Rita und Gerry, seit Jahren zusammen

Diskutiere Rita und Gerry, seit Jahren zusammen im Edelpapageien Forum im Bereich Papageien; ne bessere Alarmanlage gibts nicht ja, das stimmt :D :D :D

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. Karin G.

    Karin G. Co-Admin
    Administrator

    Dabei seit:
    22. März 2001
    Beiträge:
    24.184
    Zustimmungen:
    122
    Ort:
    CH / am Bodensee
    ja, das stimmt :D :D :D
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Hedi

    Hedi Foren-Guru

    Dabei seit:
    25. März 2002
    Beiträge:
    569
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Süden
    DAS kann ich mir lebhaft vorstellen:D.

    Ganz übel bei uns ist die Türklingel - und Bailey braucht am längsten, um sich wieder zu beruhigen.

    Gottseidank wissen alle (angefangen von Post/Paketdienste bis hin zu Freunden), dass es bei uns immer etwas dauert, bis man die Tür aufmachen kann. Vorher ist Geier-ruhigstellen angesagt:-)
     
  4. Karin G.

    Karin G. Co-Admin
    Administrator

    Dabei seit:
    22. März 2001
    Beiträge:
    24.184
    Zustimmungen:
    122
    Ort:
    CH / am Bodensee
    muss mein altes Thema wieder mal rauskramen......

    Im November hat Rita ihr letztes (natürlich wie immer unbefruchtetes) Ei gelegt und dann entdeckt, dass man sich die Feder rausrupfen kann. Seither zupft sie feinsäuberlich sämtliche nachwachsenden Kiele raus, ich könnte nur noch heulen. Warum tut sie das nach so vielen Jahren plötzlich?

    Und Gerry? Er konnte endlich wieder fliegen, alle Schwungfedern waren wieder da. Juhu, vom Wintergarten sausste er durchs Wohnzimmer bis in die Küche auf die Fensterstange, kein Problem.

    Und dann hat er sich an einem einzigen Nachmittag wieder die Schwungfedern am linken Flügel abgebissen. 0l Er glaubt nicht, dass er nun nicht mehr fliegen kann, plumpst runter, zum Glück hat er sich bisher dabei noch nicht verletzt.

    Ist einfach ein Jammer :gott:
     
  5. #304 Tanygnathus, 18. März 2011
    Tanygnathus

    Tanygnathus Co Admin
    Administrator

    Dabei seit:
    3. September 2009
    Beiträge:
    6.914
    Zustimmungen:
    76
    Ort:
    Oberschwaben
    Mensch Karin lass Dich mal :trost:
    hab Dir da keinen Rat...man sieht in die Geier einfach nicht rein..leider:traurig:
    Ich wünschte mir manchmal sie könnten einfach sagen was los ist.
     
  6. #305 animalshope, 19. März 2011
    animalshope

    animalshope Foren-Guru

    Dabei seit:
    29. Dezember 2007
    Beiträge:
    818
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    665.. in der Pfalz
    hallöchen,
    das tut mir auch leid und ja...man müßte mal in ihre kleinen köpfchen reinschauen können....
    drück die daumen, das gerry sich nicht verletzt und rita das mit dem federchen abknabbern
    wieder vergisst...

    grüsschen
    birgit
     
  7. Karin G.

    Karin G. Co-Admin
    Administrator

    Dabei seit:
    22. März 2001
    Beiträge:
    24.184
    Zustimmungen:
    122
    Ort:
    CH / am Bodensee
    hallo Leute

    heute gab es bei uns Pellkartoffeln und ich versuchte wieder mal, den Geiern die auch schmackhaft zu machen. Jeder bekam eine halbe kleine Kartoffel in den Napf, bäh, uninteressant. Dann habe ich ihnen mit grossen Gesten und vielem "hmmm, ahhh, fein, guuuut" was vorgeschmatzt. Naja, Interesse hielt sich in Grenzen. Dem Gerry ein winziges Stückchen hingehalten, er nahm es gnädig an, plumps, und schon lag es wieder auf dem Boden. Das gleiche Spielchen mit Rita. Jubel, sie nahm das Stückchen, kaute drauf herum. Also bot ich ihr dann noch ein zweites Stückchen an. Hoppla, sie schaut irgendwie giftig. Und schon hing mir das Mistviech am Daumen. Die Schnabelspitze richtig tief rein in die Fingerkuppe, Blut lief. MIST!!! Habe lange fest draufgedrückt, um die Blutung zu stillen. Nun verziert ein Pflaster den Daumen und er tut immer noch etwas weh.

