Gehören Exoten in unsere Gefangenschaft?

Diskutiere Gehören Exoten in unsere Gefangenschaft? im Aras Forum im Bereich Papageien; Auch auf die Gefahr hin, wieder Obstrosita:-) genannt zu werden, nein, ich schnippsle nicht alles so klein, es kommt hier oft vor, dass von der...

  1. Rosita

    Rosita Guest

    Auch auf die Gefahr hin, wieder Obstrosita:-) genannt zu werden, nein, ich schnippsle nicht alles so klein, es kommt hier oft vor, dass von der Futterstelle grössere Stücke, gerade besonders Lieblingsobst,das kann eine Viertelbanane sein, nein, da passiert nichts, ja, bei manchen ist das Granatapfel, mit in entferntere Ecken geschleppt wird. Manchmal gebe ich ihnen dann Recht, weisse Wände können langweilig sein, und ihre Kreativität ist schon ok:-)

    Schliesslich leben sie nicht in einer sterilen Umgebung?

    Rosita
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Pucki

    Pucki Bea

    Dabei seit:
    6. Juli 2004
    Beiträge:
    3.953
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    NRW
    Ich habe hier schon öfter gelesen,dass sich Leute HZ aus zweiter Hand geholt haben und dann ganz stolz waren,dass sie "Vogel,Vogel sein" lassen,Vogelzimmer eingerichtet haben,als Mensch nur noch zum Füttern und Saubermachen und beobachten rein gegangen sind und........Vogel tot unglücklich fängt das Rupfen an.
    Ich finde dieses "laß den Vogel,Vogel sein" auch immer etwas gefährlich.Ein Vogel,der immer der Mittelpunkt der Familie war und den Menschen gewohnt ist,der kann nicht auf einmal "abgeschoben" werden in ein Vogelzimmer und "nun mach ma".
    Die Tips müssen schon individuell gegeben werden.
    Außerdem kann ein Vogel auch Vogel sein und trotzdem die Nähe zum Menschen genießen.Unsere kleben auch nicht den ganzen Tag bei uns.Sie kommen,wenn sie Lust haben und gehen dann auch wieder.
    Solche Bilder habe ich auch und brauche dabei nicht "stillgestanden" sitzen.Meine sind völlig entspannt beim Spielen,egal ob hier jemand zu sieht oder eben nicht.
    Außerdem habe ich mir meine Vögel auch nicht zum "Ansehen" gekauft.Ansehen kann ich auch im Zoo.Ich wollte ein Verhältnis zu ihnen haben,eine Beziehung und ich finde es sehr gut,dass sie mir ihr Vertrauen jeden Tag aufs neue beweisen.Darum sind sie aber trotzdem Vögel und nicht dressiert oder angepaßt.
    Liebe Grüße,BEA
     
  4. Uhu

    Uhu Guest

    Hallo Dagmar,
    :zustimm:
    Ist auch meine Meinung, und deshalb
    sollten wir genau an diesem Ziel weiter arbeiten, z. B. auch Zeit darauf verwenden, Hilfestellungen zu geben (so weit es die eigene Zeit erlaubt....:zwinker:)
    Vor allem deswegen nicht, weil es manchen auch die "Rechtfertigung" bietet, ihre Papageien abzugeben, wo manchmal mit wenigen Hilfen die Haltung verbessert werden könnte.

    LG
    Susanne
     
  5. Raven

    Raven De omnibus dubitandum

    Dabei seit:
    6. Mai 2000
    Beiträge:
    8.726
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    Nähe Hamburg
    Ich schreibe: "Dafür einzutreten, die Papageienhaltung in Privathand abzuschaffen, ..."
    und was wird daraus gemacht?
    (Hervorhebung von mir)
    Ich hoffe, jeder bemerkt den Sinnunterschied! Womöglich wird später behauptet, ich hätte mm unterstellt, sie wolle die Papageien abschaffen!

    Wenn jemand kommentarlos so etwas in dem dort gegebenen Zusammenhang zitiert, dürfte meine Schlussfolgerung wohl kaum ganz aus der Luft gegriffen sein.
     
  6. Raven

    Raven De omnibus dubitandum

    Dabei seit:
    6. Mai 2000
    Beiträge:
    8.726
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    Nähe Hamburg
    Hallo Susanne,
    Sehr gutes Argument :zustimm:
     
  7. Rosita

    Rosita Guest

    Da wird über Hühnerhaltung gemeckert, naja, besser mal aussen vor lassen, aber was ist von Leuten zu halten, die " grossmutig" Papageien aufnehmen, sich die monatlichen Haltungskosten bezahlen lassen, natürlich froh sind, wenn diese armen Papas sich in der Massenhaltung endlich verpaaren durften oder konnten, sodass da Babies bei rauskommen, die man gut verkaufen kann?

    Hmmmm???
     
  8. nanuk

    nanuk Stammmitglied

    Dabei seit:
    24. Februar 2008
    Beiträge:
    452
    Zustimmungen:
    0
    Daher macht es sinn sich auf verhalten zu konzentrieren.

    Eigenschafts Label - konstukte wie:

    Eifersucht, aggressiv, Laut etc......helfen da nun einmal nicht da sie kein spezifisches Verhalten sind noch loesen sie ein Verhalten aus. Sie sagen auch nichts darueber aus, welche Funktion ein verhalten fuer den Vogel hat.

    Damit mann dann nach loesungen suchen kann.

    was fuer Verhalten unter aggresiv fallen...... fuer eine person,
    mag schon ganz anders aussehen fuer eine andere person......

    Wir moegen annehmen wir reden ueber die gleichen Verhalten nur sollten wir diese ersteinmal ermitteln so das wir wissen wir reden in der TAT ueber die gleiche sache.

    Verhalten mit Namen - labeln zu erklaeren macht daher keinen Sinn und gibt dem Halter lediglich ein Gefuehl er haette verstanden warum sich ein Tier so oder aber so verhaelt. Und leider geben diese Label dem Halter die entschuldigung sich von dem """Aggresiven""" Vogel zu verabschieden.....

    ohne nach Loesungen zu suchen die in den meisten Faellen sehr einfach sind.
     
  9. Kentara

    Kentara Banned

    Dabei seit:
    4. März 2008
    Beiträge:
    908
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Mallorca
    Diese Aussage wäre für mich als Forenbetreiber oder Moderator einen richtigen "Anschiss" wert. Es ist weder produktiv noch hilfreich sondern nur ein Angriff, wie schon oft geschehen, ohne jegliche Ahnung und nur reine Provokation.
     
  10. eric

    eric Guest

    Desshalb lasst euch davon nicht stören und diskutiert sachbezogen weiter. Kümmere mich drum.
     
  11. Pucki

    Pucki Bea

    Dabei seit:
    6. Juli 2004
    Beiträge:
    3.953
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    NRW
    Eric,ich muß grad echt lachen.
    Das ist,als würde ich meinen Kindern sagen "hör einfach nicht hin".:p
     
  12. Bea

    Bea Guest

    Hallo Bea,

    manchmal ist diese Sichtweise auch nicht schlecht, denn manche benehmen sich wirklich nicht wie Erwachsene:D

    Deshalb sollte man manche Beitraege nicht so ernst nehmen und drueber weglesen....oder ignorieren:zustimm::D

    Zitat von Raven:
    So sollte es auch sein.....
     
  13. #152 mäusemädchen, 27. März 2008
    mäusemädchen

    mäusemädchen -

    Dabei seit:
    6. August 2003
    Beiträge:
    1.407
    Zustimmungen:
    25
    Ort:
    NRW
    An dieser Stelle auch von mir ein OT. Doch kann und will ich diese Drehungen und Windungen so nicht stehen lassen:

    (Hervorhebung von mir)

    In der Tat: "und was wird daraus gemacht"? Vielleicht sollte doch vor dem Tippen überlegt werden, was für alle Zeiten fälschlicherweise nachlesbar ist!

    Gruß
    MMchen
     
  14. Kentara

    Kentara Banned

    Dabei seit:
    4. März 2008
    Beiträge:
    908
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Mallorca
    nun gut,

    was mir noch zur Exotenhaltung einfällt ist natürlich auch folgendes.
    Durch Nachzucht und Zuchtprogrammen ist es gelungen manche fast ausgestorbene Spezie wieder überall sehen zu können. Egal ob Kolkrabe, Hawaigans, Uhu (meine jetzt nicht Susanne):D, Balistar, Spix und wie sie alle heißen. Diese Tatsache ist wunderbar, denn so bleibt auch den Enkelkindern ein Stück Natur erhalten, den sie sonst vielleicht nur in Büchern sehen könnten. Genauso ist es mit allen möglichen anderen Tieren und somit sinkt die Zahl der gefährdeten Tiere erheblich. Diese Tiere kann man nicht einfach in ihren Ursprungsgebieten wieder aussetzen, dazu braucht es Auswilderungsprogramme und die Gewissheit der Sicherheit in diesem Gebiet. Da dies nicht unbedingt gegeben ist, verbleiben viele Tiere in Zoos oder Reservaten, wo es dann anhand von Nachzuchten zu einer gewissen Überfüllung kommt, Inzucht nicht zu vergessen. Zoo X tauscht dann mit Zoo Y. Irgendwann werden die Tiere aus den Zuchtprogrammen dann auch an Privatpersonen verkauft, wenn die Spezie sich erholt hat.
    Das ist auch eine Verbreitungsart der Exoten. Und mit der Artenerhaltung steigt auch die Nachfrage nach Plätzen für die Tiere.
    Gut Uhu und Kolkrabe sind jetzt keine Exoten, doch sie waren auch fast ausgestorben. Heute hat sich die Population weitaus erholt. Meine jetzt auch eher die Tiere, die nicht aus unseren Breitengraden kommen.
    Jede Privatperson kann heute eine Anfrage an einen Zoo für ein bestimmtes Tier richten und wird dann auf eine Warteliste gesetzt. (selbst erlebt, Balistar, Zoo Köln).
    Ich denke auch, das die Zahl der Exoten im nächsten Jahrzehnt weiter zunehmen wird, eben infolge von Zucht und von vielen Privathaltern.
    Ein gutes hat es. Die Tiere, die trotz striktem Einfuhrverbot unter schrecklichen Umständen eingeführt werden, wird sinken, Der Schwarzmarkt irgendwann uninteressant werden.
    Der Nachteil ist auch ganz klar. Es kaufen Menschen Tiere, von denen sie viel zu wenig wissen und das sehe ich als das Problem.

    schönen Gruß
    Siegfried
     
  15. eric

    eric Guest

    @ MM und Raven

    Sind wir so weit mal einig, dass keiner die Papageien als solches abschaffen
    ( liquidieren) will? dann Ok.

    Die Papageienhaltung in Privathand , nun dazu sollen nun einfach beide, ohne Zitate, ihre Ansicht in einem Satz klarstellen und damit gilts dann.
     
  16. #155 mäusemädchen, 27. März 2008
    mäusemädchen

    mäusemädchen -

    Dabei seit:
    6. August 2003
    Beiträge:
    1.407
    Zustimmungen:
    25
    Ort:
    NRW
    Ich hatte mich in meinem Posting #141 klar ausgedrückt, in dem ich schrieb, daß ich nach langjährigen Erfahrungen mit den unterschiedlichsten Großpapageien und den unterschiedlichsten Haltungssystemen meinen Schluß daraus gezogen habe, daß eine Gefangenschaftshaltung den Großpapageien niemals gerecht werden kann. Weiter schrieb ich, daß ich mich nicht (wie von Raven nachlesbar in Posting #138 niedergeschrieben) für eine Abschaffung in Privathand gehaltener Großpapageien einsetze - weil realitätsfremd und demzufolge vergeudete Zeit. Solche realitätsfernen Unterfangen muß ich mir nicht unterstellen lassen.

    Sorry - sind nun drei Sätze geworden ;).

    Gruß
    MMchen
     
  17. #156 SteveBerlin, 27. März 2008
    SteveBerlin

    SteveBerlin Mitglied

    Dabei seit:
    7. November 2007
    Beiträge:
    43
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Berlin
    Meine Frage dazu wäre einfach... wie ist es zu diesem POSTING gekommen, sollte es Deine Meinung darlegen (MMchen) oder war es "nur" eine Art INFO über das Schutzzentrum.. sozusagen als Diskussionsausgangspunkt?
    Denn zumindest steht da ja, das eine Privathaltung zu beenden aus ethischen Gesichtspunkten dringend notwendig wäre, sowie auch die einheimische Nachzucht.
    Denn zumindest kann ich persönlich nachvollziehen das sich bei diesem Posting die geister streiten weil es sich möglicherweise jeder so legt, wie er es verstehen möchte.
    UND.. um MISSVERSTÄNDNISSEN vorzubeugen.... es handelt sich um eine FRAGE ! Keinen persönlichen Angriff:-)
    Grüße aus Berlin
    Steve
     
  18. #157 mäusemädchen, 27. März 2008
    mäusemädchen

    mäusemädchen -

    Dabei seit:
    6. August 2003
    Beiträge:
    1.407
    Zustimmungen:
    25
    Ort:
    NRW
    Meine Meinung bzw. meine Grundeinstellung ist doch klar und deutlich hier nachzulesen:

    Das "besagte" Posting wurde bewußt vom Thema "abgekapselt" diesem Thread entnommen, in dem u. a. nachfolgende Postings von mir zu lesen sind:

    Gruß
    MMchen
     
  19. Raven

    Raven De omnibus dubitandum

    Dabei seit:
    6. Mai 2000
    Beiträge:
    8.726
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    Nähe Hamburg
    Der Thread steht jedem mit einem Mausklick aus dem "bewusst "abgekapselten"" Posting zur Verfügung.

