Diskussion zum Thema "Massentötung von Rabenvögeln"

Diskutiere Diskussion zum Thema "Massentötung von Rabenvögeln" im Artenschutz Forum im Bereich Allgemeine Foren; wenn du dir Frage noch nicht selbst beantworten kannst, dann ließ vielleicht noch mal langsam und ziehe den Ignorierbrille dabei ab. Das...

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. gina4

    gina4 Guest

    Das heisst auf gut deutsch - du weisst es nicht!

    Danke :prima:
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #682 Vogelklappe, 5. Juni 2005
    Zuletzt bearbeitet: 5. Juni 2005
    Vogelklappe

    Vogelklappe Foren-Guru

    Dabei seit:
    5. Februar 2003
    Beiträge:
    4.594
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Berlin
    Wozu, aday, wenn Du offenbar unbesehen deren Echtheit bezweifelst ? Wer hätte denn etwas von einer Manipulierung, die man mit einer einfachen Nachfrage aufdecken kann ?
    Warum besorgst Du Dir nicht selbst, was Du für erforderlich hältst ? Wenn Dir telefonische Auskünfte nicht reichen, bekommst Du sicher - wie ich auch - schriftlich Antwort.
    Nichts als Ausreden, aday. Du brauchst doch nur zu fragen, ob die Fakten in u.a. diesem Artikel korrekt wiedergegeben wurden:
    http://www.ljn.de/neu/js/aktuell/aktuell-news.php4?js=leer&newsid=259
    "Die Jägerschaft Leer hat im Februar 2004 unter wissenschaftlicher Begleitung durch das Institut für Wildtierforschung (IWFo) an der Stiftung Tierärztliche Hochschule Hannover eine dreijährige Studie zum Einsatz des Krähenfanges gestartet."
    Warum sollte jemand vom IWFo sich so ausdrücken, wenn das Institut der Antragsteller war ?
    Nein, ich brauche das nicht. Bin mit allen relevanten Stellen selbst in Kontakt. Noch 'mal, aday, wozu brauchst Du für die Nachfrage bestimmter - sogar öffentlicher - Inhalte (s.o.) ein Dokument ?
     
  4. aday

    aday Foren-Guru

    Dabei seit:
    17. April 2001
    Beiträge:
    1.731
    Zustimmungen:
    0
    Vogelklappe, warum hast du vor einer Überprüfung auf Richtigkeit der "Abschrift" aus der du angeblich zitierst und berufst, so eine höllische Angst?
     
  5. aday

    aday Foren-Guru

    Dabei seit:
    17. April 2001
    Beiträge:
    1.731
    Zustimmungen:
    0
    Falsche Annahme


    gina4,
    schon wieder falsch verstanden oder bewußt falsch interpretiert?

    Heist strenggenommen "auf deutsch", streng doch mal deine grauen Gehirnzellen "ausnahmsweise" mal an und versuche zu lesen und "ordentlich" in Bezug zu setzen.
    Du Kannst dir natürlich auch Fachmänische Hilfe besorgen, die dir dabei hilft.
    Solltest du Problem mit der deutschen Sprache haben, gibt es hierfür auch hilfe.
    Vielleicht findest du ja was in den "Gelben Seiten".
     
  6. #685 Vogelklappe, 5. Juni 2005
    Vogelklappe

    Vogelklappe Foren-Guru

    Dabei seit:
    5. Februar 2003
    Beiträge:
    4.594
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Berlin
    ???

    Darauf berufe ich mich doch gar nicht ausschließlich, aday. Es gibt (s.o.) auch öffentliche Quellen, woraus hervorgeht, daß das IWFo nur wissenschaftlich begleitet.
    Sogar "diverse Gründe" habe ich damit spezifiziert, daß mir einige Unterlagen ("keine Abschrift") vertraulich zugeleitet wurden. Wozu forderst Du mich hier eigentlich auf, aday, Vertraulichkeitsbruch ?

    Lenk' doch nicht permanent ab, aday, nur weil Du offenbar nicht anders an eine "Abschrift" kommst, die Du wohl gerne hättest. Die zitierten Sachverhalte, die Du anzweifelst, brauchst Du doch nur von einer für Dich glaubwürdigen Stelle per Anfrage bestätigen zu lassen. Ich habe bei keiner solchen Korrespondenz irgendwelche Unterlagen beilegen müssen, um Antwort zu bekommen.
     
  7. aday

    aday Foren-Guru

    Dabei seit:
    17. April 2001
    Beiträge:
    1.731
    Zustimmungen:
    0
    Etwas schriftliches gibt weniger Mißverständnisse und ist einfacher Vorzubringen

    Ach Vogelklappe,
    ich komme aus einem Ort in einem Landkreis in Hessen. Hessen ist ein Bundesland der BRD und gehört zur EU. Darüberhinausgehört die BRD auch anderen Organisationen an.
    Ich kann dir versichern, das Informationen die mich speziell betreffen auch durch mich beschafft werden bzw. mir Automatisch zur Verfügung gestellt werden (müßen).
    Ich stehe nicht in der Position, das ich etwas erreichen will, den die Studie läuft ja und ich lege keinen gesteigerten Wert darauf, das sie weitergeht. Ich lehne Sie aber auch nicht ab, sondern erwarte schon die Ergebnisse mit regen Interesse.
    Im Gegensatz die andere Seite, die etwas verhindern will und daher in Zugzwang steht, gegen bestimmte Punkte, wie wichtig diese auch für die Studie allgemein sein dürften, aber nach dem Prinzip der Nadelstich- Taktik doch zumindest etwas erschwernis streuen können.
    Wenn die Studiengegner vor Ort scheinbar diesbezüglich nichts haben, bzw. aufgrund ihres offensichtlichen Unstrukturierten vorgehens noch nichts gesammelt haben, ist das für die Gegner der Studie (zumindest vor Ort) keine Glanzleistung. Vielleicht gibt es ja vor Ort keine Gegner dieser Studie, bzw. ihre Anzahl ist so gering, das Sie nichts bewirken können. Schon alleine zur einseitigen Aufklärung gegen diese Studie sind solche Unterlagen doch eigentlich gut geeignet, natürlich vorausgesetzt es steht etwas "negatives" drin.
    In dem Falle hätte ja die Rechtsprüfung des Ministeriums aber etwas anderes erbracht, oder?

    Natürlich erwarte ich nicht von dir, das du Unterlagen, die du "vertraulich" bekommen hast einfach preisgibst. Aber das mit der Vertraulichkeit ist das erste was ich von dir höre hier in diesem Bezug auf die Unterlagen.
    Aber,warum sind diese Unterlagen den so "streng geheim", das Sie nicht veröffentlicht werden / können? Es müssen doch unzählige Abschriften der Studiengenehmigung und der Fallengenehmigung unterwegs sein, zumindest die betroffenen Revierinhaber, verschieden Fachorganisationen usw. haben diese sicherlich erhalten, das die Herkunft eines solchen "Kopierten Dokumentes" mit Sicherheit nicht auf den Ursprung zurückverfolgt wird, ausser es wird eine rechtliche Klärung wegen Verleumdung oder Geheimnissverletzung festgestellt. Verleumdung kann es ja nur sein, wenn der ein oder andere mehr oder weniger wissentlich etwas unwahres verbreitet hat, Geheimnisverletzung wenn es eine solche Einstufung hätte, die aber mit 100% Sicherheit, vorallem bei so einem Thema, nicht zu erwarten ist.
    Haben die Landtagsabgeordneten vielleicht nicht auch diese Unterlagen in ihrem Pakett gehabt, bevor Sie sich "politisch" angegriffen haben?

    Aber jetzt auch mal was anderes:
    Natürlich gibt es auch User, die etwas von Mehlschwalben verstehen.
    Grob zusammengefasst:
    Es herscht scheinbar die Diskusion, das evtl. angebrachte Kottbretter unter den Nestern, die scheinbar ein unkomplizierteres zusammenleben von Mehlschwalben und Menschen erreichen sollen, daran schuld sind, das Mehlschwalbennester von Elstern geplündert werden.
    Jetzt ist nur noch die Frage, die man vielleicht Helb stellen könnte, ob solche Bretter montiert waren und es deshalb zu den nur "teilweise Kompensierten" Verlusten kam. Im selben zusammenhang kann man ihn ja auch mal fragen, wie es mit dem heutigen Bestand dort aussieht.
    Man darf aber nicht vergessen, das es auch Beobachtungen gab, wo Elstern ganze Mehlschwalbennester ohne ersichtliche Erleichterung geplündert bzw. sogar haben "abstürzen" lassen.

    Noch mal zu den Seehunden:
    Es soll doch wirklich Fachleute geben, die behaupten das die Anzahl der Seehunde schon wieder auf viel zu hohem Niveau ist. Als Zeichen werten Sie den Ausbruch von Seuchen (mal scharf Nachdenken, da war doch was vor ca. 2 Jahren).
     
  8. Karin

    Karin Foren-Guru

    Dabei seit:
    10. Dezember 2004
    Beiträge:
    1.280
    Zustimmungen:
    0
    Wie man sieht, regelt die Natur das ganz allein, ganz ohne Blei und menschliche Hilfe :zwinker:
     
  9. Raven

    Raven De omnibus dubitandum

    Dabei seit:
    6. Mai 2000
    Beiträge:
    8.726
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    Nähe Hamburg
    Dabei geht zwar nur mal eben der halbe Bestand drauf, aber was macht das schon, wenn 10.000 Tiere oder mehr elend verrecken. *kopfschüttel*
    Du wirst es mir bestimmt erklären können - bin gespannt darauf.
     
  10. Karin

    Karin Foren-Guru

    Dabei seit:
    10. Dezember 2004
    Beiträge:
    1.280
    Zustimmungen:
    0

    Ach Dir ist es lieber, wenn Menschen den halben Bestand abknallen und damit eine völlig unnatürliche Selektion betreiben, wie bei so vielen anderen Tierarten auch ? Da kann ich ebenfalls nur den Kopf schütteln.

    Lies vielleicht mal die Links, die ich dazu einstellte dann brauch ich nicht alles für Dich nochmal zu erklären :o
     
  11. #690 Vogelklappe, 5. Juni 2005
    Zuletzt bearbeitet: 5. Juni 2005
    Vogelklappe

    Vogelklappe Foren-Guru

    Dabei seit:
    5. Februar 2003
    Beiträge:
    4.594
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Berlin
    Aha. Dann hör’ auch auf, dies einzufordern und informiere Dich anderweitig.

    Das nehme ich Dir nicht ab, aday, weil Deine Antwort darauf sehr heftig ausfiel. Zumindest hättest Du nachlesen können, wie Du es von anderen forderst, bevor Du so etwas schreibst.

    Zu Deiner Gedächtnisauffrischung Zitat aus Beitrag # 85 vom 10.05.05:
    Deine Antwort in Beitrag # 166 am 12.05.05
    Du bist hier derjenige, aday, der einen Beweis für die „offensichtlich falschen Fakten“ schuldig bleibt.

    Noch eine öffentliche Quelle zur Gedächtnisauffrischung: Zitat aus Beitrag # 301
    Das nehme ich Dir besonders übel, aday, dass Du mit Deiner Ausbildung, bei der man nicht davon ausgehen kann, Du wüsstest es nicht besser, versuchst, hier alle für dumm zu verkaufen. Bei Firmen ist vor der Weitergabe studienbezogener Unterlagen ein sog. „Confidentiality Agreement“ (Vertraulichkeitsvereinbarung) üblich, zumindest dann, wenn sie einen nicht kennen. Dies gilt normalerweise auch über das Studienende hinaus, sofern nichts anderweitig öffentlich wurde, zumindest gilt es für Protokolle (Projektbeschreibungen), Anträge, Genehmigungen, Prüfberichte, Mängelbescheide, etc.

