Beobachtungen August 2019

Diskutiere Beobachtungen August 2019 im Beobachtungen Forum im Bereich Wildvögel; So ich eröffne mal den August. Hatte die letzten Tage sehr schöne Beobachtungen, von Schwarzstorch über Sperberfamilie und Dunkle...

  1. #1 Pauleburger, 05.08.2019
    Pauleburger

    Pauleburger Foren-Guru

    Dabei seit:
    22.09.2011
    Beiträge:
    596
    Zustimmungen:
    105
    So ich eröffne mal den August. Hatte die letzten Tage sehr schöne Beobachtungen, von Schwarzstorch über Sperberfamilie und Dunkle Wiesenknopf-Bläulinge (immerhin eine FFH-Art)… ich muss unbedingt eine gute Kamera anschaffen!

    Heute gab es endlich Trauermäntel- und das in relativ großen Zahlen.
    Die Unterseite sieht nicht wirklich spektakulär aus...
    Den Anhang 20190804_154645.jpg betrachten
    ...aber wenn er dann aufmacht, ist es schon ein Hingucker finde ich (live natürlich um Längen besser)!
    Den Anhang 20190804_154650.jpg betrachten

    Über die Qualität der Fotos brauchen wir nicht zu sprechen, aber diese Tiere sind einfach ein Traum! Einer unserer größten Tagfalter. Den Anhang 20190804_1541411.jpg betrachten
    Und weil er auch ein Traum (und gefährdet) ist, noch ein Dukatenfalter-Männchen
    Den Anhang 20190804_1626501.jpg betrachten
     
    Zilpzalp123, SittichLady und Sam & Zora gefällt das.
  2. #2 Peregrinus, 06.08.2019
    Peregrinus

    Peregrinus Peregrinus

    Dabei seit:
    26.03.2005
    Beiträge:
    8.885
    Zustimmungen:
    275
    Ort:
    Baden-Württemberg
    Unbedingt! Den hab ich leider auch erst einmal ablichten können, von seinem hierzulande selteneren "hellen Kollegen" konnte ich leider noch gar kein Foto machen. Dort, wo beide vor einigen Jahren noch vorkamen, findet man sie leider nicht mehr, der "ökologischen" Wiesenmahd sei Dank.

    Wir haben heuer auffallend viele Distelfalter. Kann das jemand bestätigen? In manchen Jahren sieht man den ja fast gar nicht. Leider hat Nachbars große Buddleja den letzten Sommer nicht überstanden. Die war ein wahrer Magnet für unzählige Arten.

    VG
    Pere ;)
     
  3. #3 Pauleburger, 06.08.2019
    Zuletzt bearbeitet: 06.08.2019
    Pauleburger

    Pauleburger Foren-Guru

    Dabei seit:
    22.09.2011
    Beiträge:
    596
    Zustimmungen:
    105
    Hallo Pere, die sind auch vergleichweise schwierig abzulichten, musste ich feststellen.
    Habe gerade gesehen, dass ich den Zusatz "Ameisen"-Bläuling vergessen habe.
    Für alle die es interessiert, die bemerkenswerte Biologie mal in Kurzform: die Raupen lassen sich ab einem bestimmten Stadium von einer bestimmten Ameisenart einsammeln (indem sie deren Pheromone "kopieren") und ins Nest tragen. Im Falle des Dunklen Wiesenknopf-Ameisenbläulings lebt die Raupe dann räuberisch von der Ameisenbrut.
    Nun kann man sich vorstellen, warum diese Art bzw. ihr Habitat nicht an jeder Ecke existiert.
    Da wo ich die Tiere entdeckte, wird mit Schafen beweidet. Ist und bleibt halt am besten.

    Zu den Distelfaltern muss ich sagen, es war ein absolut starkes Jahr! Von April bis jetzt der Falter mit der gefühlt größten Abundanz.
     
  4. #4 Karin G., 06.08.2019
    Karin G.

    Karin G. Co-Admin
    Administrator

    Dabei seit:
    22.03.2001
    Beiträge:
    27.440
    Zustimmungen:
    95
    Ort:
    CH / am Bodensee
    bei uns an der Buddleja tummeln sich seit ein paar Tagen auch sehr viele :zustimm:
     
  5. #5 Karin G., 06.08.2019
    Karin G.