    Im verlinkten Thread ist weiterhin zu lesen:
     
  20. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. Raven

    Raven De omnibus dubitandum

    Dabei seit:
    6. Mai 2000
    Beiträge:
    8.726
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    Nähe Hamburg
    Selbstverständlich können und sollen Papageien weiterhin in Privathand gehalten werden, sofern den Tieren ein akzeptables Dasein ermöglicht werden kann.
     
  22. #160 Rosita, 27. März 2008
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 29. März 2008
    Rosita

    Rosita Guest

    Hallo Langer,

    ich weiss ja, Papageienhalter sind im Prinzip ziemlich sensible Menschen, finde ich auch richtig so. Aber es wäre vielleicht auch eine Überlegung wert, ob Papageien statt weiss nicht lieber ein helles Gelb, eine Farbe der Sonne, bevorzugen würden? Aber du weichst eigentlich hier vom Thema ab, darum ging es mir gar nicht. Mich wunderte nur, wie sauber deine Wände waren, also, wäschst du sie wirklich täglich ab? Da ist kein Kleckschen zu sehen, keine Spur eines Granatapfelverzehrs, das meinte ich, als ich sagte, meine einen Tag darein, hättest tolle Fleckchen zum Putzen, grins.
    Aber warum reagierst du darauf so verbissen?

    Zu deiner Frage: Unterschied zwischen Sauberkeit und Sterilität, klar, also, da ich nciht blond bin, kenne ich auch diverse Unterschiede, die in diese Richtung gehen, und ich meine, hier gilt dasgleiche für Menschen wie für Papageien:


    Sauberkeit , würde ich mal mit Hygiene gleichsetzen, sehr wichtig, nur, es kann auch schaden, jegliche Keime auszuschalten, sodass der Organismus gar keine Möglichkeit mehr besitzt, sich dagegen zu wehren. Sauberkeit bedeutet für mich, die Vermehrung von schädlichen Keimen einzuschränken, und gefährlichen Keimen nicht die Möglichkeit zu geben, sich in einer unsauberen Umgebung festzusetzen.

    Und hier ist der Schritt zur Keimfreiheit: da wird es dann nämlich steril, und egal, ob nun Mensch oder Tier, also auch Papagei, in einer sterilen Umgebung verliert ein gesunder Organismus die Fähigkeit, eigenständig Keime zu bekämpfen, die zum normalen Umfeld gehören.


    Grüsse

    Karin
     
Thema: Gehören Exoten in unsere Gefangenschaft?
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. content

Die Seite wird geladen...

Gehören Exoten in unsere Gefangenschaft? - Ähnliche Themen

  1. Zebrafinkenfutter

    Zebrafinkenfutter: Hallo! Ist diese Zusammensetzung zu empfehlen? :) Senegalhirse 48%; Plata Hirse 33%; Kanariensaat 8,5%; Mannahirse 6%; Rote Hirse 3%; Negersaat 1,5%
  2. wir suchen einen aramann zu unserer gelbbrustarahenne 16 j

    wir suchen einen aramann zu unserer gelbbrustarahenne 16 j: wir möchten unsere aradame 16 j. nicht alleine halten und suchen nun den passenden arahahn . l.g. in 50189 elsdorf
  3. Wer will hier unsere Hühner

    Wer will hier unsere Hühner: Guten Tag, ich bin neu hier im Forum. Wir wohnen in einem ländlichen Teil von München. (Ja, das gibt es!) Wir halten Kühe und Hühner. Immer wieder...
  4. Neuzugang bei unseren großen Gänsen

    Neuzugang bei unseren großen Gänsen: Hallo, wir haben seit dem Wochenende einen Neuzugang bei unseren großen Gänsen. Unsere Auguste ist bereits schon älter und hat sich ihre...
  5. Zebrafinken geschlecht erkennen

    Zebrafinken geschlecht erkennen: :gott:Hallo! Mir wurde heute ein angebliches zebrafinkenmännchen verkauft... anscheinend ändert er noch seine farbe weil er hellbraune flecken...