    Man sollte doch besser auf die Körpersprache der Geier achten, habs ja gesehen und trotzdem. Naja, wieder um eine Erfahrung reicher. Kartoffeln sind einfach nicht ihr Ding. Basta.
     
  8. #307 Tanygnathus, 28. April 2011
    Tanygnathus

    Tanygnathus Co Admin
    Administrator

    Dabei seit:
    3. September 2009
    Beiträge:
    6.914
    Zustimmungen:
    76
    Ort:
    Oberschwaben
    Autsch..das tut mir auch gleich weh wenn ich es mir vorstelle:+schimpf
    aber ist doch echt gemein,da meint man es gut, schmatzt noch was vor und dann bekommt man noch eine ab:nene: aber so sind sie halt...
    Deinem Finger gute Besserung Karin:zwinker:

    Lg Bettina
     
  9. Nina33

    Nina33 Moderatorin
    Moderator

    Dabei seit:
    24. Oktober 2006
    Beiträge:
    2.941
    Zustimmungen:
    11
    Ort:
    37.... Niedersachsen
    Ohh Jehhh Karin,

    AUA - kann Dir auch gut nachfühlen :trost: wenn man nicht auf die Körpersprache der Geierlein achtet, kriegt man eben einen verplättet :zwinker: So gings mir vor kurzem auch mit meinem grünen Kongohahn Dayo, der mir so richtig schön ins Nagelbett gebissen hat, weil ich seine Körperhaltung falsch deutete...Sorry, Ihr lieben Gefiederten, wir sind auch nur Menschen... :zwinker:

    Gute Besserung für deinen Daumen!!
     
  10. Karin G.

    Karin G. Co-Admin
    Administrator

    Dabei seit:
    22. März 2001
    Beiträge:
    24.184
    Zustimmungen:
    122
    Ort:
    CH / am Bodensee
    hallo Nina

    willkommen im Club der Gebissenen.
    Mein Daumennagel verfärbt sich nun etwas, das gab also zusätzlich noch einen kleinen Bluterguss. Das Loch von der Schnabelspitze schmerzt zum Glück nicht mehr. ;)
     
  11. #310 animalshope, 2. Mai 2011
    animalshope

    animalshope Foren-Guru

    Dabei seit:
    29. Dezember 2007
    Beiträge:
    818
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    665.. in der Pfalz
    Hallöchen,
    deinem daumen auch gute besserung
    dachte letztens ich müßte barny ein mini stückchen käse hinhalten, manchmal nimmt er es ja auch normal...aber danach hatte ich auch ein kleines loch im daumen..*aua*
    kartoffeln mögen aber alle drei sehr gerne

    grüsschen
    birgit
     
  12. Karin G.

    Karin G. Co-Admin
    Administrator

    Dabei seit:
    22. März 2001
    Beiträge:
    24.184
    Zustimmungen:
    122
    Ort:
    CH / am Bodensee
    hallo Leute

    heute Morgen sass Rita auf der unteren Stange, total erstarrt. Wir natürlich gleich in Panik, was ist nur los? Sie reagierte überhaupt nicht, hielt den Kopf leicht schräg und Augen Richtung oben. Sieht sie womöglich nicht mehr? Habe dann die Tür geöffnet, ihr den Transportstock vor den Bauch gehalten. Sie machte einen Ausfallschritt und flog raus. Dann sass sie erstmal auf dem Boden, wieder erstarrt. Hilfe! Nach einer Weile marschierte sie in die Küche, aha, anscheinend doch alles ok. Draussen dann in der Voliere benahm sie sich wieder völlig normal.

    Am Abend, als ich sie wieder in ihren Schlafkäfig setzte, das gleiche Spiel. Sie blieb auf der unteren Stange sitzen und wieder erstarrt guckte sie nach oben. Verdammt nochmal, was hat sie nur? Wir zogen den Käfig von der Wand weg, untersuchten alles ringsherum, fanden aber nichts, was sie so erschreckt. Komisch. Sie ass nicht, auch Leckerchen würdigte sie keines Blickes, sie schielte immer wieder nach oben.
    Vor ein paar Tagen habe ich ihr einen neuen Knabberast (schwarze Johannisbeere) am Gitter befestigt, aber davor hatte sie bisher doch keine Angst.
    Und plötzlich entdeckte ich an der obersten dicken Gitterstange ein Schneckenhäusle. Das war es! Muss offenbar mit dem Ast reingekommen sein, hing eventuell unentdeckt an einem Blatt fest.
    Also Schnecke raus. Sie war immer noch erstarrt. Auch Ast raus. Und eeeeendlich kam wieder Leben in den armen Vogel. Dann konnte sie sich ihren Futternäpfen widmen. Und wir atmeten erleichtert auf.
    Gerry sass auf seiner Stange draussen und guckte der ganzen Aktion skeptisch zu.
     
