseres zum Antworten gefunden hast.

    Dann frag sie mal.

    Auch hier gibt es Menschen mit unterschiedlichen Meinungen, oder gehst du ernsthaft davon aus, dass sich hier nur solche Menschen wie du bewegen?

    Da bin ich wohl wirklich blind, wo bitte hast du eine Alternative aufgezeigt?

    Das glaubst du. Du kennst natürlich meine Intelligenz. Der Mensch scheint hier völlig egal zu sein, denn sonst würdest du verstehen warum es so ist. Sonst würdest auch du die Hintergründe und Gründe nicht außer Acht lassen und davor deine Augen verschließen. Stur gerade aus, engstirnig in die Welt schauen, nur nicht nach Links und Rechts schauen, sein Ding durchziehen ohne Rücksicht auf Verluste (mit Verluste in dieser Sache meine ich Menschen) - so hat es für mich den Anschein. Aber leider läuft das im Leben so nicht.

    Aber du, einseitig und engstirnig in eine Richtung.

    Mach dich bitte hier nicht lächerlich. Vogelgrippeexperte hast du geschrieben. Also dein eigener Schwachsinn.

    Darüber denk mal intensiver nach. Du sagst natürlich nie Ja und Amen, du lebst nicht in einer Wohnung und gehst nicht arbeiten und isst nichts mehr und trägst keine Kleidung mehr und brauchst kein Strom mehr usw.
    Was machst du mit den Hühnern, wenn du welche hättest, sperrst du sie in den Stall oder nicht? Eigentlich dürftest du sie ja nicht einsperren, da du sonst Ja und Amen sagen müsstest.

    Dieser Satz zeigt mir, dass du nicht versuchst, auch nur im Geringsten Verständnis für andere Völker aufzubringen, du nicht im Geringsten den Versuch unternimmst wirklich darüber nach zu denken. Er zeigt, dass du stur deinen Weg gehst - immer mit dem Kopf durch die Wand.

    Ist dir eigentlich mal aufgefallen, dass die Bevölkerung in den wenigsten Staaten eine humane Tötung ihrer Tiere vornimmt. Warum mag dass wohl sein? Ach ich vergaß, es ist dir ja egal. Dann lass doch die Völker in Ruhe, akzeptiere einfach mal, dass sie anders sind und nicht so denken und leben wie du und dass du ihnen nicht dein Unrechtsempfinden aufdrücken kannst und dass alle Prozesse im Leben viel Zeit brauchen und nicht von heute auf jetzt gehen. Es müssen erst einmal Vorraussetzungen für ein Umdenken geschaffen werden. Das wird viele, viele Jahre, Generationen dauern. Was für Vorraussetzungen das sind und was man dafür braucht, müsstest du wissen.

    Was soll da Tam noch groß beantworten. Diese Frage wurde hier schon längst mehrmals beantwortet. Einige Beiträge zurück schauen. Aber du hast ja beschrieben, du brauchst das alles nicht lesen.

    Dann viel Spaß, tu dir keinen Zwang an.
    Wenn du das lustig findest, was machst du dann hier?

    Viele Grüße Meggy
     
  17. Raven

    Raven De omnibus dubitandum

    Dabei seit:
    6. Mai 2000
    Beiträge:
    8.722
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    Nähe Hamburg
    Na dann erzähl doch mal, wie du potenziell infizierte Vögel töten würdest, in einem armen asiatischen Dorf. Ich bin wirklich gespannt auf deine Idee. Ich hoffe nur, du hast den ganzen Thread gelesen, damit uns realitätsfremde Vorschläge erspart bleiben.
     
  18. animal_army

    animal_army Stammmitglied

    Dabei seit:
    7. Oktober 2005
    Beiträge:
    327
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    zu Hause :-))
    Wo steht bitte geschrieben, das die Massentierhaltung dort in einem armen Dorf stattfindet?! Industrielle Massentierhaltung im Dorf - aber sicher! :-)
    Auf dem Dorf haben die (wenn überhaupt) vielleicht ein paar Hühner. Außerdem können sich wirklich arme Leute gar keine Tiere leisten - die bauen dann eher Reis an...

    Nochmal ein Link für die, die es noch nicht angeschaut haben:

    www.tiermord.de/perv.html

    Übrigens; ist ohne Bilder. Reiner Text. Auch bezüglich der "Scheiterhaufen".

    Bestimmt habt ihr dafür auch wieder Rechtfertigungen usw. parat. Sowas machen diese "Personen" sicherlich auch nur, weil sie arm (oder sonstwas) sind...
     
  19. Raven

    Raven De omnibus dubitandum

    Dabei seit:
    6. Mai 2000
    Beiträge:
    8.722
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    Nähe Hamburg
    Wer hat denn das behauptet??
    Und eben dort haben sich Menschen mit dem Virus infiziert. Und eben dort fanden die Verbrennungen statt, den Link hast du selber zu Anfang eingestellt. Ein Durchblick auf die konfuse Berichterstattung auf der Seite ist allerding so gut wie unmöglich, bei den wahllos zusammengewürfelten Bildern und Kommentaren.
    Was willst du uns damit sagen? Dass diese Leute jetzt ihrer Existenzgrundlage beraubt sind? Richtig. Deshalb hatten sie sicherlich auch großen Spaß daran, ihre Tiere zu verbrennen.

    Die Perversitätensammlung einer Privatperson an diesr Stelle zu verlinken ist Stil der Zeitung mit den großen Buchstaben.
     
  20. animal_army

    animal_army Stammmitglied

    Dabei seit:
    7. Oktober 2005
    Beiträge:
    327
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    zu Hause :-))
    Du!
    Aha... woher willst Du das so 100%ig wissen? Warst Du dabei? Außerdem gibts doch angeblich das Virus schon seit 1878 (lt. Aday - ???)

    Eine Aussage mit dem Tiefgang eines Bierdeckels.

    Das sind aber Fakten! Ob von privat oder von sonstwoher. Was macht das für einen Unterschied???
     
  21. #240 Meggy, 2. November 2005
    Zuletzt bearbeitet: 2. November 2005
    Meggy

    Meggy Stammmitglied

    Dabei seit:
    9. November 2004
    Beiträge:
    437
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Berlin
    Wo, nach deiner Meinung, findet industrielle Massentierhaltung statt?

    Viele Grüße Meggy
     
Thema: Sinnloses Massenmorden von Zugvögeln, Hühnern usw.
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. anything

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.