    Karin G. Co-Admin
    Administrator

    Dabei seit:
    22.03.2001
    Beiträge:
    27.440
    Zustimmungen:
    95
    Ort:
    CH / am Bodensee
    ist ja Wahnsinn
     
  6. irisb

    irisb Stammmitglied

    Dabei seit:
    31.01.2017
    Beiträge:
    228
    Zustimmungen:
    32
    Bzgl. Distelfalter habe ich erst kürzlich gelesen, dass nach der Zählung des Nabu diesmal 3 Mal so viele hier seien.
    Beim Distelfalter handele es sich um eine einfliegende Art, die immer wieder unterschiedlich stark vorkommt. (ob er jetzt nur einfligt, weiß ich leider nicht mehr)
    Auch bei uns sind viele D. Falter am Sommerflieder. Vorher hab ich nur selten einen bei unsgesehen (Der Flieder hat sich allerdings in diesem Jahr auf unserer Schutteinfahrt auch stark entwickelt.)
    Einen einzigen Kleinen Fuchs habe ich ebenfalls (nach langer Abstinenz ) hier wieder gesehen, Ebenfalls nur einen Admiral und ein Pfauenauge (beide waren sonst stärker vertreten)
     
  7. #7 Peregrinus, 07.08.2019
    Peregrinus

    Peregrinus Peregrinus

    Dabei seit:
    26.03.2005
    Beiträge:
    8.885
    Zustimmungen:
    275
    Ort:
    Baden-Württemberg
    Leider kein allzu gutes Bild. Das war 2009. Seither habe ich ihn nicht mehr auf's Bild bekommen. Das Blümchen, auf dem er sitzt, ist eben der namensgebende Große Wiesenknopf.

    [​IMG]

    VG
    Pere ;)
     
    SittichLady und Sam & Zora gefällt das.
  8. #8 Trillian, 07.08.2019
    Trillian

    Trillian Mitglied

    Dabei seit:
    15.07.2019
    Beiträge:
    94
    Zustimmungen:
    31
    Ich habe zuletzt in der Rhön häufig den Distelfalter gesehen. Durchaus möglich, dass es in diesem Jahr mehr Exemplare sind als sonst.
    Anfang Juli in Frankreich war er auch recht zahlreich vertreten. Es war ürigens sehr auffällig, dass die augenscheinliche Insektenanzahl und -vielfalt in Frankreich erheblich größer ist, als hierzulande. Es gibt dort viel mehr Wildblumen....

    Ebenfalls in der Rhön zurzeit häufig: Kaisermantel (leider nur mit dem Mobiltelefon aufgenommen)
    Den Anhang upload_2019-8-7_11-51-55.png betrachten
     
    SittichLady und Sam & Zora gefällt das.
  9. #9 Pauleburger, 08.08.2019
    Pauleburger

    Pauleburger Foren-Guru

    Dabei seit:
    22.09.2011
    Beiträge:
    596
    Zustimmungen:
    105
    Hallo Trillian,
    Alles männliche Kaisermäntel, zu erkennen an den dicken schwarzen Streifen auf den Vorderflügeln, die als Duftschuppen fungieren um Partnertiere zu finden.

    Zu den Distelfaltern hatte ich ein Gespräch mit einem Experten. Der meinte, dass im Mai Tausende über die Alpen gedriftet sind. Man kann wohl daraus schließen, dass es ca. drei Monate vorher in Nordafrika ordentlich geregnet haben müsste. Natürlich spielen auch viele andere Faktoren eine Rollen, die die Falter dieses Jahr begünstigt haben. Aber sowas gibt es durchaus alle paar Jahre mal. Die, die jetzt fliegen sind die Nachkommen von hier.

    Was ich persönlich dieses Jahr vermisse sind Landkärtchen. Hat jemand welche gesehen? Viele Nesselfalter (Pfauenauge, Kleiner Fuchs, Admiral u.a.) sind dieses Jahr nicht sehr abundant, hängt vielleicht mit dem letzten Sommer zusammen. Aber dafür bin ich nicht genug in der Materie.
     
    Trillian und irisb gefällt das.
  10. #10 Peregrinus, 09.08.2019
    Peregrinus

    Peregrinus Peregrinus

    Dabei seit:
    26.03.2005
    Beiträge:
    8.885
    Zustimmungen:
    275
    Ort:
    Baden-Württemberg
    Jetzt wo Du's sagst: Stimmt! Ich hab heuer noch gar keins gesehen. Pfauenauge und Kleiner Fuchs sind ebenfalls rar, Admirale sehe ich allerdings durchaus regelmäßig und gefühlt nicht seltener als sonst.