  13. #312 Tanygnathus, 15. Juli 2011
    Tanygnathus

    Tanygnathus Co Admin
    Administrator

    Dabei seit:
    3. September 2009
    Beiträge:
    6.914
    Zustimmungen:
    76
    Ort:
    Oberschwaben
    So ein Schneckenhäuschen ist ja auch furchteinflößend:D:D
    kann mir richtig vorstellen wie sie da saß und Angst hatte.
    Das kenne ich nur zu gut,und wenn man dann gar nicht weiß was los ist und vor was sie Angst hat.
    Zum Glück bist Du dem kleinen Übeltäter auf die Spur gekommen.
    Hoffe Rita hat dann beruhigt schlafen können.
     
  14. #313 animalshope, 15. Juli 2011
    animalshope

    animalshope Foren-Guru

    Dabei seit:
    29. Dezember 2007
    Beiträge:
    818
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    665.. in der Pfalz
    hallöchen,
    macht man sich ja auch immer gleich sorgen,es wäre sonstwas passiert...
    aber das sie soooo empfindlich ist *g*

    grüsschen

    Birgit
     
  15. Josie22

    Josie22 Mitglied

    Dabei seit:
    21. Juni 2011
    Beiträge:
    51
    Zustimmungen:
    0
    Hallöchen,
    das ist ja wirklich süß. Was manchmal so in den Köpfen unserer Geier vor sich geht. Ein furchteinflößendes Schneckenhaus!!! Eigentlich ein interessantes Ding. Aber die Angst von ihr war wohl größer als die Neugier. Grüß die kleine sensible Rita mal ganz lieb *g*
    Schöne Ostseegrüße Josie
     
  16. lanzelot

    lanzelot Foren-Guru

    Dabei seit:
    3. November 2000
    Beiträge:
    4.605
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    ...gibts da eine App für?
    LACH!!!!...ich stell mir das wiedermal bildlich vor:):) wie gut das ich in einem chaotischen Haushalt lebe , hier ist eigentlich keiner ängstlich wenns was neues gibt.. alles neue wird erstmal angeknabbert..und danach in : BÄH!! .. LECKER....WIEDERLICH...Uninteressant..oder...sehr selten...GEFÄHRLICH eingestuft:)

    als ich vor ner weile mit einer verletzten Krähe heimkam meine Jako* Graupapagei* nur unbekümmert :" Ohh Großer Vogel , Nä?!

    ih glaub ich geh morgen mal Schnecken suchen :)
     
  17. Karin G.

    Karin G. Co-Admin
    Administrator

    Dabei seit:
    22. März 2001
    Beiträge:
    24.184
    Zustimmungen:
    122
    Ort:
    CH / am Bodensee
    soll ich dir ein paar Kilo schicken? :D
    In unserem Garten tritt man derzeit überall drauf, kein Wunder bei diesem scheusslichen Regenwetter.
     
  18. #317 Tanygnathus, 20. Juli 2011
    Tanygnathus

    Tanygnathus Co Admin
    Administrator

    Dabei seit:
    3. September 2009
    Beiträge:
    6.914
    Zustimmungen:
    76
    Ort:
    Oberschwaben
    Ich hab Heute eine meiner Schildkröten beim Schneckenfressen erwischt:k
    mir wars schlecht vom zuschauen...aber nicht die mit Häuschen...
     
  19. #318 Karin G., 28. September 2011
    Zuletzt bearbeitet: 28. September 2011
    Karin G.

    Karin G. Co-Admin
    Administrator

    Dabei seit:
    22. März 2001
    Beiträge:
    24.184
    Zustimmungen:
    122
    Ort:
    CH / am Bodensee
    hallo ihr Lieben

    im Beitrag Nr. 303 erwähnte ich es ja schon........ :nene:

    Leider ging Ritas Rupferei ständig weiter. Alle Pillchen und Tröpfchen der hiesigen Tierärzte brachten keine Besserung. Darum sind wir letzte Woche in die Tierklinik zu Dr. Sandmeier gefahren (120 km eine Strecke). Ich trau mich kaum, euch die Fotos zu zeigen:

    Während Rita noch ahnungslos in der Transportkiste sass, musste ich ausführlich über die Haltungsbedingungen berichten.
    Den Anhang im_TransportkäfigDSC07409.jpg betrachten
    dann kam die Narkose, man glaubt kaum, dass der Vogel tatsächlich noch lebt
    Den Anhang NarkoseDSC07410.jpg betrachten
    dieser grauenhafte Anblick, es zerreisst einem das Herz
    Den Anhang so_nackigDSC07411.jpg betrachten
    Blut wurde auch gezapft, der arme Hals
    Den Anhang Blut_zapfenDSC07412.jpg betrachten

    in den Hals geguckt, sieht ok aus, die Haut eigentlich auch "normal" aus. Die Federkiele kommen anscheinend irgendwie nicht richtig raus, das juckt vermutlich und daher fummelt sie dauernd dran rum. Futtermittelallergie?