    Genauso 100%ig, wie Du hier andere Dinge von Dir gibst. Dann ist es ja überhaupt kein Problem, aday, die gewünschten Unterlagen zu beschaffen, oder ? Warum fragst Du dann mich ?

    Das weiß ich zwar nicht, aber ich gehe davon aus, weil es bei Behörden einen – ebenfalls nach außen der Vertraulichkeit unterliegenden – Informationsaustausch auf dem Wege der Amtshilfe gibt. Wie gesagt, wenn die Unterlagen nicht vertraulich sein sollten, brauchst Du ja nur irgendeinen Abgeordneten um Zusendung bitten, der an der Sitzung teilgenommen hat.

    Und ich bin in Berlin, glaube aber nicht, daß ein X-beliebiger Niedersachse schneller an Auskünfte kommt. Sind das weitere Ausreden, um nicht selbst nachzufragen ?
    Und welche signifikanten Ergebnisse erwartest Du denn (im Gegensatz - bezogen auf Bodenbrüter - zum Studienbetreuer) ?
     
  12. #691 Vogelklappe, 5. Juni 2005
    Vogelklappe

    Vogelklappe Foren-Guru

    Dabei seit:
    5. Februar 2003
    Beiträge:
    4.594
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Berlin
    Welche Rechtsprüfung durch das Ministerium denn ? Hast Du dafür eine Quelle, aday ?
     
  13. tamborie

    tamborie Guest

    Ach man muss nur den Link lesen dann gehört man zu den aufgeklärten Menschen.
    Wollst Du den Link von KKK haben, glaubst Du dann alles was dort geschrieben steht, befinden sich allen Ernstes Menschen hier die jedem Link Vertrauen schenken??

    Traurig!!!!

    Tam
     
  14. Raven

    Raven De omnibus dubitandum

    Dabei seit:
    6. Mai 2000
    Beiträge:
    8.726
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    Nähe Hamburg
    Na dann erklär mir halt, wieso du Seehundstationen im Zusammenhang mit der Wiederansiedlung von Luchs und Wanderfalke nennst. Aber bestimmt findest du dafür auch eine Erklärung. :~
     
  15. aday

    aday Foren-Guru

    Dabei seit:
    17. April 2001
    Beiträge:
    1.731
    Zustimmungen:
    0
    Geprüft oder Nicht?

    Stenografischer Bericht
    60. Sitzung
    Hannover, den 22. April 2005
    Seite 6686, links unten.
    Hans-Heinrich Ehlen, Minister für den ländlichen Raum, Ernährung, Landwirtschaft und Verbraucherschutz:

    Aber ich fand noch etwas Interessantes zu den bösen Landwirten, die natürlich viel zu früh gemäht haben und dadurch ja angeblich die Wiesenbrüterpopulation zurückgegangen sein soll.
     
  16. #695 aday, 6. Juni 2005
    Zuletzt bearbeitet: 6. Juni 2005
    aday

    aday Foren-Guru

    Dabei seit:
    17. April 2001
    Beiträge:
    1.731
    Zustimmungen:
    0
    Wer sitzt den in diesem Beirat?
     
  17. Karin

    Karin Foren-Guru

    Dabei seit:
    10. Dezember 2004
    Beiträge:
    1.280
    Zustimmungen:
    0
    Sag mal DagmarH, kannst Du lesen ?

    Dann lies Dir nochmal Adays Postings durch :

    Ich antwortete darauf ! Selbst Du solltest in der Lage sein, dem zu folgen, oder ?

    @Tamborie : Du wirst uns sicher aufklären, was und wer an dem Rückgang bzw. den regionalen Ausrottungen von Luchs und Wanderfalke Schuld ist, wenn Du meinst, daß in den Links nur Lügen stehen :~
     
  18. tamborie

    tamborie Guest

    Wo liest Du denn sowas?
     
  19. Meggy

    Meggy Stammmitglied

    Dabei seit:
    9. November 2004
    Beiträge:
    437
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Berlin
    Welche Fehler? Die Links von südwind habe ich mir angesehen. Da sind sehr wohl Schonzeiten für den Fuchs zu finden. Außerdem brauch ich diese Links nicht, da ich weiß, dass es Schonzeiten für Füchse gibt. Das diese Schonzeiten regional unterschiedlich sein können, habe ich ja schon geschrieben.

    Ich habe auch nicht behauptet, das keine Fuchswelpen getötet werden. Sondern, dass die Schonzeiten regional auch verlängert werden können und das man auch von einem Abschuss absehen kann.

    Viele Grüße Meggy
     
  20. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. Karin

    Karin Foren-Guru

    Dabei seit:
    10. Dezember 2004
    Beiträge:
    1.280
    Zustimmungen:
    0
    Damit sich auch alle einen Überblick darüber verschaffen können, in welchem Zusammenhang die von Aday zitierten Passagen, stehen : ;)

    Die Quelle :
    http://www.landtag-niedersachsen.de/infothek/steno/steno_15_WP/endber060.pdf

    Warum gibst Du sie nicht selbst an, Aday ?
     
  22. aday

    aday Foren-Guru

    Dabei seit:
    17. April 2001
    Beiträge:
    1.731
    Zustimmungen:
    0
    Gegenfrage:

    wie sieht es aus mit deinem? Was für Qualifikationen kannst du den vorweisen, ausser das du weist wie vielleicht ein Wellensittich aussieht? Hast du vielleicht mal ein "schlaues" Buch gelesen?
    Es soll nämlich Menschen geben, die Arbeiten und Leben mit oder in der Natur und haben etwas entsprechendes gelernt. Kenntnisse gehen dann natürlich über das aussehen eines Wellensittichs.
     
Thema: Diskussion zum Thema "Massentötung von Rabenvögeln"
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. Tauben- elsterfang

    ,
  2. singvogelmord in ägypten

Die Seite wird geladen...

Diskussion zum Thema "Massentötung von Rabenvögeln" - Ähnliche Themen

  1. Thema Eier schieren.

    Thema Eier schieren.: Hallo an euch alle, Ich habe ja in einem anderen Beitrag schon geschrieben das ich meine erste Wellibrut habe. Ich habe zwei Liebespärchen zum...
  2. Thread-Thema verändern

    Thread-Thema verändern: Hallo, ich bin kein spezieller Vogelliebhaber und besuche die Vogelforen nur zum Zweck der Bestimmung meiner Fotos von Vögeln. Bei...
  3. Umstrittenes Thema: Wildvögel-Fütterung

    Umstrittenes Thema: Wildvögel-Fütterung: Hallo liebe Vogelfans und -experten, ich möchte mich gerne mit diesem Anliegen an euch wenden. In meinem Freundeskreis sorgt dieses Thema immer...
  4. Interview mit Forscherin zum Thema Auswilderung großer Soldatenara

    Interview mit Forscherin zum Thema Auswilderung großer Soldatenara: Wer mehr über die Lebensbedingungen beim großen Soldatenara in Costa Rica wissen mag, sollte sich das verlinkte Interview anlesen. Da ich öfter...
  5. Feldlerche hat Diskussion ausgelöst

    Feldlerche hat Diskussion ausgelöst: Hallo Zusammen, diese Feldlerche hat mein so manchen Bekannten von mir kleine Diskussion ausgelöst. Manche meinen Haubenlerche zu sehen....
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.