    VG
    Pere ;)
     
  11. #11 Trillian, 09.08.2019
    Trillian

    Trillian Mitglied

    Dabei seit:
    15.07.2019
    Beiträge:
    94
    Zustimmungen:
    31
    @Pauleburger: Finde ich sehr interessant, was Du schreibst! :beifall:
    Mit Schmetterlingen habe ich mich nie wirklich intensiv beschäftigt, lediglich mit der Bestimmung der "gängigen" häufigen Arten. Das nehme ich jetzt gerne als Anreiz, da mal ein wenig tiefer einzusteigen.
    Was Admirale angeht, kann ich Gleiches berichten, Pere. Pfauenauge und Kleiner Fuchs sehe ich in der Rhön eigentlich jedes mal, wenn ich draußen unterwegs bin. Ebenso Schwalbenschwänze, welche hier (vor allem auf den Bergen) erfreulicher Weise recht häufig sind.

    Gruß
    Trillian
     
  12. #12 Peregrinus, 09.08.2019
    Peregrinus

    Peregrinus Peregrinus

    Dabei seit:
    26.03.2005
    Beiträge:
    8.885
    Zustimmungen:
    275
    Ort:
    Baden-Württemberg
    Hier auf der Schwäbischen Alb an geeigneten Orten regelmäßig, aber leider alles andere als häufig zu sehen.

    VG
    Pere ;)
     
  13. #13 Pauleburger, 10.08.2019
    Pauleburger

    Pauleburger Foren-Guru

    Dabei seit:
    22.09.2011
    Beiträge:
    596
    Zustimmungen:
    105
    Glückwunsch zu häufigen Schwalbenschwanz Sichtungen! In welchem Teil der Rhön treibst du dich denn rum, Trillian?

    Mir geht es wie Pere, im Offenland regelmäßig, aber nie häufig wie z.B. Kaisermäntel.
    Man kann Schwalbenschwänze aber gut auf Bergkuppen beobachten. Das ist mir schon aufgefallen, bevor ich über ihre "Gipfelbalz" Bescheid wusste. Eben weil sie nicht dicht verbreitet vorkommen, nutzen sie solche exponierten Stellen um Partner zu finden. Die Männchen patrollieren dann und segeln auf und ab.
    Den Kameraden habe ich auf 877m im Thüringer Wald angetroffen. Hoffe Bilder einstellen klappt jetzt übers Handy.

    Den Anhang 20180812_150434-1.jpg betrachten Den Anhang 20180812_142433.jpg betrachten
     
    SittichLady gefällt das.
  14. #14 Trillian, 12.08.2019
    Trillian

    Trillian Mitglied

    Dabei seit:
    15.07.2019
    Beiträge:
    94
    Zustimmungen:
    31
    Da ich in Osthessen lebe, bin ich dementsprechend meistens in der hessischen Rhön, naturräumlich gesehen in der Milseburger Kuppenrhön, unterwegs.

    Das kann ich bestätigen! Ist mir schön öfters aufgefallen, dass Schwalbenschwänze gerade in höheren Lagen häufiger anzutreffen sind. Immer wieder schön anzusehen...
     
  15. #15 micarusa, 12.08.2019
    micarusa

    micarusa Foren-Guru

    Dabei seit:
    05.02.2010
    Beiträge:
    1.411
    Zustimmungen:
    509

    Ja auch hier in Leipzig, gab es einen heftige Einflug von Distelfaltern. So viele hab ich noch nie gesehen. Mittlerweile ist es aber recht mau geworden. Insgesammt mit Schmetterlingen ist es dieses Jahr nicht so wie letztes Jahr. Vorallem auch die Kohlweißlinge vermiss ich ein wenig. Da gab es letztes Jahr undzählbar viele, und Heute kann man sie mit der Hand abzählen.

    Dafür gab es dieses Jahr eine Moorentenbrut

    [​IMG]

    [​IMG]

    Junge Flussregenpfeifer gab es an den Tag auch

    [​IMG]

    [​IMG]

    [​IMG]

    [​IMG]

    [​IMG]

    [​IMG]

    Ein Junger weißer Höckerschwan (immutabilis)

    [​IMG]

    [​IMG]

    [​IMG]

    [​IMG]

    [​IMG]


    [​IMG]

    Neuntöter gibt es momentan überall. Jetzt am Wochenende konnte ich ein Pärchen Beobachten wie sie doch noch eine zweite Brut versorgten (noch Nestlinge)

    [​IMG]

    [​IMG]
     
    Stefan von Lossow, irisb, Zilpzalp123 und 4 anderen gefällt das.
  16. #16 micarusa, 13.08.2019
    micarusa

    micarusa Foren-Guru

    Dabei seit:
    05.02.2010
    Beiträge:
    1.411
    Zustimmungen:
    509
    Gerade eben hab ich gesehen wie eine Krähe einen Mauersegler tötet. Nun verspeißt sie ihn. Wie kommt so eine Plumbe Krähe an so einen Geschwinden Segler? Erstaunlich. Aber bestimmt hat sie vorm Nesteingang gewartet, könnt ich mir nur so vorstellen.