    Wiegen: 480 Gramm, geht so, nicht zu dick, anschliessend gings zum Röntgen. Seufz.

    Sie hat Arthrose in beiden Knien. Bekommt nun Schmerzmittel, in der Hoffnung, dass sie ihre Federchen in Ruhe lässt. Dazu noch eine gewisse Futterumstellung. Soll es auch mal mit Pellets probieren......

    Pellets: bäh, beide warfen angewiedert diese Krümel in hohem Bogen aus dem Napf.

    Dann habe ich für Rita zwei Pellets eingeweicht, bis sie nur noch Brei waren, ihre Tropfen darunter gemischt, mit dem Löffel angeboten. Aha, so konnte man das nehmen. Und tatsächlich nach wenigen Tagen futterten beide die Pellets sogar im trockenen Zustand. Ich habe die in der "Leckerlidose" drin und biete sie einzeln mit grossem Theater an.

    Mir kommen fast die Tränen, wenn ich den nackigen Vogel sehe.
    Die Sonnenblumenkerne suche ich nun aus dem Körnerfutter raus und werde vermutlich beim nächsten Mal auch das Amazonen-Diät-Futter bestellen, die sind "ohne".
     
  20. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. lanzelot

    lanzelot Foren-Guru

    Dabei seit:
    3. November 2000
    Beiträge:
    4.605
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    ...gibts da eine App für?
    oh wehh arme rita :( hoffe mal das es bald wieder gut wird mit dem federkleid...und ja sone nakose sieht schlimm aus hatte ich ja schon bei mehreren vögeln.plötzlich sacken die weg und liegen dann da...und genausoschnell sind sie wieder da....meine emma die graupapagei dame damals.. wollte nicht aufwachen hab alles mögliche getan...damm kam die nta* emma hasste sie* und nahm sie in die hand.....augen kaum auf aber mit schnabel in richtung hand gehackt:):) ta : sooo da isse wieder fg

    und Pellets ..ja das dauert manchmal...bei mir fressen sie jetzt alle* nymphen , wellis , rotschwanzsittiche goldstirnsittiche grünzügel und zwergaras..gibts immer extra im napf die grauen mögen sie sehr..die zügel spielen damit* wer schafft es am schnellsten den napf leer zu schaufeln...gefressen werden sie dann vom boden oder ...wähhhh...schön eingeweicht im wassernapf..mit obst zusammen..kleine schweine...
     
  22. #320 Tanygnathus, 28. September 2011
    Zuletzt bearbeitet: 29. September 2011
    Tanygnathus

    Tanygnathus Co Admin
    Administrator

    Dabei seit:
    3. September 2009
    Beiträge:
    6.914
    Zustimmungen:
    76
    Ort:
    Oberschwaben
    Hallo Karin,

    Auch wenn der Anblick von Rita schmerzt, Du tust ja wirklich alles für sie.
    Ich finde es auch wirklich klasse von Dir,dass Du diese Bilder eingestellt hast,
    denn es waren bestimmt noch nicht alle beim Tierarzt und wissen wie es ausschaut wenn ein Vogel in Narkose gelegt wird,oder Blut abgenommen wird.
    Das jetzt aber nur am Rande erwähnt.

    Die Ernährungsumstellung denke ich ist auf jeden Fall mal kein Fehler wir hatten darüber ja schon einmal geschrieben gehabt,dass manche Edelpapageien bei zu viel Fettgehalt im Futter zum rupfen neigen.
    Ganz auf Pellets umstellen würde ich jetzt nicht machen,dann ist Rita ja noch weniger beschäftigt als wie wenn sie die Körner öffnen muß ( ist halt meine Meinung).
    Wenn dann ergänzend dazu.

    Was die Allergie angeht...das wäre schon auch noch eine Idee..nur müßte man darauf kommen gegen was sie allergisch sein könnte.

    Gut ist ja dass sie die Tropfen nimmt,was bekommt sie denn genau?
     
Thema: Rita und Gerry, seit Jahren zusammen
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. baumsetzlinge

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.