    Vg
     
  17. #17 SittichLady, 13.08.2019
    SittichLady

    SittichLady Mitglied

    Dabei seit:
    16.10.2006
    Beiträge:
    140
    Zustimmungen:
    80
    Ort:
    Graz/Österreich
    WOW !!!
    Tolle Bilder :beifall::beifall::beifall:
     

    Anhänge:

    irisb, Zilpzalp123, micarusa und 3 anderen gefällt das.
  18. #18 Kleo@Kiwi, 13.08.2019
    Kleo@Kiwi

    Kleo@Kiwi Stammmitglied

    Dabei seit:
    04.12.2018
    Beiträge:
    165
    Zustimmungen:
    102
    Ort:
    Sauerland
    Am Sonntag wurde ich Zeuge , wie sich ein Falke keine 3m von mir entfernt auf ein Gartenrotschwänzchen stürzte, dass sich mir gegenüber relativ zutraulich zeigt. Er hat sich überhaupt nicht an uns gestört. Musste auch noch einen Bogen um uns fliegen. Das ging so rasend schnell. Ich weiss nicht, ob es überlebt hat. Es ist erst unter ein Auto und dann in ein Gebüsch und der Falke immer hinterher. Ich habe versucht ihn zu verscheuchen. Aus Reflex. Ich weiss auch das er Hunger hat.
     
  19. #19 Kleo@Kiwi, 13.08.2019
    Kleo@Kiwi

    Kleo@Kiwi Stammmitglied

    Dabei seit:
    04.12.2018
    Beiträge:
    165
    Zustimmungen:
    102
    Ort:
    Sauerland
    Den habe ich letzte Woche fotografiert. Kann mir jemand sagen, wie der Schmetterling heisst?
     

    Anhänge:

    SittichLady gefällt das.
  20. #20 Pauleburger, 13.08.2019
    Pauleburger

    Pauleburger Foren-Guru

    Dabei seit:
    22.09.2011
    Beiträge:
    596
    Zustimmungen:
    105
    Das ist ein männlicher Brauner Feuerfalter.

    Und zu deiner Jagdszenen-Beobachtung: auch schon oft gesehen, aber jedes mal wieder fesselnd!!
    Aber wenn der Greifvogel ins Gebüsch gefolgt ist, war es sicherlich ein Sperber :)
     
Thema:

Beobachtungen August 2019

Die Seite wird geladen...

Beobachtungen August 2019 - Ähnliche Themen

  1. Beobachtung Januar 2020

    Beobachtung Januar 2020: Ich eröffne mal das Jahr mit der Kanadapfeifente, einem Turmfalken und einer Schellente [IMG] [IMG] [IMG] [IMG] [IMG] [IMG] [IMG] [IMG] [IMG]
  2. Beobachtungen 2019 Zusammenstellung

    Beobachtungen 2019 Zusammenstellung: Zusammenfassung: Beobachtungen Dezember 2019 Beobachtungen November 2019 Beobachtungen Oktober 2019 Beobachtungen September 2019...
  3. Beobachtungen Dezember 2019

    Beobachtungen Dezember 2019: Hier 2-3 Pfuhlschnepfen :P ( = richtig Uferschnepfen in Portugal) [IMG]
  4. Beobachtungen November 2019

    Beobachtungen November 2019: Hallo zusammen :0- Diesen Monat hab ich jetzt schon mehrere Arten direkt bei mir im Garten oder im Wald nebenan gesehen, die ich vorher noch nie...
  5. 2. / 3. Nov.2019 in EMMENDINGEN-MUNDINGEN sehenswerte Vogel-Schau

    2. / 3. Nov.2019 in EMMENDINGEN-MUNDINGEN sehenswerte Vogel-Schau: Herzliche Einladung Am 02.und 03. November 2019 findet in Emmendingen-Mundingen wieder die sehr bekannte und sehenswerte Vogel-Schau statt. Wo...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden